Rezept Nr. 126 : Mein Skirt-Steak vom Drehspieß mit Ofen-Gemüse (Beilage vegetarisch) und Kräuter-Dip-Sauce. Dessert : Gegrillte Feigen mit Schafkäse gefüllt und in Prosciutto gewickelt.

img_8058img_8068graphics-barbecue-828691[1]grillpaTe

Hallo Grillfreunde,

heute kommt noch einmal Skirt-Steak auf den Grill. Diesmal mit einer anderen Marinade nach US-Rezeptur, auf Spieße gesteckt und am Drehspieß zubereitet. (War mariniert am Spieß, noch geschmackvoller als bei Rezept Nr. 125!)  Das Ofengemüse aus Karotten, Rüben, Süßkartoffel und Kürbis hat mit dem Kräuterdip hervorragend dazu geschmeckt. Die gefüllten Grill-Feigen waren einfach köstlich!

Zutaten und Zubereitung Skirt-Steak :

500 g Skirt Steak, 60 g Olivenöl, 60 g Sojasauce, 1 EL Honig, 2 Knoblauchzehen gehackt (oder mit „Garlic Zoom“ schneiden), 1 EL Rotweinessig, 1 TL Ingwerpulver (oder kl. Stk. Ingwer in Scheiben geschnitten), 1/2 TL Chiliflocken, 1/2 TL schwarzen Pfeffer, 1/4 TL Piment d´Espelette.

Den Knoblauch fein hacken, den Ingwer in dünne Scheiben schneiden und mit Olivenöl, Sojasauce, Essig, Honig und Gewürzen vermengen . Die Steaks der Länge nach durchschneiden und in spießgerechte Längen teilen. In eine Schüssel legen und mit der Marinade bedecken. Alles für mindestens 30 Min. besser 2 Stunden im Kühlschrank abgedeckt marinieren (schneller geht´s im Vakuum-Mariniergerät). Die Steakabschnitte danach trocken tupfen und wellenförmig auf Spieße stecken. Diese in das, auf dem Drehspieß montierten, Shish-Kebab-Rad von Napoleon stecken. Den Sizzle-Zone Heckbrenner vorheizen und die Spieße von der Flamme wegdrehend 20 Min. grillen. Schale wegen herabtropfendem Fett unterstellen, und Spieße immer wieder mit Marinade und Fett bestreichen. (Tipp: Man kann das Fleisch auch auf gewässerte Bambus-Spieße stecken und auf der Sizzle-Zone 3 Min. auf jeder Seite grillen). Anschließend das Fleisch noch kurz ruhen lassen. Mit dem Ofen-Gemüse und der Kräuter-Dip-Sauce servieren.

Meine Tochter hat sich Huft-Steak gewünscht :

Zutaten und Zubereitung Ofen-Gemüse (Vegetarisch) :

Karotten (Möhren), gelbe und violette Rüben, Kürbisschnitten und Süßkartoffel geschält und in Stücke geschnitten,1/2 TL Piment d´Espelette, 1/2 EL Ankerkraut-Gewürz, 1/2 EL Olivenöl, geröstete Kürbiskerne.

Backrohr auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Gemüse auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen, mit Gewürzen und Kürbiskernen bestreuen und mit Olivenöl beträufeln. Ca 25 Min. backen. Mit Korianderblättern bestreut, servieren.

Zutaten und Zubereitung Kräuter-Dip :

125 g Bio-Topfen (Quark) 20%, 100 g Créme fraîche, 1/2 EL TK italienische Kräutermischung.

Alle Zutaten verrühren.

Zutaten und Zubereitung gefüllte Grillfeigen :

12 Stk. frische Feigen, 12 TL Bio-Honig mit Kürbiskernen von Honigschaf, 12 Stk. Schafkäsebällchen mit Basilikumpesto, 2 TL Ahornsirup, 150 g Prosciutto.

Feigen kreuzweise einschneiden, 1 TL Honig einfüllen, 1 Schafkäsebällchen reingeben, mit Ahornsirup beträufeln und mit Prosciutto einwickeln. In einen Bräter setzen und etwas Basilikumpesto auf die Feigen setzen. Auf mittlerer direkter Hitze grillen bis Feigen weich sind und der Prosciutto knusprig ist. Mit frischem Fladenbrot oder Weißbrot anrichten.

Guten Appetit wünscht Euer

grillpate

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein erlöschen der Sizzle-Zone !

Info : Auf das Bild klicken !

Rezept Nr. 125 : Mein Skirt-Steak mit Kartoffel-Gemüse-Tortilla (Beilage vegetarisch).

img_8029graphics-barbecue-828691[1]grillpaTe

Hallo Grillfreunde,

heute kommt einmal Skirt-Steak auf die Sizzle-Zone. Dieses Fleisch ist eigentlich das Zwerchfell vom Rind und ist auch als Kron- oder Saumfleisch bekannt. Es ist dünn, sehr fein marmoriert, grobfaserig und hat einen intensiven Fleischgeschmack. Billig ist es noch dazu! Die Gemüse Tortilla hat sehr gut dazu geschmeckt! (Schmeckt auch alleine als vegetarisches Gericht!).

Zutaten und Zubereitung Skirt-Steak :

500 g Skirt Steak, 1/4 l Orangensaft, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 EL kräftige BBQ Soße (z.B. BBQ Sauce mit Whiskey von Honigschaf), 1 kleines Stück Ingwer, Salz und Pfeffer.

Die Zwiebeln, den Knoblauch und den Ingwer in dünne Scheiben schneiden. Dann die Steaks mit Salz und Pfeffer würzen und in eine Schüssel legen. Die Steaks mit den Zwiebeln, dem Knoblauch und Ingwer bedecken, die BBQ Soße und den Orangensaft darüber gießen. Alles für mindestens 6 Stunden im Kühlschrank marinieren (schneller geht´s im Vakuum-Mariniergerät). Die Steaks danach trocken tupfen und direkt bei starker Hitze von beiden Seiten 3 Minuten grillen (oder auf der Sizzle-Zone 90 Sek. auf jeder Seite). Anschließend das Fleisch noch kurz ruhen lassen und dann in dünnen Streifen quer aufschneiden. Dazu passt eine klassische Gemüsetortilla.

Zutaten und Zubereitung Kartoffel Gemüse-Tortilla (Vegetarisch) :

1 Zucchini (Rondini) 300 g, 1 rote Paprikaschote 150 g, 1 gelbe Paprikaschote 150 g, 1 weiße Zwiebel 80 g, 2 Knoblauchzehen, 1 Kartoffel 125 g, 4 Zweige Thymian, 4 Eier, 2 EL Milch, 4 EL Mineralwasser mit Kohlensäure, Salz und Pfeffer, 1/2 TL Piment d´Espelette, 1 TL Ankerkraut-Gewürz, 1 EL Olivenöl.

Zucchini waschen, putzen, längs halbieren und der Länge nach in dünne Scheiben schneiden. Anschließend quer in Streifen schneiden. Paprikaschoten halbieren, entkernen, waschen und in schmale Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel halbieren und in dünne Ringe schneiden. Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken (oder mit „Garlic Zoom“ schneiden). Kartoffel waschen, schälen und mit einem Sparschäler in sehr dünne Scheiben hobeln. Thymian waschen, trockenschütteln und die Blättchen von den Zweigen streifen. Etwa 3/4 davon in eine kleine Schüssel geben. Eier, Milch, Mineralwasser, Salz und Pfeffer zufügen. Alles mit einer Gabel gut verquirlen. Das Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Zucchini, Paprika, Zwiebel und Kartoffel darin unter Wenden bei mittlerer Hitze 4-5 Minuten garen. Knoblauch zufügen, mit Piment d´Espelette und Ankerkraut würzen, und weitere 1-2 Minuten braten. Die Thymian-Ei-Mischung darübergeben und bei kleiner Hitze fest werden (stocken) lassen. Mit restlichem Thymian bestreuen und servieren.

Guten Appetit wünscht Euer

grillpate

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein erlöschen der Sizzle-Zone !

Info : Auf das Bild klicken !

Rezept Nr. 124 : Mein Lachs-Duett und Rondini-Zucchini vom Zedernbrett mit selbst gebackenem Ciabatta-Brot.

img_8002img_8004grillpaTe

Hallo Grillfreunde,

heute habe ich eine neue Zubereitung für marinierten Lachs am Zedernbrett getestet. (schmeckt mit Marinade köstlich!) Auch Gemüse gewinnt gute Holzaromen am Brett, ich habe Zucchini-Rondini-Scheiben darauf gelegt. Meine Gattin Sabine (Blog: „gourmeetme„) hat das Ciabatta-Brot zubereitet !

Zutaten und Zubereitung  Lachs :

1 Lachsfilet, Meersalzflocken von Maldon, Limettenpfeffer von Ankerkraut (oder Zitronenpfeffer bzw. Orangenpfeffer), etwas Rohrzucker, 1/2 TL Olivenöl, 1 Bio Zitrone in dünne halbierte Scheiben geschnitten, frische Rosmarinzweige, 2 Zedernholz-Räucherbretter.

Marinade :

1 EL Chili-Senf, 1 EL frisch gepresster Zitronensaft, Zitronenpfeffer, eine Prise Salz, 1 EL Honig, 1 Knoblauchzehe ein paar Stängel Schnittlauch und 1 vietnamesisches Korianderblatt fein gehackt, 1 EL Olivenöl, Sojasauce, ein Spritzer Sesamöl, 1/2 TL Ahornsirup.

Die Räucherbretter mit Wasser und 1 EL Meersalz am Besten über Nacht, aber mindestens 2 Std., einweichen. Mit Flasche beschweren um ein Aufschwimmen zu verhindern.

Das Lachsfilet waschen und trocken tupfen. Das Filet mittig, der Länge nach, und ein paar mal quer bis fast zur Haut einschneiden. Mit Meersalz, Pfeffer und Rohrzucker bestreuen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Bei der einen Hälfte die Zitronenscheiben in die Schnitte stecken und mit Rosmarinzweigen belegen. Die Räucherbretter kurz im vorgeheizten Grill trocknen und mit Lachsfilets belegen. Bei direkter mittlerer Hitze die Bretter zum qualmen bringen (nach ca. 5 Min.). Dann auf geringste Hitze reduzieren. Die zweite Hälfte des Filets mit Marinade bestreichen. Die marinierten Zucchinischeiben auch auf den beiden weiteren Räucherbrettern verteilen. Alles 20-25 Min. grillen. Bei halber Garzeit die Zucchinischeiben wenden.

 Zutaten und Zubereitung Zucchini :

1 gelbe Rondini-Zucchini in dünne Scheiben geschnitten, 2 EL Olivenöl mit Salz, Ankerkraut-Gewürz und Piment d´Espelette von Ankerkraut verrührt. 2 Zedern-Räucherbretter.

Die Scheiben mit Öl-Gewürzmischung beidseitig einstreichen und kurze Zeit marinieren lassen.

Die Lachsfilets mit Zucchinischeiben anrichten und Ciabatta-Brot dazu reichen. Beide Lachsvarianten und die Zucchini haben hervorragend gut geschmeckt. Dank an meine Gattin für das ausgezeichnet gute Ciabatta-Brot !

Zutaten und Zubereitung Ciabatta-Brot :

200 g Mehl zzgl. etwas mehr zum Bearbeiten, 1/2 EL Salz, 1 Pkg. Trockengerm (Hefe), 1/4 TL Zucker, 200 ml lauwarmes Wasser, 1 EL Olivenöl.

Alle Zutaten mit Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Bei Bedarf etwas mehr Mehl oder etwas mehr Wasser zufügen. Den Teig mit einem Küchenhandtuch abgedeckt etwa 1 Std. an einem warmen Ort gehen lassen. Den Teig kräftig durchkneten und zu einem Ciabattalaib formen und diagonal auf ein, mit Backpapier belegtes, Blech legen. Weitere 30 Min. abgedeckt an einem warmen Ort ruhen lassen. Den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Brot mit etwas Mehl bestäuben und im Backofen etwa 30 Min. goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Anschließend in Scheiben schneiden und servieren.

Guten Appetit wünscht Euer

grillpate

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich.

Info : Auf das Bild klicken !

Rezept Nr. 123 : Mein argentinisches Rump- und Ribeye-Steak mit Süßkartoffel-Pommes und Fisolen.

img_7952graphics-barbecue-828691[1] grillpaTe

Hallo Grillfreunde,

heute gibt´s wieder einmal köstliche Steaks ( 2x Rump und 1x Ribeye-Steak), dazu Süßkartoffel-Pommes und Fisolen.

Zutaten und Zubereitung Steaks :

2 Rump-Steaks, 1 Ribeye-Steak (argentinisch), geräucherte Meersalzflocken von Maldon, 3 Zweige Rosmarin Nadeln abgezupft und gehackt, Steakpfeffer.

Die Steaks Zimmertemperatur annehmen lassen, 1/2 Std. vor dem Grillen salzen und mit Rosmarin bestreuen. Fleisch mit Küchentuch trocken tupfen. Auf der Sizzle-Zone des Napoleon Gasgrills scharf angrillen. (Die 45/90/45 Methode anwenden, das heißt: 45 Sek. grillen, um 90° wegen dem Grillmuster drehen, abermals 45 Sek. grillen, auf der anderen Seite genauso verfahren!)

Nach kurzer Rastphase mit Maldon Meersalzflocken, Steakpfeffer und Kräuterbutter würzen. Mit den Süßkartoffel-Pommes und den Fisolen servieren. Dazu passt : z.B. BBQ-Sauce mit Whiskey von Honigschaf oder Smokanero-Hot-Sauce von Fireland Foods.

Zutaten und Zubereitung Süßkartoffel-Pommes :

3 Stk. Süßkartoffeln, 1 TL geräuchertes Paprikapulver, 1 TL Piment d´Espelette, Chili aus dem Chilischneider, Meersalz aus der Mühle, 2 TL Ankerkraut von Ankerkraut, 1 EL Olivenöl.

Die Süßkartoffeln schälen, halbieren und mit dem Pommes Frites Schneider zu Pommes schneiden (Dieses Teil habe ich heute am Flohmarkt erworben, ist aus den 70er Jahren !). Mit den Gewürzen und dem Öl in einer großen Schüssel durchrütteln bis sie gleichmäßig mit dem Öl und Gewürzen überzogen sind. Backrohr auf 180°C Ober-/Unterhitze oder Grill auf 180°C indirekte Hitze aufheizen. Bei Zubereitung im Backrohr: Auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech legen und 25 Min. auf mittlerer Schiene backen. Zubereitung im Grill: Auf gelochte Pfanne geben und 25 Min. bei indirekter Hitze backen.

Zutaten und Zubereitung Fisolen :

500 g Fisolen (grüne Bohnen) geputzt und gekocht (Dampfgarer), 5 Stk. Sardellenringe.

Im Edelstahl-Wok von Napoleon auf dem Sizzle-Zone Seitenkocher oder der Küchen-Herdplatte die Sardellenringe erhitzen und schmelzen. Die Fisolen zugeben und mitbraten. Weitere Würzung ist nicht notwendig, Sardellen sind salzig genug.

Guten Appetit wünscht Euer

grillpate

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone !

Info : Auf das Bild klicken !

 

Rezept Nr. 122 : Mein Oktoberfest-Burger im selbstgebackenen Bier-Bun.

img_7914grillen14[1]grillpaTe

Hallo Grillfreunde,

bald startet die Münchner Oktoberfestzeit ! Einiges an Speisen, die bei diesem Fest gegessen werden, sind im Burger wiederzufinden. Die passenden Burger Buns dazu wurden wieder von meiner Gattin Sabine zubereitet  (Food-Blog: „gourmeetme„).

Zutaten Oktoberfest-Burger :

6 Stk. Laugen-Buns, 10 Stk. Weißwürste, Obazder, Original Weißwurst-Senf von Händlmaier, Bier-Radi mit dem Lurch-Gerät spiralförmig geschnitten, Blattsalat, Original Bayrische BBQUE Sauce.

Zutaten und Zubereitung Bier-Buns :

Um dem Link zu folgen auf das Bild klicken !

img_7905

Bier-Buns.

Burger-Bun durchschneiden, Schnittseiten am Grill anrösten. Unterteil mit Obazda einstreichen, Salatblatt und Bier-Radi drauflegen. Die Weißwürste werden von der Haut befreit, der Länge nach in dünne Schnitten geschnitten und auf der 10 Min. vorgeheizten und eingeölten Gußeisenwendeplatte von Napoleon (strukturierte Seite) bei mittlerer direkter Hitze gegrillt, bis kräftiges Grillmuster zu sehen ist. Die Weißwürste auf den Radi legen. Oberteil des Bun mit Weißwurstsenf oder Bayrischer BBQUE-Sauce bestreichen und drauflegen. Schmeckt einfach bayrisch guat ! Das Burger-Bun ist speziell für das Thema ein Laugengebäck geworden, wo auch Weißbier mit verarbeitet wurde ! Ein kühles Weißbier dazu ist ein Muss. Extra noch den spiralig geschnittenen Bier-Radi dazu reichen und das persönliche Öktoberfest ist eröffnet !

Guten Appetit wünscht Euer

grillpate

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE 3. Benötigtes Zubehör für dieses Rezept ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich.

Info: Auf das Bild klicken

Rezept Nr.121 : Meine Calamari italienische Art mit Wassermelonen-Schafkäse-Salat (Vegetarisch).

img_7896img_7897graphics-barbecue-828691[1]grillpaTe

Hallo Grillfreunde,

heute gibt´s Calamari gegrillt mit italienischer Marinade ! Den Wassermelonen-Schafkäse-Salat (vegetarisch) hat meine Gattin Sabine, Blog : „gourmeetme“ beigesteuert !

Zutaten und Zubereitung Calamari :

1 Pkg. TK Calamari (Tintenfischringe) aufgetaut, Saft von 2 Zitronen, 8 EL Olivenöl extra vergine, 3 Knoblauchzehen fein gehackt, 1/2 EL Salz; 1 Zweig Honigmelonen-Salbei und 3 Zweige Rosmarin Blätter abgezupft und fein gehackt, 2 kleine Birdeye-Chilischoten fein gehackt (frisch aus dem Garten), 1 TL Piment d´Espelette von Ankerkraut,

Marinade :

Alle Zutaten für die Marinade in einer Schüssel vermischen. Die aufgetauten Tintenfischringe dazugeben und mehrere Std. darin marinieren. Den Grill  für direkte starke Hitze (230-290°C) vorbereiten. Die Gußeisen-Wendeplatte von Napoleon etwa 10 Min vorheizen und einölen. Die Tintenfischringe aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen, auf der Platte verteilen und mit geschlossenem Deckel grillen bis sie weich sind. (Quelle: kochbar.de)

 

Zutaten und Zubereitung Melonen-Schafkäse-Salat :

1 Stk. Wassermelone 500 g, Schafkäse 200 g, 1 Zweig Erdbeerminze (aus dem Garten), 2 EL Zitronensaft, Salz und Pfeffer, 2 EL Olivenöl, 1 TL Honig.

Wassermelone schälen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Schafkäse klein würfeln, Erdbeerminzeblätter abzupfen und hacken. Zitronensaft und Olivenöl mischen, mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken. Melone mit Schafäse und Taggiasche-Oliven in Schälchen anrichten.Die Vinaigrette darübergießen. Zu den Calamari reichen. Dazu passt frisches Ciabatta-Brot.

 

Guten Appetit wünscht Euer

grillpate

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich.

Info : Auf das Bild klicken !

Rezept Nr. 120 : Meine Goldbrasse im Feigenblatt gegrillt mit Süßkartoffeln aus der Aromaschale (Vegetarisch).

img_7871feuer_0114grillpaTe

Hallo Grillfreunde,

ich habe eine spezielle Zubereitung für Dorade entdeckt. Diese wurde im Feigenblatt gebraten ! Ich habe ausreichend Feigenblätter im Garten, anstatt Doraden hatte ich 3 Goldbrassen zu Hause, Süßkartoffeln waren auch vorrätig. Perfekte Voraussetzungen um diese Zutaten zu einem schmackhaften Grillmenü zu verarbeiten !

Zutaten und Zubereitung Goldbrasse :

3 Stk. Goldbrassen, 1 Lauchstange in dünne Ringe geschnitten, 3 Zehen Knoblauch fein gehackt, 3 TL Olivenöl, 1/2 EL Tauchgang Fischgewürz von Billa Corso; 1 Zweig Zitronenverbene Blätter abgezupft, 3 Zweige Zitronenthymian Blätter abgezupft, 12 große Feigenblätter (aus dem Garten) {geht auch mit Weinblättern}, Bindfaden.

Die Goldbrassen waschen, entschuppen, trockentupfen, die Haut je Seite 4 x bis zur Gräte einschneiden. Mit Olivenöl einreiben, mit Fischgewürz innen und aussen würzen. Den Bauchraum mit Zitronenthymian und Zitronenverbene-Blättern füllen. In die Einschnitte  Knoblauch und Zitronenverbene-Blätter stecken. Die gewaschenen Feigenblätter deckend auflegen, Lauch draufgeben, den Fisch auflegen, auch oben Lauch drauflegen. Die Fische in die Feigenblätter einpacken, diese mit Bindfaden gegen herabfallen sichern. Die Fischpakete in den Fischhalter von Thüros legen und diesen in den auf 180°C aufgeheizten Grill stellen. die Fische indirekt ca. 25 Min. grillen. Nach kurzer Zeit wurde von den Feigenblättern ein hervorragendes exotisches Aroma abgegeben, ich war schon auf das Ergebnis neugierig !

Zutaten und Zubereitung Süßkartoffeln :

3 Stk. Süßkartoffeln, 1 Stange Lauch fein gehackt; 1 Zweig Ananas-Salbei Blätter abgezupft und gehackt, 3 Zweige Rosmarin Blätter abgezupft und gehackt (aus dem Garten), 3 TL Ankerkraut von Ankerkraut, Limettensaft von 2 Limetten, 2 EL Olivenöl.

Die Süßkartoffeln waschen und mit Allesschneider (geht am Besten) in 5 mm dicke Scheiben schneiden (Schale dranlassen, da sind wertvolle Nährstoffe enthalten) und diese in Stifte schneiden. Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und etwas marinieren lassen. In Aluschalen füllen und mit Deckel (Beschichtung innen) verschließen. Bei 180°C im Grill für 25 Min. direkt grillen.

Den Fisch aus dem Feigenblatt nehmen und mit den aromatischen Süßkartoffeln anrichten !

Es hat uns allen sehr gut geschmeckt. Das Aroma der Feigenblätter wurde vom Fisch sehr gut aufgenommen. Man könnte die Feigenblätter auch mitessen, sie wurden durch die Zubereitung trocken, süß und aromatisch. Die beste Goldbrasse, welche ich bisher am Teller hatte ! Ich empfehle Euch dieses Gericht nachzugrillen. Für den Aufwand werdet Ihr mit einem wunderbaren, saftigen und würzigen Fisch belohnt !

Guten Appetit wünscht Euer

grillpate

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich.

Info : Auf das Bild klicken !