Hot-Dog mit Salsiccia, BBQ-Kraut, Chimicurri, und Gurken-Relish.

GRILLPATE

IMG_1394

Hallo Grillfreunde,

heute gab´s wieder einmal eine schnelle Nummer vom Grill Diese Hot-Dogs sind wirklich köstlich! Diesmal mit Salsiccia! (eigentlich wollte ich Hot-Dog-Würstchen kaufen, dabei habe ich die Salsiccia entdeckt!) Das BBQ-Kraut passt wie das Gurken-Relish perfekt dazu und natürlich unsere selbstgemachte Chimicurri-Sauce und das Mango-Himbeer-Chutney durften nicht fehlen!

Zutaten und Zubereitung Hot-Dog :

3 Stk. Bratwurst nach Belieben (z.B. Salsiccia), 3 kleine Baguettes, BBQ-Kraut, Chimicurri, Mango-Himbeer-Chutney, mittelscharfer Senf, Ketchup, Gurken-Relish.

Die Napoleon Gusseisen-Wendeplatte  mit hoher direkter Hitze vorheizen und einölen. Die Bratwürste darauf grillen bis sie knusprig und gebräunt sind. Die Baguettes der Länge nach einschneiden und am Warmhalterost rösten. Das BBQ-Kraut in die Baguettes und die Bratwurst oben drauf geben. Ketchup, Mango-Himbeer-Chutney, Gurken-Relish, Chimicurri oder Senf darüber verteilen. Schmeckten ausgezeichnet gut, ich werde aber wieder neue Hot-Dog Rezepte testen! (Auf der Suche nach dem ultimativen Hot-Dog!)

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!

Brisket vom Black Angus Rind aus dem Smoker mit Kartoffelrosen, gefüllten Portobellos und karamellisierten Tomaten.

    GRILLPATE

IMG_1355

Hallo Grillfreunde,

heute kam wieder mein Vertical Smoker von Broil-King zum Einsatz! Anlässlich einer Familienfeier gab es Beef Brisket mit Räucherchips von Barolofass gesmokt! Somit habe ich auch Rinderbrust als letzten Teil der großen 3 zubereitet! (Spareribs, Pulled Park und Brisket) Die Zubereitung der Rinderbrust gilt als Königsdisziplin! (Wird erst nach 7 Std. im Smoker bei Niedrigtemperatur weich und geschmackvoll! Dieses Fleisch wurde in Österreich nur bei der Wurstherstellung verarbeitet!) Als Beilage Kartoffelrosen, gefüllte Portobellos und karamellisierte Tomaten! Dazu eine Chimichurri-Sauce, Mango-Himbeer-Chutney und eine Cocktailsauce von Sabine (gourmeetme.blog)!

Zutaten und Zubereitung Brisket :

3800 g Black Angus Rinderbrust, 3 EL mittelscharfer Senf (oder Dijon) Macho Muchacho Rub von Ankerkraut, Injektion: 1 TL Salz, 1 TL Rohrzucker, ½ TL Worchestersauce, ½ TL Vegeta, 3 EL Pflanzenöl oder flüssige Butter, 1 TL scharfe Chilisauce, 2 TL Tomatenmark, Mop: Moppin Sauce von Stubbs, 1 Schuss Apfelsaft. Zum Einsprühen: Apfelsaft,

Am Vorabend wird das Fleisch vorbereitet. Fleisch auspacken und mit Küchenkrepp trockentupfen. Das Fleisch parieren (Fett großzügig wegschneiden, ich habe 800 g Fett entfernt!). Die Zutaten für die Injektion mixen und mit einer Marinierspritze ins Fleisch spritzen. Rinderbrust auf allen Seiten mit Senf einreiben und mit Rub nach Belieben (z.B. Macho Muchacho) bestreuen. Das Fleisch in Frischhaltefolie so einwickeln, dass keine Luft mehr drin ist. Im Kühlschrank mind. 12h ruhen lassen. 6 Handvoll Räucherchips (z.B. Holzchips vom Barolo Weinfass von Broil King) über Nacht in Wasser einweichen.

Am nächsten Tag (um 5 Uhr früh, damit das Fleisch um 12 Uhr fertig ist), den Smoker auf 110°C  einregeln und zwei Hand voll Räucherchips in die Räucherwanne geben. Wasserwanne füllen und einschieben

Das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen, auspacken und kurz ruhen lassen.

Das Fleisch in den Smoker auf den Rost legen. Der Rauch wird höchstens 3 Std. vom Fleisch aufgenommen, in dieser Zeit immer wieder Räucherchips zugeben um das Räuchern über die ganze Zeit aufrechtzuerhalten. Das Fleisch solange auf dem Smoker lassen, bis die Kerntemperatur 90 – 93°C erreicht hat. (Kerntemperaturfühler an der dicksten Stelle vom Fleisch einschieben). Jedes Grad mehr, geht auf Kosten der Saftigkeit. Immer wieder moppen und mit einer Blumenspritzflasche, gefüllt mit Apfelsaft, besprühen. Dieses Fleisch hat 7 Std. im Smoker gelegen, bis es soweit war.

Das Fleisch wird nun in Backpapier und dann in Alufolie gewickelt und darf 30 Minuten ruhen. Das mache ich im abgedrehten Smoker, der noch eine gewisse Wärme abstrahlt. Nicht mehr als 90°C sollte es sein. In dieser Ruhezeit, fließt der Saft des Fleisches, vom kühleren saftigen Kern, in die trockeren heißeren äusseren Bereiche. Dies nennt man auch entspannen und sorgt dafür, dass das Fleisch sehr zart und saftig wird!

Das Brisket quer zur Faser aufschneiden (Vorsicht: Der Faserverlauf ändert sich beim Brisket!). Mit Portobello, Kartoffelrose und karamellisierten Tomaten servieren! Mango-Himbeer-Chutney, Chimichurri und Cocktailsauce dazu reichen!

Keine Sorge falls etwas übrig bleibt! Brisket schmeckt auch aufgewärmt, dünn aufgeschnitten, auf einem Sandwich oder auf Salat sehr gut!

Zutaten und Zubereitung Kartoffelrosen :

Link folgen -> Kartoffelrosen

es wurden 12 Stk. mit 1200 g Kartoffeln zubereitet. Zutatenmenge entsprechend ändern! Es wurde mit Zitronenthymian gewürzt und noch Lardospeck in die Mitte reingegeben, mit geriebenem Parmesan bestreut und mit ½ Cocktailtomate garniert!

Zutaten und Zubereitung Portobellos :

13 Portobellos, Mangold, 1 Zwiebel, Schnittknoblauch, Kräuter: Thymian, Ysop, Oregano, 1 Chilischote (oder 2 TL scharfe Chilisauce), 1 Zucchini, 1 Packung Schafkäse, 1 Packung Hirtenkäse, etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer, Piment d´Espelette von Ankerkraut.

Stiele der Portobellos rausdrehen und hacken. Zwiebel schälen und fein hacken. Schnittknoblauch fein hacken. Chili entkernen und fein hacken. Mangold vom Blattstängel befreien und in Stücke schneiden. Zucchini entkernen und fein würfeln. Schafkäse in Stücke schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel, die Chili und den Schnittknoblauch anschwitzen. Mangold dazugeben und mitbraten bis er zusammenfällt. Zucchini und Pilzstiele kurz mitrösten. Schafkäse, Hirtenkäse, Thymian und Gewürze nach Geschmack zugeben. (Man kann den Mangold auch blanchieren und alle Zutaten im Thermomix ® oder Mixer vermengen!). Alles vermischen und die Portobellos damit füllen. Die gefüllten Pilzköpfe in einem eigeölten Bräter auf den Grillrost stellen und 35 Min. bei mittlerer Temperatur braten.

Zutaten und Zubereitung karamellisierte Tomaten :

Link folgen -> karamellisierte Tomaten

(Mit einem Schuss Himbeeressig schmeckts noch besser!)

Zutaten und Zubereitung Chimichurri :

Link folgen -> Chimichurri

Zutaten und Zubereitung Mango-Himbeer-Chutney :

Link folgen -> Mango-Himbeer-Chutney

Zutaten und Zubereitung Cocktailsauce : 

Link folgen -> Cocktailsauce

Zutaten und Zubereitung eines selbstgemachten Rubs :

2 EL Rosmarin getrocknet, 2 EL Paprikapulver, 2 EL Pfeffer gemahlen, 2 EL Zwiebelpulver, 2 EL Knoblauchpulver, 1 EL Salz.

Alles vermischen!

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!


 

 

Brasilianisches Roastbeef aus dem Smoker mit Speckbohnen, Potato-Wedges aus dem Drehkorb und Chimichurri.

    GRILLPATE

IMG_1312

Hallo Grillfreunde,

heute kam wieder mein Vertical Smoker von Broil-King zum Einsatz! Anlässlich einer Familienfeier gab es Roastbeef mit Räucherchips von Barolofass gesmokt! Als Beilage Speckfisolen vom Grill und Potato-Wedges aus dem Weber Drehkorb! Dazu eine etwas schärfere Version der Chimichurri-Sauce, und eine Cocktailsauce von Sabine (gourmeetme.blog)!

Zutaten und Zubereitung Roastbeef :

1 brasilianisches Roastbeef ca. 3500 g, 2 EL Rosmarin, Pfeffermischung gemörsert, 2 gehäufte EL grobes Meersalz, 3 EL Olivenöl, 300 ml Apfelsaft, 9 Pfeffer-Symphonie von Ankerkraut.

Am Vorabend wird das Fleisch vorbereitet. Fleisch auspacken und mit Küchenkrepp trockentupfen. Die Fettseite mit einem sehr scharfen Messer leicht rautenförmig einschneiden. Dabei darauf achten, das man nicht ins Fleisch schneidet!

Nun das Fleisch mit Olivenöl einreiben. Frisch gemörserte Pfeffermischung sowie die Rosmarinnadeln auf dem ganzen Fleisch verteilen und leicht einmassieren. Das Fleisch in Frischhaltefolie so einwickeln, dass keine Luft mehr drin ist. Im Kühlschrank mind. 12h ruhen lassen. 3 Handvoll Räucherchips (z.B. Holzchips vom Barolo Weinfass von Broil King) über Nacht in Wasser einweichen.

Am nächsten Tag, den Smoker auf 110°C – 120°C einregeln und eine Hand voll Räucherchips in die Räucherwanne geben. Wasserwanne füllen und einschieben

Das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen, auspacken und mit dem groben Meersalz von allen Seiten einreiben. Kurz ruhen lassen.

Das Fleisch in den Smoker auf den Rost legen. Der Rauch wird nur 2h lang vom Fleisch aufgenommen, in dieser Zeit immer wieder Räucherchips zugeben um das Räuchern über die ganze Zeit aufrechtzuerhalten. Das Fleisch solange auf dem Smoker lassen, bis die Kerntemperatur exakt 55°C erreicht hat. (Kerntemperaturfühler an der dicksten Stelle vom Fleisch einschieben). Jedes Grad mehr, geht auf Kosten der Saftigkeit. Immer wieder mit einer Blumenspritzflasche, gefüllt mit Apfelsaft, besprühen Dieses Fleisch hat 3 Std. im Smoker gelegen, bis es soweit war.

Das Fleisch wird nun in Alufolie gewickelt und darf 20 Minuten ruhen. Das mache ich im abgedrehten Smoker, der noch eine gewisse Wärme abstrahlt. Nicht mehr als 50 – 60°C sollte es sein. In dieser Ruhezeit, fließt der Saft des Fleisches, vom kühleren saftigen Kern, in die trockeren heißeren äusseren Bereiche. Dies nennt man auch entspannen und sorgt dafür, dass das Fleisch sehr zart und saftig wird.

Tipp:
Den Fettdeckel nicht abschneiden, denn der macht das Fleisch saftig. Jeder der das Fett nicht mitessen mag, kann es dann noch immer wegschneiden. Nur bestes Fleisch verwenden.

Das Roastbeef quer zur Faser aufschneiden und mit 9 Pfeffer Symphonie bestreuen. Mit Potato-Wedges und Speckbohnen servieren! Chimichurri und Cocktailsauce dazu reichen!

Keine Sorge falls etwas übrig bleibt! Roastbeef schmeckt auch kalt, dünn aufgeschnitten, sehr gut!

Zutaten und Zubereitung Potato Wedges :

2000 g Kartoffeln, Bratkartoffelgewürz von Ankerkraut, Olivenöl.

Kartoffeln schälen und mit Kartoffel-Wedger von Rösle in Form schneiden. Mit etwas Olivenöl begießen und durchmischen. Den Weber Drehkorb auf den Drehspieß montieren. Die beiden äußeren Brenner und den Sizzle Heckbrenner auf mittlere Hitze aufheizen. Kartoffeln in den Drehkorb geben, diesen verschliessen, und den Motor einschalten. Die Wedges grillen bis sie rundherum gebräunt sind. Gegen Ende der Zubereitung den Heckbrenner voll aufdrehen um die Wedges knusprig zu kriegen. Herausnehmen und in einer Schüssel mit reichlich Bratkartoffelgewürz bestreuen und durchmischen.

Zutaten und Zubereitung Speckbohnen :

IMG_1308

Link folgen -> Speckbohnen (doppelte Menge, es wurden auch gelbe verwendet!)

Zutaten und Zubereitung Chimichurri :

Link folgen -> Chimichurri

Zutaten und Zubereitung Cocktailsauce : (4 Portionen)

180 g Mayonnaisesauce, 1 EL Ketchup, 2 EL Obers geschlagen, 1 EL Kren (Meerrettich) gerissen (oder rote Rüben /Bete/ Kren), 1 KL Whiskey, Salz, Pfeffer.

Mayonnaisesauce mit Ketchup, Kren und Whiskey vermengen. Geschlagenes Obers unterziehen und würzen.

Mayonnaise :

2 Eidotter, ¼ l Pflanzenöl, 1 KL Senf, Zitronensaft oder Essig, Salz, Prise Zucker, Worchestershiresauce, Pfeffer.

Dotter, Senf, Zitronensaft, Salz und Pfeffer glattrühren. Unter ständigem Rühren tropfenweise zimmertemperiertes Pflanzenöl einfließen lassen. Bindet die Mayonnaise, so kann der Ölfluß erhöht werden. Mayonnaise pikant abschmecken.

Mayonnaisesauce :

160 g Mayonnaise, Essigwasser oder flüssiges Obers, Salz, Pfeffer.

Mayonnaise unter langsamer Zugäbe von Flüssigkeit auf die gewünschte Konsistenz rühren (Schneerute oder Mixer), würzen. Wichtig ist die ständige, gleichmäßige Beigabe der Flüssigkeit um Knotenbildung zu vermeiden. Diese Mischung dient als Basis für viele Dressings und Saucen.

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!


 

 

Dry Aged Steaks vom Mangalitza-Schwein mit karamellisierten Tomaten und asiatischer Pilz-Pfanne.

    GRILLPATE

IMG_1293

Hallo Grillfreunde,

heute hatte ich ein mega gutes Steak auf der Sizzle-Zone! Ich hatte das Glück Mangalitza-Steaks in Dry Aged Qualität zu bekommen! Diese wurden mir gestern per Post zugestellt! (einzeln im Vakuumbeutel eingeschweisst mit Polar-Pads zur Kühlung!)

Ihr könnt das reifende Fleisch vom Wollschwein bei der Genusswelt Krispel finden und mit etwas Glück (wenn ihr zum richtigen Zeitpunkt dort seid) auch ein fertig gereiftes Steak von dort mitnehmen! Es wird jedoch das meiste selbst verarbeitet: Von Mai-Oktober wird jeden Mittwoch ab 18 Uhr ein mehrgängiges Menü für 7-12 Personen kreiert (Voranmeldung notwendig: Tel: 03473/7862). In der gemütlichen Buschenschank sind aber auch immer sehr gute Wollschweinspezialitäten zu finden: z.B. Neusetzer (weisser Speck hauchdünn aufgeschnitten), verschiedene Salamis, Mortadella, Mangalitzerl, Creme de la Creme und jetzt auch Pulled-Pork vom Wollschwein. Die hervorragenden Weine sollten auch dazu verkostet werden! (auch hier wäre Tischreservierung von Vorteil!)

Das Steak war jedenfalls das geilste Stück vom Schwein, welches ich jemals am Grill hatte (mega saftig und zart, mit super Röstaromen!). Trockenreifung macht auch beim Schweinefleisch wirklich Sinn! Ich habe als Beilage Cocktailtomaten aus dem Garten in der Napoleon Wok-Pfanne karamellisiert, und auch noch asiatische Pilze darin zubereitet!

Zutaten und Zubereitung Steak :

3 Stk. Steaks vom Dry Aged Wollschwein (1000 g), Meersalzflocken von Maldon.

Steak eine ½ Std. vor Zubereitung salzen. Den Fettrand kreuzweise einschneiden und auch dort die Salzflocken einmassieren. Die Steaks auf der vorgeheizten Sizzle-Zone von Napoleon auf jeder Seite 1 Min. (nach ½ Min. um 90° drehen) scharf angrillen bis eine kräftige Grillmarkierung zu sehen ist. Danach in Backpapier und Alufolie (glänzende Seite innen) einschlagen bei indirekter mittlerer Hitze im Grill noch 10 Min. nachziehen lassen.

Zutaten und Zubereitung Tomaten und Pilze :

Cocktailtomaten, 2 TL Rohrzucker, Olivenöl.

100 g Bio Shia-Take-Pilze, 100 g Enoki-Pilze, 150 g Shimeji-Pilze (braune Buchenpilze). Meersalz mit Chili frisch gemahlen, Olivenöl.

Olivenöl in der Wokpfanne auf der Sizzle-Zone erhitzen und die Tomaten darin braten bis sie platzen. mit Rohrzucker karamellisieren!

Olivenöl erhitzen, die Pilze im Wok pfannenrühren und mit Chilisalz abschmecken!

Steak mit Tomaten und Pilzen servieren, frisches Olivenbrot dazu reichen!

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!


 

 

Schweine-Koteletts, Grillwürstel von Radatz, Marinierter Grillkäse von Rougette, Avocado gegrillt, Grillbrot von Hofer und BBQ-Kraut von Hengstenberg.

    GRILLPATE

IMG_1255

Hallo Grillfreunde,

heute gibt es endlich wieder mal Schweinekoteletts! Ich habe schon so oft alle Arten von Rinder-Steaks auf der Sizzle-Zone gehabt, und die liebsten „Steaks“ der Österreicher dabei vernachlässigt! Durch das scharfe Angrillen und das nachfolgende Nachziehen inklusive Rastphase auf der indirekten Grillzone werden sie sehr saftig! Marinierter Rougette Grillkäse, BBQ-Kraut und Grillbrot musste auch getestet werden! Eine Avocado hatte ich auch noch nie gegrillt! Alles hat hervorragend gut geschmeckt! Heute habe ich 3  Stk. Dry Aged Steaks vom Mangalitza-Schwein zugeschickt bekommen, diese kommen aber erst morgen auf den Grill! Darauf freue ich mich jetzt schon!

Zutaten und Zubereitung Steak :

3 Stk. Schweinekoteletts, BBQ Gewürz Schwein von Mein&Fein.

Die Steaks auf der vorgeheizten Sizzle-Zone von Napoleon auf jeder Seite 1 Min. scharf angrillen bis eine kräftige Grillmarkierung zu sehen ist. Danach bei indirekter mittlerer Hitze im Grill noch 6 Min. nachziehen lassen.

Zutaten und Zubereitung Grillwürstel und Avocado :

1 Pkg. Radatz Grillzwerge.

Auf der eingeölten und vorgeheizten Gusseisen Wendeplatte (strukturierte Seite) von Napoleon die Würstchen grillen bis sie rundherum gebräunt sind. Auch die halbierte und entkernte Avocado wird auf der Platte gegrillt, bis Grillmarkierung zu sehen ist.

Zutaten und Zubereitung Rougette Grillkäse :

Den Käse wird in der mitgelieferten Aluschale auf den Rost gestellt, gegrillt und wird durch die beigefügte Marinade sehr würzig und schmackhaft!

Das BBQ-Kraut von Hengstenberg kann kalt und aufgewärmt gegessen werden! Es passt durch den rauchigen Geschmack perfekt zu gegrilltem Fleisch!

Grillbrot „Käse-Zwiebel“ von Hofer im Grill auf dem Warmhalterost (oder im Backrohr) aufbacken!

Koteletts mit mit den Würstchen, dem Grillkäse und der Avocado anrichten. Grillbrot, BBQ-Kraut, Senf und BBQ-Saucen nach Belieben dazu reichen!

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!


 

 

Flat Iron Steak mit Rosmarin, Chimichurri, Speckbohnen und Potato Wedges.

    GRILLPATE

IMG_1235

Hallo Grillfreunde,

mich interessierte schon länger wie ein Flat Iron Steak vom Grill schmeckt! Heute war es endlich so weit, es auf der Sizzle-Zone zu testen! Das Flat Iron Steak oder auch Top Blade Roast genannt, wird aus dem Schulterscherzel geschnitten. Dabei wird die starke Sehne in der Mitte entfernt. Der untere Anteil erinnert optisch an ein altes Bügeleisen. Daher kommt die Bezeichnung „flaches Eisen“. Dieser Zuschnitt ist bestens zum Grillen geeignet und für ein Steak wirklich günstig! (€ 12,99 pro Kg) Es war sehr zart, hatte kräftigen Fleischgeschmack, und wurde somit in meine Steak-Favoritenliste aufgenommen! Gerne wieder!!! Die Chimichurri-Sauce passte perfekt, Speckbohnen und Potato-Wedges waren wie immer eine hervorragende Beilage!

Zutaten und Zubereitung Flat Iron Steak :

3 Flat Iron Steaks à 390 g, BBQ- Gewürz (South Carolina Gewürz von Wiberg), Steak-Pfeffer, Steak-Salz, 3 Zweige Rosmarin.

Das Flat Iron Steak aus dem Kühlschrank nehmen, waschen und mit Küchenpapier abtupfen. Mit dem BBQ-Gewürz (oder einer feurigen Gewürzmischung) einreiben, in Frischhaltefolie wickeln und es rund 30 Min. auf Raumtemperatur kommen lassen.

Das Flat Iron Steak auf der vorgeheizten Sizzle-Zone grillen (ohne Sizzle-Zone direkte starke Hitze 230-290°C) Nach ca. ½ Min. das Steak um 90 ° drehen und es nochmal ½ Min. grillen. Das Steak wenden und den Vorgang wiederholen. Nach ca. 2 Min. Grillzeit (ohne Sizzle-Zone 6 Min.) das Fleisch mit gehackten Rosmarinnadeln bestreuen, Backpapier und Alufolie (glänzende Seite innen, wegen Wärmereflektion) einschlagen und gute 10 Min. bei niedriger indirekter Hitze im Grill auf 54°C („medium rare“) weiterziehen lassen. Mit einem Thermometer lässt sich das beste Resultat erzielen. Auspacken und quer zur Faser aufschneiden. Mit der Chimichurri-Sauce, den Speckbohnen und den Potato-Wedges servieren.

Zutaten und Zubereitung Chimichurri :

je 1 Tomate, 1 Paprika, 1 Zwiebel, 1 Chilischote, 1 kleines Stück Ingwerknolle,1 Bund Petersilie, 3 Knoblauchzehen, Ein paar Zweige Oregano und Ysop (oder 1 TL Oregano getrocknet), Zitronenthymian, 1 frische Bio-Zitrone (für Zitronenzeste), 2 EL Balsamico-Essig, 70 ml Olivenöl.

Für die Chimichurri Sauce werden die Tomate, Paprika, Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Petersilie klein geschnitten und in eine Schüssel gegeben. Anschließend werden 1 TL geriebene Zitronenzeste (Schale), 1 TL geschnittene Chili, abgezupfte und gehackte Blättchen vom Oregano, Ysop und Zitronenthymian, ca. 70 ml Olivenöl, 2 EL Balsamico-Essig, 1 Prise Oliven-Salz von Schuhbeck und etwas Pfeffer hinzugefügt. Zum Schluss wird alles gut verrührt. Die Zutatenmengen können nach eigenen Vorlieben natürlich variiert werden.

Zutaten und Zubereitung Speckbohnen :

Es wurde bei dieser Zubereitung auch Feta-Käse darüber gestreut.

Link folgen: -> Speckbohnen

Zutaten und Zubereitung Potato-Wedges :

Link folgen: -> Potato Wedges

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!

Spieße mit Schnecken, geräuchertem Tofu, Paprika und Lauchzwiebel / Spieße mit Mangalitza-Bratwurst.

GRILLPATE

IMG_1209

Hallo Grillfreunde,

eigentlich wollte ich Steaks grillen doch das Wetter ließ es nicht zu! Als der Wind und Regen nachgelassen hatte, habe ich Schnecken, geräucherten Tofu, Zwiebel und Paprika auf Spieße gesteckt und gegrillt! Ich war neugierig, wie Schnecken und Tofu vom Grill schmecken! Sicherheitshalber habe ich auch Bratwurstspieße gegrillt, falls der Schnecken- und Tofuversuch misslingen sollte! Ich muß jedoch sagen: Es hat mir alles sehr gut geschmeckt!

Zutaten und Zubereitung Spieße :

1 Dose Achatschnecken, ½ Pkg. Tofu geräuchert, 1 rote Paprikaschote, Lauchzwiebel.

1 Pkg. Mangalitza-Bratwurst.

Tofu, Paprika, Lauchzwiebel in Stücke schneiden. Schnecken aus der Dose in ein Sieb leeren und mit Wasser abspülen. Abwechselnd auf Spieße stecken, salzen und pfeffern.

Die Bratwürste auch in Stücke schneiden und auf Spieße stecken.

Bei mittlerer direkter Hitze unter stetigen Wenden grillen bis die Bratwürste und der Tofu knusprig gebräunt sind.

Mit Brot und BBQ Saucen nach Belieben anrichten.

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!