„Huli Huli“ Chicken gegrillt / Dessert: Süsse Kokos-Frühlingsrollen mit karamellisierter Ananas.

     GRILLPATE 

Hallo Grillfreunde,

heute habe ich „Huli Huli“ Chicken (ein traditionelles Gericht aus Hawaii) am Grill zubereitet. Die dortige Bevölkerung stammt hauptsächlich aus Asien. Deswegen findet man auf den Hawaii-Inseln Einflüsse der asiatischen Küche: z.B. dieses Hühnergericht vom Grill mit einer süß-sauer-würzigen Sauce! „Huli“ heißt übersetzt „wenden“ (das Fleisch muss öfters am Grill gewendet werden!) Als Dessert gab es süße Kokos-Frühlingsrollen mit Ananas vom Grill! Ich denke, dass diese Köstlichkeit auch auf Hawaii nicht unbekannt ist!

Zutaten und Zubereitung :

12 Filets aus Hühnerunterkeulen, 2/3 einer Ananas.

Marinade:

50 ml Ketchup, 40 ml Sojasoße, 10 ml Sesamöl, 40 g brauner Zucker, 3 EL Noilly Prat, 1 kl. Stück Ingwerwurzel, gerieben (oder in Pulverform), 2 Knoblauchzehen gehackt, 1 rote Chili entkernt und fein gehackt (oder eingelegte Chili), 1 Spritzer „End of Sanity“ und 1 TL Jalapeno & Lime von Fireland Foods, 2 EL Limettensaft.

Die Filets waschen und trocken tupfen. Alle Zutaten für die Marinade vermengen, die Filets beidseitig mit Hilfe eines Marinierpinsels einstreichen und in Frischhaltefolie wickeln. Im Kühlschrank mind. 4 Std. (besser über Nacht) marinieren.

Vor der Zubereitung Zimmertemperatur annehmen lassen. Das Fleisch in den flexiblen Grillkorb von Napoleon geben (lässt sich darin schneller und leichter wenden!) Da meine Tochter keinen Ingwer mag, habe ich bei ihrer Marinade den Ingwer weggelassen. (die 4 Filets im Vordergrund waren die für die Tochter!) Den Grill auf hohe indirekte Hitze vorheizen. Den Grillkorb einlegen und unter oftmaligen Wenden und Einstreichen mit Marinade 25 – 30 Min. dunkelbraun grillen.

Die Ananas mit Ananasschneider in Spiralen schneiden. 6 Scheiben davon auf den Rost legen, mit Marinade beträufeln und grillen, bis Grillmuster zu sehen ist.

Die Hühnerfilets mit den Ananasscheiben anrichten und Reis dazu servieren!

Kokos-Frühlingsrollen: 

150 g Kokosflocken, 250 g Topfen (Quark), 2 Eidotter, 2 Pkg. Vanillezucker, 6 Stk. Reispapier, etwas Öl, Ahornsirup. / 3 Scheiben Ananas, 1 EL Rohrzucker.

Kokosflocken kurz in einer Pfanne rösten und auskühlen lassen. Den Topfen mit Eidottern und Vanillezucker verrühren. Kokosflocken dazugeben. 15 Min. rasten lassen. Das Reispapier 5 Min. in kaltes Wasser legen und ausbreiten. Pro Teigblatt etwa 2 EL der Füllung zugeben und zur typischen Frühlingsrollenform falten. Unabgedeckt kalt stellen. Die Napoleon Gusseisen Wendeplatte einölen und bei mittlerer direkter Hitze aufheizen. Die Frühlingsrollen auflegen, beidseitig mit Ahornsirup beträufeln. Ober- und Unterseite goldbraun grillen. Ananasscheiben beidseitig mit Rohrzucker bestreuen, auf den Rost legen, grillen bis Grillmarkierung zu sehen, und der Zucker karamellisiert ist!

Frühlingsrollen und Ananasscheiben anrichten und mit Ananassaft oder Kaffee servieren!

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!


 

Gegrillte Hühnerkeulen mit Harissa und Taboulé.

      GRILLPATE 

IMG_0581

Hallo Grillfreunde,

heute gab es köstliche Hühnerkeulen mit einer scharfen Harissa mariniert! Serviert auf einem köstlichem Taboulé!

Zutaten und Zubereitung :

4 Hühnerkeulen, 30 g Harissa-Paste, Abrieb einer Bio-Zitrone.

Taboulé: 6 Rispentomaten, 200 g Couscous, 200 ml Gemüsebrühe, 1 Bund glatte Petersilie samt Stielen grob gehackt, 6 Frühlingszwiebel gehackt, 1 kleine Handvoll frische Minze gehackt, Saft von 1 Zitrone, 3 EL natives Olivenöl extra, Meersalz, Tasmanischer Bergpfeffer frisch gemahlen.

Die Hühnerkeulen waschen, trocken tupfen und die Haut im Abstand von 1 cm einschneiden. Harissa mit dem Zitronenabrieb vermischen und die Hühnerkeulen damit einreiben. Mit Frischhaltefolie abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Die Tomaten würfeln, die Kerne entfernen und in einem Sieb über einer Schüssel abtropfen lassen. Den Couscous in eine Edelstahlschüssel geben, mit kochender Gemüsebrühe bedecken und 25 Min. quellen lassen. Abgetropfte Tomaten, Petersilie, Frühlingszwiebeln, Minze, Zitronensaft und Olivenöl untermengen und mit Meersalz und Pfeffer würzen. Mit Frischhaltefolie zugedeckt beiseitestellen – Taboulé schmeckt am besten raumtemperiert.

Den Grill für indirekte mittlere Hitze vorbereiten. Die marinierten Hühnerkeulen in das Hähnchenrack von Rösle einhängen. Gehackten Knoblauch und Wasser in die darunterliegende Schale füllen (wegen Aroma und Saftigkeit!). Das Rack in die indirekte Grillzone stellen und die Hühnerkeulen ca. 45 Min. grillen (wenn beim reinstechen an der dicksten Stelle nur klarer Saft rauskommt, sind die Keulen fertig). Die Keulen immer wieder mit einem Marinierpinsel mit dem abgetropften Saft bestreichen. Vor dem Servieren 5 Min. an einem warmen Ort ruhen lassen. Die Hühnerkeulen auf dem Taboulé anrichten!

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!


 

Schweinebauch-Rollbraten am Spieß mit gegrillten Kartoffeln und Champignons.

    GRILLPATE

IMG_0548

Hallo Grillfreunde,

dieser Rollbraten war zum Niederknien gut! Saftig, würzig und zart mit einer super knusprigen Schwarte! Und dazu die im herabtropfenden Fett zubereiteten Kartoffeln und Champignons -> einfach köstlich! Dieser Rollbraten wird jetzt öfters so zubereitet, der ist einer meiner besten Schweinebraten geworden! Da weiß man, warum man unbedingt einen Grill mit Sizzle-Backburner  und einen elektrischen Spieß braucht!

Rezept aus: „Grillen mit Adi & Adi

Zutaten und Zubereitung: 

1,5–2 kg Schweinebauch ohne Knochen, Mein & Fein BBQ Schwein (oder Salz und Pfeffer), 12 Scheiben Bauchspeck, 150 g Kräutermischung nach Belieben (z.B. Mangold, Asia-Salat, Schnittknoblauch, Rucola, Petersilie, Oregano, Thymian, Rosmarin fein hacken oder mixen), 600 g kleine feste Kartoffeln, 250 g Champignons, Ankerkraut Kräutergewürz, Chiliöl, Rapsöl.

Equipment:

Küchenspagat, elektrischer Drehspieß, Marinierpinsel, Instant Smoker Box von OutdoorChef

Das Bauchfleisch in der Mitte einmal der Länge nach einschneiden, aufklappen, mit BBQ Gewürz (oder Salz und Pfeffer) und Kräutermischung innen kräftig bestreichen, Speckscheiben darin auflegen; eng zusammenrollen, sodass sich die Schwarte an der Außenseite befindet. Außen auch mit BBQ Gewürz würzen und mit Spagat fest zusammenbinden.

Das Bauchfleisch auf einen Drehspieß stecken, in den Grill setzen, den Drehspieß einschalten und für das abtropfende Fett eine Schwedenschale (Edelstahl-Gastrobräter von IKEA) in den Grill stellen. Da hinein kann man die geschälten und gewaschenen Kartoffeln und die geputzten Champignons legen, die so gleich mit gegrillt werden. Das vom Spieß heruntertropfende Fett gibt den Kartoffeln und Champignons einen volleren Geschmack, und gleichzeitig wird der Grill vor Verschmutzung geschützt. Die Kartoffeln und Champignons können über die ganze Grillzeit von 2 – 2 ½ Std. im Grill verbleiben (Sollten sie jedoch zu dunkel werden, rechtzeitig rausnehmen und vor Ende der Grillzeit zum Wärmen nochmals reinstellen).

Es sollte beim Fleisch eine Kerntemperatur von 78°C erreicht werden. Es wird mit indirekter Grillmethode bei einer Temperatur von 160-180°C gegrillt. Den Backburner (wenn vorhanden) auf kleinster Stufe mitlaufen lassen, wegen der knusprigen Schwarte gegen Ende der Grillzeit aber auf volle Leistung einstellen. Die Instant Smoker Box auf eine Brennerabdeckung auflegen und zum Rauchen bringen (Es kann auch eine Räucherpfeife, mit mind. 2 Std. vorher angefeuchteten Räucherholz-Chips nach Belieben befüllt, eingesetzt werden!)

Tipp: Während des Grillens kann man den Bauchspieß öfters mit Kräuteröl (Ankerkraut Gewürz mit Raps- und Chiliöl [selbst angesetzt] vermengen) moppen (einstreichen) und dadurch einen intensiven Kräutergeschmack erzielen.

Rollbraten vom Spieß abnehmen, Küchenspagat entfernen, und den Braten in Scheiben aufschneiden. Mit den Kartoffeln und Champignons servieren!

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!

Steckerlfisch mit Petersilerdäpfel.

      GRILLPATE    IMG_0519

Hallo Grillfreunde,

einen Steckerlfisch vom Grill wollte ich schon öfter zubereiten! Dazu wollte ich die neuen Spieße von Napoleon verwenden, jetzt sind sie endlich erhältlich! Ein Bachsaibling war mir würdig genug um einen Steckerlfisch der etwas edleren Art zu grillen!

Zutaten und Zubereitung Steckerlfisch :

3 Bachsaiblinge, Saft von 1 Bio Zitrone, Worcestersauce, Süßwasserfischgewürz von Salzburger BBQ-Bulls, Tauchgang Fischgewürzsalz von Billa Corso, Piment d´Espelette, geräuchertes Paprikapulver, 3 Zweige Thymian, Oregano und Rosmarin, Olivenöl.

Bachsaiblinge mit kaltem Wasser waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Den Saft der Zitrone 1:1 mit der Worcestersauce mischen. Die Fische mit der Marinade in einen Gefrierbeutel geben und 2 Std. darin marinieren. Die Fische rausnehmen, an der Hautseite einschneiden und mit den Gewürzen innen und außen bestreuen. Die Spieße oder Steckerl vom Maul, entlang der Mittelgräte, bis zum Schwanz durchstecken, die Kräuterzweige in den Bauchraum geben und diesen mit Zahnstochern verschließen. Den Grill auf mittlere direkte Hitze vorheizen und die Spieße in den Grillrost klemmen. Die Fische ab und zu wenden und mit einem Marinierpinsel Olivenöl aufstreichen. Die Fische sind gar wenn: die Haut zwischen Kopf und Rückenflosse fest ist und sich nicht mehr eindrücken lässt oder wenn man die Rückenflosse ohne großen Wiederstand leicht herausziehen kann.

Bei Windstille ist es auch möglich die Steckerlfische auf dem Napoleon Sizzle-Zone Brenner bei kleinster Brennereinstellung zu grillen. Das Rogue Windschutzblech kann dafür (auch für Schaschlikspieße) verwendet werden! (Spießhalterungen sind darauf vorgesehen). Durch starken Wind, der die Sizzle-Zone ausgeblasen hat, wurde diese Zubereitungsart aber auf einen schöneren Tag verschoben!

IMG_0517

Zutaten und Zubereitung Petersilkartoffeln :

Link folgen: -> Petersilkartoffeln

Die Fische von den Spießen abnehmen und mit den Petersilerdäpfeln anrichten. Die Steckerlfische waren sehr würzig, hatten eine herrlich knusprige Haut und schmeckten besser als alle, die ich bisher gegessen hatte!

IMG_0520

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!


 

3-2-1 Spare-Ribs aus dem Smoker mit Potato-Wedges und Coleslaw.

    GRILLPATE

IMG_0439

Hallo Grillfreunde,

da beim Räuchern im Gasgrill nur sanfte Raucharomen möglich sind habe ich einen Smoker angeschafft! Ein Vertikal Smoker von „Broil King“ erweitert seit kurzem meine Möglichkeiten! So habe ich anlässlich einer Familienfeier, Baby-Back-Ribs darin gesmokt!

IMG_0452

Zutaten und Zubereitung Spare-Ribs :

9 Stränge Baby Back Ribs (bitte keine fertig marinierten verwenden!), BBQ-Rub (Sweet Apple Rib, Macho Muchacho von Ankerkraut), Stubb´s Original Moppin Sauce, Räucherchips Kirsche und Apfel, Apfelsaft, Stibitzer Apfel Cider.

Bei den Ribs muss zuerst die Silberhaut auf der Knochenseite entfernt werden. Diese Haut verhindert, dass die Gewürze ins Fleisch einziehen können. Außerdem wird die Silberhaut bei der Zubereitung zäh. Man löst die Silberhaut indem man mit einem Löffelstiel darunter fährt, sie lockert und dann abzieht! Jetzt sollten noch Fleischfetzen und Knochensplitter entfernt werden. Nun kann auch schon mit einem Rub nach Belieben gewürzt werden. (Ich wollte es einmal mit Apfelnote versuchen, und habe auch noch etwas kräftigeres wegen der Schärfe zugefügt-> Sweet Apple Rib und Macho Muchacho). Diese Würzung sollte mindestens 30 Min. vor dem Smoken, noch besser über Nacht einziehen. (Ich habe dazu die gewürzten Ribs in Frischhaltefolie eingewickelt). Auch die Räucherchips sollten 2 Std. vorher (noch besser über Nacht) gewässert werden.

 

Jetzt wird der Smoker vorbereitet: Die Holzchips in die Räucherwanne füllen, und diese über dem Brenner einschieben. Die Wasserschale mit Apfelsaft, Apfel-Cider oder Wasser (auch mit Saft oder Cider vermischt) füllen und über der Räucherwanne einschieben. Die Ribs in den Rib-Halter setzen. (Der als Zubehör mitgelieferte Halter ist jedoch zu groß für Baby Back Ribs (es könnte stattdessen ein kleinerer oder der IKEA Deckelhalter dafür verwendet werden). Den Brenner des Smokers auch volle Leistung einstellen bis Rauchentwicklung einsetzt, dann auf kleinere Stufe zurückdrehen. Es sollte eine Temperatur von 120°C aufrechterhalten und diese mit einem Thermometer überwacht werden. Diese Phase 1 (Smoken) dauert 3 Std. Die Ribs können nach jeder Std. mit einer, mit Apfelsaft oder Cider, befüllten Sprühflasche besprüht werden.

Für Phase 2 (Dämpfen) Alufolie (glänzende Seite nach innen, wegen der Wärmereflektion) vorbereiten, und einen Bogen Backpapier darauflegen. Die Ribs aus dem Halter nehmen, einzeln auf das Backpapier legen und 1 Schluck Apfelsaft oder Cider zufügen. Das Ripperl in die Alufolie dicht einschlagen, dass kein Dampf bei der Zubereitung entweichen kann. Das Backpapier verhindert den Kontakt der Alufolie mit dem Fleisch. Die Alupäckchen wieder in die Halter stellen und 2 Std. bei 120°C dämpfen lassen. Jetzt muss auch kein Rauch mehr zugeführt werden.

Für Phase 3 (Glasieren) die Ribs aus der Folie nehmen und auf die Roste im Smoker legen. Mit Hilfe eines Grillmop die Ribs mit Moppin Sauce bestreichen. Diese Phase dauert 1 Std. Man kann nach einer ½ Std. nochmals moppen, und auch vor dem Servieren nochmals Sauce aufstreichen.

Das Fleisch der Ribs ist, so wie ich es wollte, vom Knochen gefallen. Die Ribs haben wirklich angenehm rauchig geschmeckt, die zarte Apfelnote war trotz Zugabe von scharfem Rub durchzuschmecken. Die dunkle Farbe der Ribs ist nach 3 Std. smoken normal (sie sind nicht verbrannt!). Ich werde jedoch bei der nächsten Zubereitung, dieser doch sehr dünnen Ribs, die Zeiten auf 2-1-0,5 reduzieren! Die 3-2-1 Methode sollte nur bei den dickeren St. Louis Cut Ribs, welche in den USA üblich sind, angewendet werden!

Zutaten und Zubereitung Potato-Wedges :

IMG_0427

Link folgen: -> Potato Wedges

Zutaten und Zubereitung Coleslaw:

Link folgen: -> Coleslaw

Die Ribs in Fingerfood gerechte Stücke schneiden, mit Potato Wedges, Coleslaw und BBQ-Sauce nach Belieben (z.B. Master-Sir-Buana) dazu reichen!

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!

Rougette-Grillkäse Burger mit Zucchini-Melanzani-Gemüse und Tomaten.

    GRILLPATE

IMG_0412

Hallo Grillfreunde,

diesmal kommt Grillkäse in diesen griechischen Burger! Im Originalrezept wird Halloumi verwendet, aber uns schmeckt der „Rougette“ Grillkäse besser! (Der ist saftiger und würziger als der eher trockene Halloumi!)

Zutaten und Zubereitung :

eine kleine Zucchini und eine ½ Melanzani in Scheiben geschnitten, Kräuter der Provence, 2 EL Olivenöl, Blattsalate nach Belieben, 3 Stk Rispentomaten, Salz und Pfeffer, 3 Stk Wachauer-Laibchen (oder Burger-Buns), 3 Stk „Rougette“ Grillkäse (Natur, mit Kräutern oder Chili), 3 TL Mayonnaise, Pul Biber, geräuchertes Paprikapulver, einige Blättchen Basilikum.

Die Napoleon Gusseisen-Wendeplatte mit mittlerer direkter Hitze vorheizen und einölen. Zucchini- und Melanzani-Streifen mit Olivenöl bestreichen und mit Kräuter der Provence bestreuen. In den Grillkäse mit  (oder Fleischgabel) feine Löcher stechen, damit beim Grillen das Wasser im Käse entweichen kann. Die Gemüsestreifen und den Grillkäse auf der Gusseisenplatte grillen. Die Wachauerlaibchen durchschneiden und an den Schnittstellen am Warmhalterost rösten. Salat putzen, waschen und trocken schleudern. Tomaten in Scheiben schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Mayonnaise mit Pul Biber und geräuchertem Paprikapulver würzen.

Die Unterteile der Wachauerlaibchen mit Mayonnaise bestreichen, mit Salatblättern, Gemüsestreifen und Grillkäse belegen. Tomaten und Basilikumblätter draufgeben und Deckel aufsetzen.

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!

Tomahawk vom schwäbisch hällischen Schwein mit Rhabarbergemüse. / Vorspeise: Spargel in Speck gewickelt auf Blattsalat.

    GRILLPATE

Hallo Grillfreunde,

es muss nicht immer Steak sein! Ein saftiges Stück vom schwäbisch hällischen Schwein durfte heute auf die Sizzle-Zone und wurde dann indirekt bis zur Kerntemperatur vollendet! Da jetzt frischer Rhabarber auf den Märkten verfügbar ist, wurde dieser im Beilagengemüse verarbeitet! Die Vorspeise mit knackigem grünen Spargel in Speck gewickelt und gegrillt, war eine tolle Einstimmung auf den Hauptgang! Ach so ein Sonntag kann so schön sein!

Zutaten und Zubereitung Tomahawk vom Schwein: 

2 Tomahawk-Steaks vom schwäbisch hällischen Schwein à 440 g, Salz, Maldon Meersalzflocken.

Die Schwarte der Steaks rautenförmig einschneiden und das Fleisch eine ½ Stunde vor dem Grillen rundum (auch auf der Schwarte) gut salzen.

Die Sizzle-Zone vorheizen (ohne Sizzle-Zone direkte starke Hitze 230-290°C), und die Tomahawk-Steaks darauf von allen Seiten kräftig anbraten. Den Grill für niedrige indirekte Hitze vorbereiten. Die Tomahawk-Steaks in einen Bräter mit Rosteinlage legen. 

Tipp: Unter den Rost Rosmarin- und Thymianzweige geben, die Aromen ziehen ins Fleisch ein!

Einen Kerntemperaturfühler von Rösle ins Fleisch stecken und dieses bis zu einer Kerntemperatur von 58°C garen. Das Fleisch aus dem Bräter nehmen, wegen den Röstaromen nochmals kurz auf die Sizzle-Zone legen und knusprig fertiggrillen!

Zutaten und Zubereitung Rhabarbergemüse:

250 g Rhabarber, 14 g Butter, 25 g Rohrzucker, 1 Bund Lauchzwiebeln (oder ½ Stange Lauch), 4 Cocktailtomaten, 1 TL Sojasauce, 1 EL Weißweinessig, 25 ml Gemüsebrühe.

Rhabarber waschen, putzen und in 3 cm lange Stücke schneiden. Lauchzwiebeln waschen und putzen, in der Länge halbieren bzw. vierteln und in 3 cm-Stücke schneiden. Cocktailtomaten vierteln.

In einer beschichteten Pfanne den Zucker in der heißen Butter karamellisieren. Lauchzwiebeln, Rhabarber und Cocktailtomaten mit andünsten. Sojasauce, Essig und Gemüsebrühe zufügen und zugedeckt bei schwacher Hitze 5 Minuten köcheln lassen.

Die Tomahawk-Steaks mit dem Rhabarbergemüse anrichten und Grillbrot BBQ-Brake & Bake Käse Zwiebel dazu reichen!

Zutaten und Zubereitung Spargel:

10 Stangen grüner Spargel, 20 Scheiben Bacon, Asmonte (steirischer Parmesan, oder italienischen) grob geraspelt, Blattsalate (bei uns frisch aus dem Garten), Himbeeressig.

Die Gusseisenplatte (strukturierte Seite wegen Grillmuster verwenden) einölen und mit direkter mittlerer Hitze vorheizen. Die Spargelstangen auf gleiche Länge zuschneiden und mit Bacon umwickeln. Auf der Gussplatte grillen bis der Speck knusprig gebräunt ist. Die Spargelstangen auf Blattsalat anrichten, mit Asmonte bestreuen und den Salat mit Himbeeressig beträufeln. Mit Sprossen nach Belieben garnieren!

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!