Dry-Aged T-Bone Steak mit gegrilltem Fenchel und Erdäpfelspiralen aus dem Drehkorb / Vorspeise: Grillgemüse mit Halloumi und Schinken / Dessert: Snickers im Speckmantel.

    GRILLPATE

Hallo Grillfreunde,

ein Steak in sehr guter dry-aged Qualität (7 Wochen gereift!) ist wieder einmal traumhaft zart und saftig geworden! Ein Steak dieser Qualität sollte auf der Sizzle Zone zubereitet werden! Mein favorisierter Garzustand ist dabei „medium rare“ mit kräftigen Röstaromen und rauchigem, intensivem Fleischgeschmack! Perfekt dazu passen die Beilagen, wie die Erdäpfelspiralen und der gegrillte Fenchel! Zur Einstimmung gegrillter Halloumi und Grillgemüse! 2 Snickers wurden zu einem köstlichen Dessert verarbeitet! (Ich war überrascht, wie gut das geschmeckt hat!)

Zutaten und Zubereitung Steak :

1 dry-aged T-Bone Steak, Meersalz, 2 Zweige Rosmarin, Maldon Meersalzflocken, Steakpfeffer (oder 9 Pfeffer Symphonie von Ankerkraut).

Die Steaks vor dem Grillen Raumtemperatur annehmen lassen und salzen.

Die Sizzle-Zone vorheizen (ohne Sizzle-Zone direkte starke Hitze 230-290°C), die Steaks je Seite 3 Min. für medium rare grillen (ohne Sizzle-Zone 6 Min.) Wegen Grillmuster nach halber Zeit um 90° drehen. Dann von der Sizzle-Zone nehmen, mit Rosmarin belegen, in Backpapier und Alufolie einwickeln (glänzende Seite nach innen) und 10 Min. bei niedriger indirekter Hitze im Grill nachziehen und ruhen lassen.

Zutaten und Zubereitung Fenchelgemüse : 

1 Fenchelknolle, Grillschinken, Salz, Rapsöl, Sojasauce.

Den Strunk und das Fenchelgrün von der Fenchelknolle entfernen. Den Fenchel in Stücke teilen, salzen, mit Rapsöl und ein wenig Sojasauce bestreichen. Mit Grillschinken umwickeln, diesen mit Zahnstochern befestigen und in eine mit Rapsöl gefettete Schwedenschale legen. Bei niedriger direkter Hitze grillen bis der Schinken knusprig gebräunt ist!

Zutaten und Zubereitung Erdäpfelspiralen :

4 große Erdäpfel (Kartoffeln), Olivenöl, Pommes Frites Salz von Ankerkraut.

Die Erdäpfel schälen und gut waschen. In das Lurchgerät einspannen und zu Spiralen schneiden. Die Erdäpfel mit dem Öl begießen und durchschwenken. Den Grill auf indirekte mittlere Hitze vorbereiten und den Heckbrenner auf kleiner Stufe vorheizen. Spiralen in den Weber-Drehkorb geben, diesen auf dem Drehspieß montieren und darin die Spiralerdäpfeln goldbraun grillen. Danach mit Pommes Frites Salz würzen.

Das Steak gegen die Faser aufschneiden, mit Maldon Meersalzflocken und Steakpfeffer bestreuen und mit dem Fenchel und den Spiralerdäpfeln anrichten. BBQ-Saucen, Ketchup und Sauergemüse nach Belieben dazu reichen!

Zutaten und Zubereitung Grillgemüse :

1 Zucchini, 1 Melanzani, 1 Tomate, Halloumi-Grillkäse, Grillschinken, Salz, BBQ-Gewürz von Ankerkraut, Rapsöl.

Die Zucchini in längliche und die Melanzani in runde Scheiben schneiden. Die Tomate durchschneiden. Den Halloumi in Scheiben schneiden. Alles mit Rapsöl einstreichen, die Zucchini und Melanzani salzen und mit Kräutergewürz bestreuen. Auf der mit Rapsöl eingeölten und auf mittlere direkte Hitze aufgeheizte Gußeisenplatte (strukturierte Seite)    beidseitig grillen bis ausgeprägtes Grilligster zu sehen ist. Den Grillschinken ebenfalls knusprig darauf der grillen. Auf Teller anrichtend mit Taggiasche Oliven garnieren!

Zutaten und Zubereitung Snickers :

2 Stk. Snickers, 2 Frühlingsrollenblätter. 4 Baconscheiben.

Die Frühlingsrollenblätter mit Wasser bestreichen (damit sie weich und flexibel werden). Snicker drauflegen und darin einwickeln. Danach mit Bacon umwickeln. Die Gusseisen-Wendeplatte mit niedriger direkter Hitze vorheizen und mit Rapsöl einpinseln. Die Snickers im Baconmantel auflegen und beidseitig grillen bis Grillmuster zu sehen ist. Schmeckt wirklich köstlich, probiert es einfach mal aus!

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!

Geflügel-Tajine mit Huhn und Couscous.

    GRILLPATE

IMG_1062

Hallo Grillfreunde,

heute kommt wieder die Tajine zum Einsatz! Durch den Gusseisenunterteil eignet sie sich wunderbar für den Gas- oder Kohle-Grill! (ist aber auch am Herd verwendbar!) Das Huhn ist sehr zart und aromatisch geworden. Durch den speziell geformten Oberteil werden die Zutaten langsam gedämpft und die Aromen verbinden sich perfekt auch ohne umzurühren!

Zutaten und Zubereitung : für 2 Personen

Geflügel Tajine
2 Hühnerkeulen (oder Hühnerbrüste), 1 EL geklärte Butter (Butterschmalz), 1 EL Olivenöl, 1 kleine rote Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 kleine Tomate, 1 grüne Paprikaschote, 1 kleine Bio-Zitrone, 100 ml Geflügelfond, Salz, Orangenpfeffer, ½ g Safranfäden, 1 kleine Zucchini, ½ Melanzani, 1 Karotte (Möhre), 1 kleines Stück Ingwer, Harissa, Ras el Hanut, Marokkanisches Paprikapulver mit Öl von Neni.

Couscous
125 g Instant Couscous, 150 ml sehr heißes, leicht gesalzenes Wasser, 1 EL Olivenöl, Schwarzer Pfeffer (oder Tellicherry Pfeffer)

Außerdem
1 Tajine-Form
Glatte Petersilie

Zubereitung der Geflügel Tajine 

Die Hühnchenkeulen von Haut und Sehnen befreien, die Keule senkrecht stellen und den Knochen von beiden Seiten ringsum freischneiden. Das Fleisch vorsichtig vom Knochen schaben. Dabei abwechselnd von beiden Seiten arbeiten, bis sich der Knochen herausziehen lässt. Jede ausgelöste Keule quer in zwei Stücke teilen.
Geklärte Butter und Olivenöl in der Tajine erhitzen. Die Geflügelstücke darin in 5 Minuten goldbraun anbraten.
Zwiebel schälen und hacken, Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Tomate vom Stielansatz befreien und auf der gegenüberliegenden Seite kreuzweise einschneiden. 10 Sekunden in kochendes Wasser tauchen, häuten, vierteln und entkernen. Karotte, Paprikaschote, Melanzani und Ingwer putzen und feinwürfelig schneiden. Zitronenzesten von ½ Zitrone abziehen und den Saft auspressen, die zweite ½ Zitrone in dünne Scheibchen schneiden. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Karotte, Paprika, Melanzani, Tomate, die Zitronenzesten und den Saft zum Huhn geben. Geflügelfond zufügen und 15 Minuten unter geschlossenem Tajine-Deckel auf kleiner Flamme schmoren.
Mit Salz, Orangenpfeffer, Ras El Hanut, Harissa, Marokkanischem Paprikapulver und Safran würzen. Zugedeckt weitere 10 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Im hohen Tajine-Deckel kondensiert aufsteigender Dampf besonders gut und hält das Gericht saftig. Sollte ersatzweise ein Topf mit flachem Deckel verwendet werden, muss eventuell etwas Fond zugefügt werden.
Von den Zucchini Stiel- und Blütenansatz abtrennen. Senkrecht stellen und von allen 4 Seiten eine 5 mm dicke Scheibe abschneiden. Den inneren, viereckigen Teil mit den wässrigen Kernen wegwerfen oder anderweitig verwenden. Alle Zucchinischeiben ein- oder zweimal längs teilen und danach quer in 4 cm lange Stücke teilen. Zucchini auf dem Geflügel verteilen und zugedeckt in 5 Minuten al dente garen.

 

Couscous
Couscous erst kurz vor dem Servieren zubereiten. Den Grieß mit leicht gesalzenem, kochendem Wasser übergießen. Olivenöl darüber träufeln, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und 5 Minuten quellen lassen.

Fertigstellen und Anrichten
Couscous im Halbkreis auf vorgewärmte heiße Teller geben. Die Geflügel Tajiine mit Petersilienblättchen und Zitronenspalten garniert auf der anderen Tellerseite anrichten.

 

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!


Spare-Ribs low and slow cooked mit gegrilltem Mais und Potato-Wedges .

    GRILLPATE

IMG_1005

Hallo Grillfreunde,

heute mal vorgekochte Fertigware getestet! (Da wir keine Zeit für eine sechsstündige Zubereitung von Spareribs hatten!)

Zutaten und Zubereitung Spare-Ribs :

3 Stk. Spareribs mariniert und vorgekocht von Tann.

Die Spareribs laut Verpackungshinweis am Grill zubereiten. Testergebnis: Sie schmeckten wirklich gut! Natürlich sind die nach 3-2-1 Methode (3 Std. smoken, 2 Std. dämpfen und 1 Std. glasieren) zubereiteten Ribs, die vom Knochen fallen, besser! Aber für Spontangriller eine gute Alternative!

Zutaten und Zubereitung Maiskolben :

4 Stk. Maiskolben vorgekocht.

Auf dem Rost unter mehrmaligem Wenden bei mittlerer direkter Hitze grillen bis sie rundherum gebräunt sind. Danach mit etwas Butter einpinseln. Salzen nach Belieben!

Zutaten und Zubereitung Potato-Wedges :

IMG_0427

Link folgen: -> Potato Wedges

Die Spare-Ribs mit Maiskolben, Potato-Wedges anrichten. Senf und BBQ-Saucen nach Belieben dazu reichen! (z.B. Marillen-Weingartenpfirsich-Chutney)

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!

Würstelspieße.

GRILLPATE

IMG_1001

Hallo Grillfreunde,

wieder einmal eine schnelle Nummer vom Grill!

Diese Würstelspieße sind schnell fertig, ein Baguette mit Kräuterbutter zum aufbacken und Pimientos de Padròn haben sich auch noch gefunden!

Zutaten und Zubereitung Spieß :

1 Pkg. Grillzwerge von Radatz (kleine Käsekrainer, Rostbratwürstel, Mediterrane Bratwürstel und Bernerwürstel zum Grillen), Pimientos de Padròn (burgenländische Bratpaprika), Ketchup oder BBQ-Sauce nach Belieben.

Würstel halbieren und auf Doppelspieße (oder auf jeweils 2 Holzspieße, diese einölen um die Würstel leichter aufspiessen zu können) stecken (so bleiben sie beim Wenden in Position). Die Napoleon Gusseisen-Wendeplatte (strukturierte Seite) mit hoher direkter Hitze vorheizen und einölen. Die Bratwurstspieße darauf grillen bis Grillimuster zu sehen ist. Die Bratpaprika darauf grillen bis sie gebräunt sind. Die Baguettes kurz am Warmhalterost rösten. Mit Krautsalat, Bratpaprikas, Kren (Meerrettich) und Baguette servieren!

 

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!

Porchetta vom Drehspieß mit gefüllten Tomaten und Potato-Wedges.

    GRILLPATE

IMG_1032

Hallo Grillfreunde,

Ich habe heute italienische Porchetta am Drehspieß zubereitet! Um 8 Personen satt zu kriegen musste ein größeres Stück aufgespießt werden. Die Zubereitung der gefüllten Tomaten hat meine Gattin Sabine übernommen. Eine größere Menge Erdäpfel sind zu Potato-Wedges verarbeitet worden! Dieses wirklich köstliche Gericht wird es öfter geben, es war einfach zu gut! Wenn ihr einen Sizzle-Backburner habt, sollte unbedingt ein Drehspieß dazu angeschafft werden! Wenn ihr diese Porchetta einmal gekostet habt, wisst ihr warum er gebraucht wird!

Zutaten und Zubereitung:

Porchetta: 

3,5 kg Schweinebauch mit Schwarte ohne Knochen, 3 Knoblauchzehen, 3 EL grobes Meersalz, 1 gehäufter TL Fenchelsamen, Majoran, Thymian, Rosmarin, Salbei, Oregano, Abrieb von 1 Bio-Zitrone, BBQ-Gewürz Schwein.

Woher kommt Porchetta?

Der Ursprung von Porchetta lässt sich bis ins alte Rom zurückverfolgen. Es gibt Legenden, die besagen, dass der gerollte Schweinebauch zu den Lieblingsspeisen des Kaisers Nero zählte. Porchetta ist in ganz Italien beliebt, kommt ursprünglich aber aus Ariccia bei Rom. „Porchetta di Ariccia“ ist eine geschützte Herkunftsbezeichnung.
Es gibt zahlreiche Varianten, welche sich vor allem durch die Füllung unterscheiden. Ein Klassiker und die wohl beliebteste Variante ist eine Füllung aus frischen Kräutern, Knoblauch und Fenchel.

Equipment:

Küchenspagat, elektrischer Drehspieß, Marinierpinsel, Räucherpfeife, Apfel-Räucherchips.

Die Fenchelsamen in einer Pfanne anrösten (der Fenchel entfaltet sein volles Aroma!), danach mit dem Meersalz mörsern. Die Kräuter und den Knoblauch fein hacken und mit Zitronenabrieb und Meersalz-Fenchelsamenmischung vermengen. Alle Knorpel und Knochenreste aus dem Bauchfleisch entfernen, in der Mitte einmal der Länge nach einschneiden, aufklappen, mit BBQ Gewürz und Kräutermischung innen kräftig bestreichen, eng zusammenrollen, sodass sich die Schwarte an der Außenseite befindet. Außen mit grobem Meersalz einreiben und mit Spagat fest zusammenbinden

Das Bauchfleisch auf einen Drehspieß stecken, in den Grill setzen, den Drehspieß einschalten und für das abtropfende Fett eine Schwedenschale (Edelstahl-Gastrobräter von IKEA) in den Grill stellen (schützt den Grill vor Verschmutzung) Es sollte beim Fleisch eine Kerntemperatur von 80°C erreicht werden. Es wird mit indirekter Grillmethode bei einer Temperatur von 160-180°C gegrillt. Den Backburner (wenn vorhanden) auf kleinster Stufe mitlaufen lassen, wegen der knusprigen Schwarte gegen Ende der Grillzeit (2 – 2 ½ Std.) aber auf volle Leistung einstellen. (Es kann auch eine Räucherpfeife, mit mind. 2 Std. vorher angefeuchteten Räucherholz-Chips nach Belieben befüllt, eingesetzt werden!)

Tipp: Während des Grillens kann man den Bauchspieß öfters mit dem herabgetropften Saft bestreichen!

Gefüllte Tomaten :

Kleiner Tipp: Für gefüllte Tomaten eignen sich, auf Grund ihrer Größe, besonders gut Fleisch- und Flaschentomaten.

Olivenöl, 450 g frischer Mangold (oder Spinatblätter), Salz, 8 Tomaten, 2 – 3 Knoblauchzehen, 1 Zwiebel (oder Röstzwiebeln), 2 EL Olivenöl, 200 g Ricotta, 2 Eier, 4 EL geriebener Parmesan, Pfeffer aus der Mühle, Muskat frisch gerieben.

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Einen Bräter mit etwas Öl auspinseln.

Den Mangold (oder Spinat) gründlich waschen, die Stängel entfernen und ca. eine Min. in kochendem Salzwasser blanchieren. Abgießen, kalt abschrecken und gut ausdrücken. Anschließend grob hacken.

Die Tomaten waschen, einen Deckel abschneiden (Zick-Zack-förmig sieht schön aus) und die Kerne ausschaben.

Den Knoblauch und die Zwiebel abziehen, fein hacken und im Öl glasig anschwitzen. Dann in eine Schüssel geben und mit dem Spinat, dem Ricotta, den Eiern und dem Parmesan vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzig abschmecken und in die Tomaten füllen. In die Auflaufform setzen und die Deckel auflegen. Etwa 20 Minuten backen und heiß, nach Belieben im Bräter, servieren.

Potato Wedges :

2 kg Erdäpfel (Kartoffeln), Olivenöl, Geflügelgewürz, BBQ Gewürz, Piment d´Espelette. Rosmarin und Salbei.

Die Erdäpfel waschen und mit Kartoffel-Wedger in gleiche Teile schneiden. (Heurige müssen nicht geschält werden!) In einer Schüssel mit den Gewürzen und dem Olivenöl vermengen. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und 45 Min. im Rohr knusprig backen. Ab und zu durchrühren, damit die Erdäpfel nicht übereinander liegen. Danach mit gehackten Kräutern bestreuen.

Porchetta vom Spieß abnehmen, Küchenspagat entfernen, und den Braten in Scheiben aufschneiden. Mit den Kartoffel-Wedges und gefüllten Tomaten servieren!

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!

Picanha von der Sizzle-Zone mit Speck-Fisolen und rotem Brot.

    GRILLPATE

IMG_0972

Hallo Grillfreunde,

jetzt habe ich mir das richtige Fleisch für ein original brasilianisches Currasco Gericht, nämlich Picanha, von Metro geholt. Ein gut gereifter US-Tafelspitz mit kräftiger Fettauflage sollte es jedenfalls sein. (Tafelspitz aus Österreich ist für das traditionelle Suppengericht perfekt geeignet! Durch die zu kurze Reifung und die fehlende Fettauflage ist es jedoch für Picanha nicht geeignet!) Das Fleisch wurde auf einem original brasilianischen Currasco-Spieß gezizzled! Als Beilage Fisolen mit Speck und ein rotes Brot (Hat meine Gattin Sabine (https://gourmeetme.blog) für mich gebacken!

Zutaten und Zubereitung Picanha :

1000 g  US Tafelspitz, Meersalz (z.B. Maldon Meersalzflocken). 9 Pfeffersymphonie von Ankerkraut.

Den Tafelspitz in Faser-Richtung in drei, 6 cm dicke, Stücke schneiden, salzen und vor dem Grillen 15-30 Min. Raumtemperatur annehmen lassen. Die Fleischscheiben mit der Fettseite nach außen auf den Churrasco-Spieß stecken

Die Sizzle-Zone vorheizen (ohne Sizzle-Zone direkte starke Hitze 230-290°C), den Spieß auf dem Windschutzblech auflegen und unter ständigem Drehen scharf grillen. Dann den Spieß von der Sizzle-Zone nehmen und im  Grill bei 75 °C indirekter Hitze bis zu einer Kerntemperatur von 55 °C nachziehen lassen. (Dazu Kerntemperaturfühler an der dicksten Stelle vom Fleisch einstecken, ohne den Spieß zu berühren!)

Zutaten und Zubereitung Fisolen :

500 g Fisolen (grüne Bohnen) geputzt, 50 g Bacon in kleine Stücke geschnitten, 1/8 l Wein oder Brühe, Pfeffer und Salz.

Den Speck in einer beschichteten Pfanne anbraten, die Fisolen zugeben und mitbraten. Mit Wein oder Brühe aufgießen. Zugedeckt 15 Min. weiterköchelnd lassen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Zutaten und Zubereitung rotes Brot :

500 g Mehl, 300 ml Rote Rüben- (rote Bete-) Saft, 1 Pkg Trockengerm, 1 TL Salz, 1 TL Zucker.

Alle Zutaten in der Küchenmaschine (Kitchen Aid) zu einem Teig verkneten. Den Teig, mit einem Küchentuch zugedeckt an einem warmen Ort 1 Std. gehen lassen. Danach den Teig nochmals durchkneten und 20 Min. gehen lassen. Danach den Teig zu 2 Baguettes formen. Im auf 200°C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Ofen 25 Min. backen! Das Brot bekommt vom Rote Rüben-Saft eine wunderbare Farbe und schmeckt einfach köstlich!

IMG_0966

Die Fleischstücke vom Spieß nehmen. Picanha und Speckfisolen am Teller anrichten und servieren. Rotes Brot dazu reichen! Das Fleisch war ein Traum: Es war butterweich und saftig, mit einem wunderbaren Fleischgeschmack!

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!

Paella am Grill zubereitet.

     GRILLPATE 

IMG_0782

Hallo Grillfreunde,

meine Frau hat mich mit dieser Paella überrascht! Ich habe dieses Gericht auf meiner Seite eingestellt, da es am Gasgrill zubereitet wurde! Die Paella war so köstlich, dass ich noch eine 2. Portion essen mußte! Dank an meine Frau Sabine (https://gourmeetme.blog), diese Überraschung ist gelungen!

Zutaten und Zubereitung Paella :

6 Stk. Hühnerbrüste, Miesmuscheln, 10 Stk. Surimi (Garnelenersatz), ½ Pkg. TK Meeresfrüchte-Mix vorgekocht, 1 roter Spitzpaprika in Ringe geschnitten, 1 Bd. Frühlingszwiebel in Scheiben geschnitten, 5 Knoblauchzehen fein gehackt, 300 g TK Erbsen aufgetaut, 4 Tassen Risottoreis, 2 EL Olivenöl.

1 L selbstgemachte Hühnerbrühe mit 1 TL Meersalz, 1 Portion Weinviertler Safran und etwas Piment d´Espelette gewürzt.

Bei direkter starker Hitze in einer Paellapfanne, mit 2 EL Olivenöl, die Hühnerbrüste auf beiden Seiten scharf anbraten und herausnehmen. Die Zwiebel und den Knoblauch glasig anbraten, den Paprika zugeben und braten. Nun den Risottoreis zugeben, mitbraten und mit 1 Schöpflöffel Hühnersuppe ablöschen. Die Hühnerbrüste und die Muscheln zugeben und die Pfanne bei mittlerer indirekter Hitze ( 150°C ) bei geschlossenem Deckel weiterbraten lassen. Alle 5 Minuten kontrollieren, ob noch Flüssigkeit vorhanden ist. Wenn nicht, wieder Suppe nachgießen. Solange wiederholen bis die Suppe verbraucht und der Reis bißfest ist. Dann Erbsen, Meeresfrüchte-Mix und Surimi zugeben. Zubereitungszeit am Grill ca. 1 1/2 Stunden.

 

Guten Appetit wünscht Euch der  GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!