Rehkeule aus dem Dutch Oven mit Reisnudeln (Kritharaki).

    GRILLPATE

IMG_1658

Hallo Grillfreunde,

jetzt ist wieder Wild- und Dutch-Oven- Saison! Deswegen wurde diese Rehkeule in einem dieser tollen gußeisenen Töpfe zubereitet! Diese Rehkeule war wirklich sehr köstlich! (Habe ich von meinem Boss spendiert bekommen, er ist Jäger! Besten Dank dafür!)

Zutaten und Zubereitung : (für einen 12″ DO)

1 Rehkeule (meine hatte 1750 g), Rub-Rind von Adi Matzek, 2 Karotten (Möhren), ¼ Sellerieknolle, 250 g Schalottenzwiebel, 3 Zehen Knoblauch, Selleriegrün, 200 g Champignons, 2 Lorbeerblätter, 6 Wacholderbeeren, 8 Pfefferkörner, 3 Gewürznelken, 2 Zweige Rosmarin, ½ Vanilleschote, 6 Thymianzweige, frischen Oregano (oder Ysop), 2 Rindsuppenwürfel, Entenschmalz (oder Butterschmalz) zum Anbraten, ½ Flasche Rotwein, 1 EL Rohrzucker, Johannisbeergelee (oder Wild-Preiselbeeren).

Die Rehkeule ausbeinen und die Silberhaut entfernen. (Knochen hacken, wird mitgebraten!) Das Fleisch mit Küchengarn in Form binden und rundherum mit Rub bestreuen. In Frischhaltefolie wickeln und über Nacht im Kühlschrank marinieren.

Wegen regnerischem und windigem Wetter habe ich den Dutch Oven in den Grill gestellt und dort mit indirekter Hitze beheizt! Bei guten Wetterbedingungen einen Anzündkamin mit 25 Briketts vorbereiten!

Karotten und Sellerie putzen und in kleine Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Schalottenzwiebeln schälen und halbieren. Champignons putzen und in Stücke schneiden. Die Rehkeule 1 Std. vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Den Dutch Oven mit starker direkter Hitze aufheizen (oder alle 25 durchgeglühten Briketts darunter legen) Entenschmalz erhitzen (hatte ich von der Zubereitung einer Entenbrust übrig!) und die Rehkeule rundherum scharf anbraten. Bei Verwendung von Butterschmalz ungeräucherten Speck mitbraten (ergibt intensiven Geschmack der Sauce!) Die Rehkeule rausnehmen und warmstellen. Im Bratrückstand den Zucker karamellisieren. Jetzt den Knoblauch, dann Sellerie und Karotten anrösten. Den Knochen mitrösten. Danach zerbröselte Brühwürfel zugeben, mit Rotwein ablöschen und Rehkeule wieder reingeben. Schalotten, Selleriegrün, Vanilleschote, Thymian und Oregano zugeben. Wacholderbeeren, Pfefferkörner, Nelken, Lorbeerblätter und Rosmarin in Tee-Ei geben und dazulegen. Einen Kerntemperaturfühler in die dickste Stelle des Bratens schieben und bis zu einer Kerntemperatur von 65°C bei geschlossenem Deckel braten. Dazu den mittleren Brenner abdrehen und bei mittlerer indirekter Hitze garen. Oder die Briketts aufteilen: 7 Stk. darunter und 18 Stk. auf den Deckel legen. Bei Erreichen der Kerntemperatur, die Champignons dazugeben und kurz mitköcheln lassen. (Zubereitungszeit ca. 1 Std. 45 Min.)

Die Reisnudeln (Kritharaki) laut Packungshinweis in einem Topf mit gesalzenem Wasser „al dente“ zubereiten.

Deckel abheben (Ich habe einen neuen, praktischen Deckelheber von Petromax ! Der Deckel lässt sich wackelfrei abnehmen, reinfallen der Asche in den Topf wird verhindert!) Den Knochen, das Tee-Ei und die Gewürzstängel entfernen. Die Rehkeule rausnehmen, den Faden entfernen und das Fleisch in Scheiben schneiden. Den Braten mit einem Klecks Johannisbeergelee, Reisnudeln und Sauce servieren! Dazu wurde ein 17 Jahre alter, herrlicher Bordeaux-Wein getrunken! Hat wunderbar zum Braten gepasst! (In dem Fall wurde aber für die Sauce ein anderer Rotwein genommen!)

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Zubereitet im Petromax Dutch Oven. Sämtliches Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich!

Info : Auf das Bild klicken!

Wildschwein-Schopfbraten vom Grill mit Cole-Slaw und Röstbrot.

    GRILLPATE

IMG_1530

Hallo Grillfreunde,

jetzt ist wieder die Zeit für Wildbret aller Art! Ich habe diesen Wildschweinschopfbraten nach dem Marinieren auf der Sizzle-Zone mit Röstaromen versehen, und dann bei niedriger indirekter Hitze gegrillt! Bei Erreichen der Kerntemperatur von 68°C war der Braten weich und saftig und konnte angerichtet werden! Mit lauwarmen Cole-Slaw und Röstbrot ein Genuss!

Zutaten und Zubereitung 

FÜR DAS WILDFLEISCH UND DEN RUB

1120 g Wildschwein-Schopf (Nacken), Macho Muchacho Rub von Ankerkraut (oder 3 EL Cayennepfeffer und 3 EL Meersalz vermengen) 4 Zweige Rosmarin.

Das Fleisch waschen, trocken tupfen und auf allen Seiten mit Rub bestreuen und diesen einmassieren. Mit Frischhaltefolie einwickeln und mind. 1 Std. im Kühlschrank marinieren (noch besser über Nacht). Den Schopf auf der Sizzle-Zone (oder bei 180 – 200°C) von allen Seiten angrillen, Rosmarinzweige drauflegen, in Backpapier und Alufolie wickeln und dann bei indirekter Hitze (130°C) auf eine Kerntemperatur von 68°C BBQen (dazu einen Kerntemperaturfühler in die dickste Stelle vom Fleisch stecken) Faustregel: Garzeit 3,5 Stunden pro Kilo bei 130°C am Deckelthermometer.

Zutaten und Zubereitung 

FÜR DIE BEILAGEN 

500 g Weiss-Kraut (oder Spitzkohl), 200 g Sellerie, 200 g Karotten (Möhren), 150 g Crème fraîche, Meersalz, Pfeffer, Zucker, Kümmel, Selleriesamen, Birnenessig (oder Apfelessig).

Kraut (oder Spitzkohl) der Länge nach halbieren und von der Spitze angefangen in dünne Streifen schneiden (am besten mit einer Mandoline). Sellerie und Karotten putzen und in dünne Streifen schneiden (für ein optimales Ergebnis bietet sich die Nutzung einer Reibe an) Kraut, Sellerie, Karotten, Kümmel und Selleriesamen in einen Topf geben, kräftig salzen und zuckern und eine gute Std. einwirken lassen. Den Salat langsam erwärmen und auf ca. 50°C bringen. Crème fraîche unterheben und mit Birnenessig, Pfeffer, Salz und Zucker abschmecken.

Zutaten und Zubereitung

FÜR DAS RÖSTBROT 

Spanische Corona (oder Ciabatta), 4 TL Birnenessig (oder Apfelessig), 2 TL Mad Dog Chipotle Smoked Hot Pepper Sauce (oder Tabasco Habanero), 2 TL Salz, 2 TL Rohrzucker, 2 TL Honig, 2 TL Ahornsirup, 2 TL Knoblauchpaste, 2 TL Jalapeno & Lime Sauce von Fireland Foods.

Die Zutaten für die Würzsauce vermischen. Corona in 3 Teile schneiden. Die Stücke der Länge nach durchschneiden und die Schnittstellen mit der Würzsauce bestreichen. Am Warmhalterost knusprig aufbacken. Es schmeckt aber auch mit aufgestrichenem Bratlfett sehr köstlich.

Den Wildschweinschopfbraten gegen die Faser in Tranchen schneiden. Mit lauwarmen Cole-Slaw-Salat und Röstbrot anrichten.

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!


 

 

Rezept Nr. 136 : Mein Feldhase aus dem Dutch-Oven mit Erdäpfelknödel.

 img_8742dutch-oven-ani-small[1]    grillpaTe

Hallo Grillfreunde,

heute Abend gab es Feldhase aus dem Dutch Oven mit viel Gemüse und Rotweinsauce. Erdäpfelknödel waren die passende Beilage dazu. Das Fleisch ist nach 2 Stunden im Topf sehr saftig und weich geworden, das bedeutet: Die Zubereitung von “ Pulled Rabbit “ wäre möglich ! ( Es fiel von selbst vom Knochen ! ) Das Filet war für den Dutch Oven doch zu schade, es wurde zu Mittag mit Erdäpfel-(Kartoffel-) Knödel gereicht. ( Rezepte von Feldhasenfilet und Erdäpfelknödel sind auf dem Blog meiner Gattin („gourmeetme„) zu finden ! ).

 Zutaten und Zubereitung Feldhase : 

1360 g Feldhasenteile ( Hasenlauf, Hasenschulter), Wildgewürz, 1 Suppengrün, 2 Karotten (Möhren), 1 Lauchstange, Sellerie, Petersilie, 2 große rote Zwiebeln, 2 Paprikaschoten, 60 g fetter Speck, 250 ml Rinderfond, 1/2 L Rotwein, 2 TL grünen Pfeffer, 2 EL  getrocknete Steinpilze, Olivenöl. 12″ Dutch-Oven.

Getrocknete Steinpilze in heißem Wasser einweichen. Fleisch waschen, mit Küchenpapier abtrocknen und mit Wildgewürz von allen Seiten gut würzen. Jetzt das Gemüse putzen : Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Lauch in Ringe schneiden. Paprikaschoten entkernen und in kleine Stücke schneiden. Wurzelgemüse putzen und in Scheiben schneiden. Speck in Würfel schneiden. Olivenöl im Dutch Oven erhitzen und die Fleischteile von allen Seiten scharf anbraten bis sie gebräunt sind, herausnehmen und zur Seite stellen. Nochmals Olivenöl eingießen, den Speck und die Zwiebeln anrösten. Das Gemüse, die Pilze mit dem Einweichwasser, die Pfefferkörner zugeben und mitrösten. Das Fleisch wieder reingeben, mit Rotwein und Rinderfond ablöschen. Nun Deckel drauf und 2 Std. köcheln lassen. (im Grill bei 170°C, bei Briketts 8 Stk unten 16 Stk oben). Nach 1 Std. nachsehen und gegebenenfalls Flüssigkeit ergänzen. Nach der Zubereitung lässt sich das Fleisch vom Knochen lösen, kann zerkleinert und wieder zugegeben werden. (Oder die  Fleischstücke ganz lassen und mit der passierten Sauce servieren: Die Sauce mit einem Mixstab pürieren, 2 EL Sauerrahm zugeben und nochmals aufkochen !). Das Fleisch mit dem Erdäpfelknödel und der Sauce servieren. Ich habe noch mit Granatapfelkernen garniert (passen sehr gut dazu !)  Obwohl  meine Gattin und die Tochter normalerweise keinen Hasen essen, hat ihnen dieser vorzüglich geschmeckt !

Guten Appetit wünscht Euer

grillpate

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE 3 (Zum Anbraten wurde die Sizzle-Zone verwendet !).  Alles was ihr zum Grillen braucht, auch Lodge und Petromax Dutch Oven und Zubehör, findet ihr bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171.

Info: Auf das Bild klicken !

Rezept Nr. 129 : Mein Hirschrücken-Steak mit Vitelotte Erdäpfelpüree und Rotkrautsalat.

img_8240graphics-barbecue-828691[1]grillpaTe

Hallo Grillfreunde,

ich habe bis jetzt noch kein Hirschrücken-Steak auf die Sizzle-Zone zubereitet. Heute war es endlich soweit! Aus lila Kartoffeln ist ein wunderbares Erdäpfelpüree  entstanden. Die Sorte „Vitelotte“ ist gesünder als andere Kartoffeln und schmeckt noch dazu hervorragend! Der Rotkrautsalat, den ich für den gefüllten Hirschburger zubereitet habe, ist jetzt perfekt mariniert und wurde noch mit geriebenem Apfel und etwas Himbeeressig abgeschmeckt. Eine sehr gute Fertigsauce, mit Steinpilzen und Trüffel, wurde passend zum Steak gereicht!

Zutaten und Zubereitung Hirschrücken-Steak :

430 g Hirschrücken-Steak, etwas Olivenöl, Maldon Meersalzflocken, Sauce Porcini e Tartufo.

Die Steaks waren schon gewürzt, ich habe sie noch leicht gesalzen und mit Olivenöl eingepinselt. Die Steaks wurden beidseitig 3 Minuten auf der Sizzle Zone gegrillt (Nach halber Zubereitungszeit wegen Branding um 90° drehen). Anschließend das Fleisch noch kurz ruhen lassen und anrichten. Dazu passen Kartoffelpüree, Rotkrautsalat, Preiselbeeren und eine Pilzsauce.

Zutaten und Zubereitung Erdäpfel-Püree  :

1 kg Lila Kartoffeln (Vitelotte), Salz, etwas Milch und Butter.

Die Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und im Dampfgarer zubereiten (oder in Salzwasser weich kochen). Durch eine Kartoffelpresse drücken, salzen und mit Milch und Butter zu einem cremigen Püree verrühren. Mit Hilfe eines Dressiersacks Rosetten auf den Teller spritzen.

Zutaten und Zubereitung Rotkrautsalat :

Auf das Bild klicken um dem Link zu folgen :

img_8199

Es wurde noch mit geriebenem Apfel, gehackten Walnüssen und Himbeeressig abgeschmeckt!

Guten Appetit wünscht Euer

grillpate

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein erlöschen der Sizzle-Zone !

Info : Auf das Bild klicken !

Rezept Nr. 128 : Mein gefüllter Hirschburger mit kandiertem Speck, karamellisierten Zwiebeln und Rotkrautsalat im selbstgebackenen Vollkorn-Weckerl.

img_8216feuer_0114grillen14[1]grillpaTe

Hallo Grillfreunde,

heute gibt´s wieder einmal Burger, die Patties aus Hirschfleisch mit einem Kern aus Camembert und Preiselbeerkompott. Meine Gattin hat mir wieder Vollkornweckerl als Burger-Buns gebacken. Mit kandiertem Speck, karamellisierten roten Zwiebeln, Rotkrautsalat und karamellisierten Apfelscheiben wurde dieser Burger aufgebaut. Dieser Burger ist wieder hervorragend gut geraten, der Nachbau ist unbedingt zu empfehlen !

Zutaten und Zubereitung Burger :

4 Burger Buns, Himbeersenf von Honigschaf, 1 großer Apfel, 20 g Butter, 1 TL brauner Zucker.

Rotkrautsalat :

500 g Rotkraut (Rotkohl), 50 ml Orangensaft und Abrieb einer Orange, 2 EL Himbeeressig, 1 EL Öl, ½ TL Salz, 1 TL brauner Zucker, Kümmel, Selleriesaat.

img_8198

Patty :

500 g Fleisch vom Hirsch, z.B. vom Blatt oder Hals, 100 g fetter geräucherter Speck , 60 g Semmelbrösel, 1 Ei, 1 EL Himbeersenf von Honigschaf, Salz, tasmanischen Bergpfeffer, Paprikapulver edelsüß, Paprikapulver geräuchert, Piment d´Espelette von Ankerkraut, Knoblauchpulver, Zwiebelpulver, Chilisalz, Wildgewürz, Rub-Rind von Adi Matzek, 3 Tropfen Liquid Smoke.

Füllung :

Camembert, Preiselbeerkompott.

Das Fleisch vom Reh und den fetten Speck in Würfel schneiden, mischen und fein wolfen. Die Hackmasse mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Gewürzen und Senf würzen. Das Ei und die Semmelbrösel dazu geben und alles gut miteinander verkneten. Aus der Masse 3 gleichgroße Pattys formen (mit Napoleon Burgerpresse für gefüllte Burger Mulde ausformen, mit Camembert und Preiselbeerkompott füllen und mit Hackmasse fertigstellen) und bis zum Grillen abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Den Rotkohl vierteln, den Strunk entfernen und in sehr feine Streifen schneiden. Alles in eine große Schüssel geben und mit Salz und Zucker mischen. Den Kohl kurz mit den Händen etwas durchkneten, bis ihr merkt, dass der Kohl feucht wird. Kohl zur Seite stellen und 10 Minuten ziehen lassen.

In der Zwischenzeit den Apfel schälen und in ca. 3 bis 5 mm  dicke Scheiben schneiden. Die Butter und den braunen Zucker in eine große Pfanne geben und vorsichtig erhitzen, so dass der Zucker karamellisiert. Apfelscheiben in die Pfanne geben und kurz darin braten, damit sie leicht karamellisieren. Karamellisierte Äpfel aus der Pfanne nehmen und zum Abkühlen zur Seite stellen.

Den Orangensaft und Abrieb für den Rotkrautsalat erhitzen und mit dem Essig und dem Öl über den Kohl gießen. Kümmel und Selleriesaat nach Belieben zugeben. Alles gut miteinander vermischen und bis zur Verwendung zur Seite stellen. Ab und an durchrühren.

img_8199

Die Pattys aus dem Kühlschrank nehmen und in einer großen Pfanne oder auf dem Grill (Sizzle Zone) beidseitig für ca. 3 Minuten braten oder grillen. Die Burger Buns aufschneiden und im Grill an der Schnittstelle kurz antoasten. Die untere Hälfte mit Himbeersenf bestreichen und mit Rotkrautsalat belegen. Das Patty darauf setzen und mit Speck, Zwiebeln und Apfelscheiben belegen. Den Deckel darauf setzen und servieren.

Zutaten und Zubereitung karamellisierte Zwiebel :

1 große rote Zwiebel, Ahornsirup.

Zwiebel in dünne Scheiben schneiden. Auf der Gußeisenplatte angrillen und etwas Ahornsirup darübergießen. Weitergrillen bis die Zwiebel gebräunt und karamellisiert ist.

Zutaten und Zubereitung kandierter Speck :

Durchwachsener Speck, ca. 3-4 mm dick geschnitten, Ahornsirup, Cayennepfeffer oder Paprikapulver.

Den Speck mit Ahornsirup bestreichen und auf die eingeölte, vorgeheizte Gußeisenplatte legen . Jede Speckscheibe mit etwas Paprikapulver würzen und kurz angrillen. Die andere Seite ebenfalls mit etwas Sirup bestreichen, mit einer Prise Paprikapulver würzen und grillen bis der Speck goldbraun karamellisiert ist.
Entweder sofort weiterverarbeiten oder für den späteren Verzehr auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Zutaten und Zubereitung Vollkorn-Burger-Buns :

Im Blog “ gourmeetme“ meiner Gattin zu finden !

Diesmal sind sie mit Kürbiskernen anstatt Kümmel bestreut, sonst die gleiche Rezeptur !

Um dem Link zu folgen auf das Bild klicken ! IMG_5438

Guten Appetit wünscht Euer

grillpate

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE 3. Napoleon Gußplatte, Fleischwolf und Burgerpresse (perfekt für gefüllte Burger !) sind bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich.

Info: Auf das Bild klicken

Rezept Nr. 77 : Mein Hirschburger mit kandiertem Speck im selbstgebackenen Vollkorn-Weckerl.

IMG_5461feuer_0114grillen14[1]grillpaTe

Hallo Grillfreunde,

heute gibt´s wieder einmal Burger, die Patties diesmal aus Hirschfleisch mit einem Kern aus Champignons. Meine Gattin hat mir Vollkornweckerl als Burger-Buns gebacken. Die Zubereitung des kandierten Specks war auch ihre Idee. Ich habe dann noch eine hervorragende, dazu passende, Sauce kreiert. Dieser Burger ist wirklich gut geworden, und wird in die Kategorie meiner besten Rezepte aufgenommen. Ich habe mich dabei von „Beef Buddy“ Chakall inspirieren lassen !

Zutaten und Zubereitung Burger :

600 g Fleisch vom Hirsch, z.B. Keule, 100 g fetter, geräucherter Speck (vom Mangalitzaschwein), 1 geschälter und geriebener Apfel, 50 g Semmelbrösel, 1 EL Harissa, 1 rote Chili fein geschnitten, getrocknete Chili aus dem Chilischneider (wer´s scharf mag!), 1 rote Zwiebel fein gehackt, 1 EL brauner Rohrzucker, Liquid Smoke (für Raucharoma!) einige Tropfen Höllenfeuer Shot von Felix, etwas Knoblauchpaste.

Für die Fülle: 2 Champignons fein gehackt, etwas Kräuterbutter.

Für den Belag: Etwas Briekäse und 3 Champignons in Scheiben geschnitten, 1 Bund Koriandergrün und 6 Scheiben kandierten Speck (Rezept unten).

Das Fleisch vom Hirsch und den fetten Speck in Würfel schneiden, mischen und fein wolfen. Alle Burgerzutaten mit dem Fleisch zu einer festen Masse vermengen. Das Gehackte mit einem feuchten Leinentuch abdecken und 1 Std. ruhen lassen, damit alle Zutaten einziehen können. Aus der Masse, mit Napoleon Burgerpresse Mulde ausformen, mit Champignons und Kräuterbutter füllen, 4 gleichgroße Pattys formen und auf dem Grill (Gußeisenplatte bei starker, direkter Hitze, auf strukturierter Seite. Wegen Grillmuster bei halber Zubereitungszeit um 90° drehen!) beidseitig für ca. 6 Minuten  grillen. Champignons auf der Gußplatte grillen. Briescheiben auf die Patties geben, schmelzen lassen und die Champignons drauflegen. Die auf der Schnittseite gerösteten Burger Buns aufschneiden. Die untere Hälfte mit Himbeersenf von Honigschaf, BBQ Sauce oder Ketchup nach Geschmack bestreichen, Das Patty darauf setzen mit Koriandergrün, Tomatenscheibe und kandierten Speckscheiben belegen (Tipp: Karamellisierte Apfel- oder Birnenscheibe passt auch gut dazu, Rezept dafür ist unten zu finden!). Den Deckel mit Sauce (Rezept unten) bestreichen, darauf setzen und servieren.

Zutaten und Zubereitung Apfel oder Birne karamellisiert :

400 g Äpfel oder Birnen, 20 g Butter, 1 TL brauner Zucker.

Die Äpfel oder Birnen schälen und in ca. 3 bis 5 mm dicke Scheiben schneiden. Die Butter und den braunen Zucker in eine große Pfanne geben und vorsichtig erhitzen, so dass der Zucker karamellisiert. Äpfel- oder Birnenscheiben in die Pfanne geben und kurz darin braten, damit sie leicht karamellisieren. Karamellisierte Äpfel oder Birnen aus der Pfanne nehmen und zum Abkühlen zur Seite stellen.

Zutaten und Zubereitung kandierter Speck :

Durchwachsener Speck, ca. 3-4 mm dick geschnitten, Ahornsirup, Cayennepfeffer oder Paprikapulver.

Den Speck auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit Ahornsirup bestreichen. Jede Speckscheibe mit etwas Cayennepfeffer würzen und im auf 180°C vorgeheizten Backofen 15 Minuten backen, dann einmal wenden und die andere Seite ebenfalls mit etwas Sirup bestreichen und mit einer Prise Cayennepfeffer würzen und weitere 15 Minuten backen, bis der Speck goldbraun karamellisiert ist. 
Entweder sofort weiterverarbeiten oder für den späteren Verzehr auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Zutaten und Zubereitung Sauce : 

1 Knoblauchzehe fein gehackt, Olivenöl, 3 EL Preiselbeerkompott, 2 EL Ketchup, 50 ml Wasser, Prise Salz und Prise brauner Zucker, 1/4 TL End of Sanity Sauce von Fireland Foods, Getrockneten Chili aus dem Chilischneider.

IMG_5453

Alle Zutaten mit dem Wasser einkochen, mit Salz und braunem Zucker abschmecken.

Zutaten und Zubereitung Vollkorn-Burger-Buns :

Im Blog “ gourmeetme“ meiner Gattin zu finden !

Um dem Link zu folgen auf das Bild klicken !

 IMG_5438

Guten Appetit wünscht Euer

grillpate

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE 3. Napoleon Gußplatte, Fleischwolf und Burgerpresse (perfekt für gefüllte Burger !) sind bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich.

Info: Auf das Bild klicken

Rezept Nr. 75 : Mein Wildschweinbraten aus dem Dutch-Oven mit Serviettenknödel.

IMG_5277 feuer_0114dutch-oven-ani-small[1]    grillpaTe

Hallo Grillfreunde,

willkommen in der Dutch Oven Saison. Heute gibt es Wildschwein mit viel Gemüse und Pilzen, dazu Serviettenknödel.

Zutaten für Marinade :

1,2 kg Wildschweinschulterbraten, 500 ml Buttermilch, Wildgewürzmischung, 5 Wacholderbeeren gemörsert.

IMG_5250IMG_5251IMG_5255IMG_5256

Die Zutaten für die Marinade vermischen und den Wildschweinschulterbraten für 48 Stunden, im Kühlschrank, darin einlegen. Mit einem Vakuum-Mariniergerät ist eine Marinierzeit von 12 Stunden ausreichend.

Zutaten für Gemüse :

2 Fenchelknollen, 3 Paprikaschoten, 5 Karotten (Möhren) und ca. 10 Kartoffeln geschält, in Stücke geschnitten, 1 Bund Lauchzwiebel und 1 Stange Lauch in Röllchen geschnitten, 4 Zehen Knoblauch fein gehackt, 125 g Champignons in Stücke geschnitten, getrocknete Steinpilze in heißem Wasser eingeweicht, 2 EL Tomatenmark, persisches Blausalz, tasmanischer Bergpfeffer aus der Mühle, Wildgewürzmischung, 1 Glas Wildfond, 1 Flasche dunkles Bier, Bauchspeck in kleine Würfel geschnitten, Olivenöl zum Anbraten, 2 Rosmarin- und Thymianzweige.

IMG_5253IMG_5254

Zubereitung :

Fleisch aus der Marinade nehmen, abwaschen und trockentupfen. (Marinade entsorgen!). Bratenstücke im Dutch Oven unter starker Hitze von allen Seiten scharf anbraten, rausnehmen, salzen, pfeffern und warmhalten. Im Dutch Oven den Speck glasig anlassen, Zwiebel, Knoblauch, Fenchel und Tomatenmark zugeben und mitrösten. Karotten, Kartoffeln, Paprika und Steinpilze (mit Einweichwasser, wegen Geschmack!) reingeben und mitbraten. Mit dunklem Bier (z.B. Budweiser dark) und Wildfond ablöschen. Bratenstücke, Rosmarin-, Thymianzweige und Wildgewürz zugeben und bei geschlossenem Deckel ca. 1 Std. garen. Jetzt Champignons zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch 1 Std. weitergaren.
Für den 12 “ Dutch-Oven 24 Briketts vorglühen, 8 darunter, oben drauf 16 Briketts legen.  Je nach Größe der Kohlen und Witterung sollten sie für 2 Stunden köcheln ausreichen. Die Gartemperatur beträgt 180 °C, nach einer Garzeit von ca. 2 Stunden ist der Braten fertig, eine Kerntemperatur von 85°C im Fleisch sollte jedoch erreicht werden. Wenn die Sauce abgeseiht werden soll, den Wildschweinbraten herausnehmen und warmhalten.

IMG_5177IMG_5178IMG_5179IMG_5259IMG_5260IMG_5261IMG_5265IMG_5267IMG_5268IMG_5269IMG_5270IMG_5271IMG_5273IMG_5274IMG_5275IMG_5276

Wildschweinbraten aufschneiden, mit Gemüse und Serviettenknödel servieren. Dazu schmeckt ein kühles Weizenbier. (Tipp wenn´s zuviel geworden ist: Diese Gerichte im Dutch Oven schmecken auch aufgewärmt hervorragend !)

Rezept für Serviettenknödel :

Im Blogbeitrag Nr. 59 zu finden.  Bild anklicken um Link zu folgen !

IMG_5228IMG_5272 

Guten Appetit wünscht Euer

grillpate

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE 3 (Zum Anbraten wurde die Sizzle-Zone verwendet !).  Alles was ihr zum Grillen braucht, auch Lodge und Petromax Dutch Oven und Zubehör, findet ihr bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171.

Info: Auf das Bild klicken !