Moink-Balls mit „Rougette“ Grillkäse gefüllt und Salsiccia vom Grill.

GRILLPATE

IMG_1590

Hallo Grillfreunde,

wieder einmal eine schnelle Nummer vom Grill! Die Salsiccia war ein sehr gutes Fertigprodukt und die Moink-Balls waren sehr schnell vorbereitet! Wollte ich schon lange einmal zubereiten! Trotz Erstversuch sind sie perfekt gelungen und haben köstlich geschmeckt! Ich habe sie mit Rougette Grillkäse Chili gefüllt und mit einer Räucherbox von „Smoke it All“ für Raucharomen gesorgt!

Zutaten und Zubereitung Moink-Balls : (Für 5 Moink Balls) 

350 g Rinderfaschiertes (Hack) (pro Ball etwa 70 g), 20 Scheiben Bacon, Ein Stück Rougette Grillkäse (90 g), BBQ-Rub nach Wahl (z.B. Buletten & Fleischpflanzerl Gewürz von Ankerkraut), BBQ Sauce nach Wahl (z.B. Original Bayrische BBQUE Chili & Kren Sauce), Räucherschale (z.B. Nr. 5 Marschland) von Smoke it All.

Das Faschierte mit Rub nach Belieben kräftig würzen und gut durchmengen. Den Rougette Grillkäse entrinden, in 5 Stücke schneiden und zu Kugeln formen. Pro Ball 4 Scheiben Bacon zurechtlegen (jeweils 2 Scheiben nebeneinander). In der Handfläche ein kleines Patty (runde Hackfleischscheibe) formen. Mittig 1 Käsekugel auflegen und diese mit dem Faschierten umschließen. (Einen Ball ausformen). Den Ball auf die ersten beiden Bacon-Scheiben legen und ihn darin eindrehen, sodass der Bacon den Ball fest umschließt. Das gleiche mit den anderen zwei Scheiben durchführen (der Moink-Ball soll komplett mit Bacon umschlossen sein). Den Grill auf 180°C indirekte Hitze vorheizen. Die Smoke it All Räucherschale auf einen Brenner-Flammschutz stellen, mit starker Hitze zum Rauchen bringen und dann auf geringe Hitze zurückregeln. Die Monika-Balls in den Napoleon Gemüsekorb stellen. Eine Aluschale unter den Rost geben um abtropfendes Fett aufzufangen und den Gemüsekorb in der indirekten Grillzone auf den Rost darüber stellen. Die Moink-Balls werden für 25-30 Min. gegrillt. Danach können sie mit einer BBQ-Sauce nach Wahl glasiert werden. Es wird noch für 10-15 Min. weitergegrillt. Danach kann nochmals glasiert werden. Jetzt die Moink-Balls vom Grill nehmen und anschneiden. Die V-Tong Grillzange ist hier übrigens optimal geeignet!

Zutaten und Zubereitung Salsiccia :

5 Stk. Salsiccia.

Die Napoleon Gusseisen-Wendeplatte (strukturierte Seite) mit hoher direkter Hitze vorheizen und einölen. Die Salsiccia darauf von beiden Seiten knusprig grillen.

Die Monika-Balls und die Salsiccia anrichten. Blattsalat-Mix mit Dressing nach Belieben und Karottenbrot dazu reichen!

Zutaten und Zubereitung Karottenbrot :

Dem Link folgen -> Karottenbrot

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!

Burger mit Butternut-Kürbis im Speckmantel, Rougette-Grillkäse und Avocadocreme im sebstgebackenen Vollkorn-Bun mit Süßkartoffel-Wedges.

    GRILLPATE

IMG_1497

Hallo Grillfreunde,

wir hatten wieder einmal Lust auf einen köstlichen Burger! Jetzt zur Kürbiszeit musste ein mit Speck umwickelter Butternut-Kürbis auch mit rein! Der Rougette Chili Grill-Käse wurde von der Rinde befreit und nahm zart schmelzend am Patty Platz! Die köstlichen Vollkorn-Buns sind wieder von Sabine (gourmeetme.blog) gebacken worden! Die Bio Süßkartoffel-Wedges (die Süßkartoffeln sind aus heimischer Produktion!) waren die ideale Begleitung!

Zutaten und Zubereitung :

Für das Fleisch :

1 rote Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, 35 g Paprikaspeck, 35 g getrocknete Tomaten, 1 handvoll Schnittknoblauch (oder ½ Bund Frühlingszwiebeln), 650 g Rinderhackfleisch (bei mir aus der Beiried, frisch gewolft) 1 EL Semmelbrösel (Paniermehl), ½ EL Adis Rub Rind, 5 Spritzer Liquid Smoke, 1 Pkg. Burger Classic Style Gewürz von Kotányi, 1 TL Jalapeno & Lime Sauce von Fireland Foods,

Das Rindfleisch und den Speck in Stücke schneiden und im Fleischwolf mit kleiner Lochscheibe wolfen. Zwiebel, Knoblauch, Schnittknoblauch und getrocknete Tomate fein hacken. Alle Zutaten mit dem Fleisch mischen. Mit einer Burgerpresse Patties formen. Die Patties mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank etwas durchziehen lassen.

Für den Belag :

6 Scheiben Butternut-Kürbis geschält und entkernt, 12 Scheiben Bacon, Rucola und junge Mangoldblätter, 3 Stk. Rougette Grill-Käse Chili.

Den Butternut-Kürbis mit der Brotschneidemaschine in 6 Scheiben (1 cm dick) schneiden. Die Scheiben mit Bacon umwickeln. Den Rucola und die Mangoldblätter waschen und trocken schleudern. Die Rinde vom Rougette Käse abschneiden.

Für die Avocado Creme :

2 Avocados, 50 g Frischkäse mit Kräutern, 50 g Feta-Käse, Saft von ½ Zitrone, 1 TL Chilipaste, Salz und Pfeffer.

Avocados der Länge nach durchschneiden, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch herauslösen. Das Fruchtfleisch pürieren und mit allen Zutaten vermischen.

Die Napoleon Gusseisen-Wendeplatte mit mittlerer direkter Hitze vorheizen und einölen. Die Patties aus dem Kühlschrank nehmen und Zimmertemperatur annehmen lassen.  Auf der Gussplatte (strukturierte Seite) 6-8 Min. von beiden Seiten grillen (wegen Grillmuster um 90° drehen). Die Kürbisscheiben auf der Gusseisenplatte auf beiden Seiten grillen, bis der Speck knusprig gebraten ist. Den Grillkäse auf der Gussplatte beidseitig grillen und auf die Patties legen.

Für die Süßkartoffel-Wedges :

500 g Süßkartoffel, 1 EL Olivenöl, Bratkartoffelgewürz von Ankerkraut.

Süßkartoffeln schälen und in Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Mit Olivenöl übergießen und mit Bratkartoffelgewürz würzen. Alles miteinander vermischen und die Wedges auf ein Backblech geben. Das Backrohr auf 180°C Umluft vorheizen und die Wedges 30 Min. darin backen. (Kann aber auch im Grill bei indirekter Hitze zubereitet werden!).

Zusammenbau :

Die Buns durchschneiden. Bun-Unterteil mit Rucola und Mangoldblättern belegen, Avocado-Creme daraufstreichen, Patty mit Käse daraufsetzen, Kürbisscheiben daraufgeben und mit Bun-Oberteil fertigstellen! Mit Süßkartoffel-Wedges anrichten.

Ketchup oder BBQ-Sauce nach Belieben (z.B. Master Sir Buana) dazu reichen. Ein kühles Bier passt am besten dazu (Darf aber auch eine Cola sein!).

Dieser Burger war so köstlich, den würde ich auch im Restaurant bestellen!

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!

Flat Iron Steak mit Erdäpfelburger und gegrillten Avocados / Vorspeise: Gefüllte Tomaten. / Dessert: Pancakes mit Zwetschgen-Trauben-Kompott.

 GRILLPATE

Hallo Grillfreunde,

ich habe meinen Gästen wieder Flat Iron Steaks auf der Sizzle-Zone gegrillt! (Das Flat Iron Steak oder auch Top Blade Roast genannt, wird aus dem Schulterscherzel geschnitten. Es erinnert optisch an ein altes Bügeleisen. Daher kommt die Bezeichnung „flaches Eisen“. Dieser Zuschnitt ist bestens zum Grillen geeignet, mit sehr kräftigem Fleischgeschmack und hat für ein Steak einen sehr günstigen Preis!) Die Erdäpfelburger und die Avocados waren eine hervorragende Beilage! Die gefüllten Tomaten als köstliche Vorspeise und die Pancakes als wunderbares Dessert! Wegen dem stürmischen Wetter eine Aufgabe (Sizzle-Zone wurde trotz Windschutz alle 2 Min. ausgeblasen), aber es hat dann doch alles geklappt!

Zutaten und Zubereitung Flat Iron Steak :

3 Flat Iron Steaks à 390 g, grobes Meersalz (oder Maldon Meersalzflocken), 9 Pfeffer-Symphonie von Ankerkraut, 3 Zweige Rosmarin, 3 Zehen Knoblauch.

Das Flat Iron Steak aus dem Kühlschrank nehmen, waschen und mit Küchenpapier abtupfen. Das Fleisch salzen, mit Rosmarinzweigen belegen und es rund 30 Min. auf Raumtemperatur kommen lassen.

Das Flat Iron Steak auf der vorgeheizten Sizzle-Zone grillen (ohne Sizzle-Zone direkte starke Hitze 230-290°C) Nach ca. ½ Min. das Steak um 90 ° drehen und es nochmal ½ Min. grillen. Das Steak wenden und den Vorgang wiederholen. Nach ca. 2 Min. Grillzeit (ohne Sizzle-Zone 6 Min.) das Fleisch mit gehackten Rosmarinnadeln und fein gehacktem Knoblauch bestreuen, Backpapier und Alufolie (glänzende Seite innen, wegen Wärmereflektion) einschlagen und gute 10 Min. bei niedriger indirekter Hitze im Grill auf 54°C („medium rare“) weiterziehen lassen. Mit einem Thermometer lässt sich das beste Resultat erzielen. Auspacken und quer zur Faser aufschneiden.

Zutaten und Zubereitung Erdäpfelburger : (Rezept von Adi Bittermann)

1 kg mehlige Erdäpfeln (Kartoffeln), 100 g getrocknete Apfelscheiben, klein gewürfelt, 80 g Butter, 150 g fein gewürfelte Zwiebel, 100 ml Obers, 3 Dotter, 30 g Stärke, Salz, Muskat.

Erdäpfeln schälen, vierteln und in Salzwasser kochen, abgießen und ausdämpfen lassen. (oder im Dampfgarer zubereiten). Butter im Wok erhitzen, Zwiebel darin anschwitzen, Apfelwürfel dazu geben und leicht karamellisieren lassen, Obers hinzufügen und einmal aufkochen lassen, dann zur Seite stellen. Die ausgedämpften Erdäpfeln durch die Erdäpfelpresse in die Obersmasse drücken. Dotter und Speisestärke dazu geben, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Kartoffelmasse mit einer Mini-Burgerpresse zu Burgern formen. Den Grill inklusive Gusseisen-Wendeplatte für direkte Hitze bei 200-220°C vorbereiten. Auf der mit Rapsöl eingefettete Platte die Burger von beiden Seiten 4-5 Min. goldbraun grillen.

Zutaten und Zubereitung Avocados :

2 Avocados, Salz.

Avocados der Länge nach durchschneiden, den Kern entfernen. Leicht salzen und auf der Gusseisenplatte grillen bis Grillmarkierung zu sehen ist.

Die Steakstreifen mit Steakpfeffer bestreuen, mit Erdäpfelburgern und Avocados anrichten. Chimichurri und BBQ-Saucen nach Belieben dazu reichen!

IMG_1462

Zutaten und Zubereitung gefüllte Tomaten :

4 Mittelgroße Tomaten, 2 Päckchen Asia-Ramen-Nudeln, Salz, Strauch-Basilikumblätter, 8 Kugeln Büffel-Mozzarella.

Die Tomaten aushöhlen, das Innere mit den Kernen in eine Schüssel geben und kräftig zerdrücken. Das flüssige Tomateninnere mit klein geschnittenen Basilikumblättern, 4 in Stücke geschnittenen Mozzarella-Kugeln und dem Inhalt der den Nudeln beiliegenden Gewürzpäckchen vermischen. Die Nudeln kochen, zur Tomatenflüssigkeit geben und gut vermischen.

Die ausgehöhlten Tomaten innen leicht salzen. Die Nudelmasse in die Tomaten füllen, je eine Kugel Mozzarella drauflegen und mit abgeschnittener Kappe verschließen. Die Tomaten in mit Öl gefettete Förmchen setzen. In den vorgeheizten Grill stellen und etwa 20 Min. indirekt grillen, bis der Käse geschmolzen ist. Die Tomaten vom Grill nehmen, 10 Min. ruhen lassen, dann auslöffeln.

Zutaten und Zubereitung Pancakes :

100 g Zucker, 30 g Butter, 50 ml Mineralwasser, 50 ml Milch, 150 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 1 Prise Salz, 2 Eier, Rapsöl, Staubzucker, Mandelblättchen geröstet.

Die beiden Eier zusammen mit dem Zucker schaumig schlagen, anschließend weiche Butter, Wasser, Milch und die Prise Salz unterrühren. Nach und nach das Backpulver und das Mehl rein sieben und durchmixen. Den Teig für ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
Den Grill auf mittlere direkte Hitze vorbereiten (180°C), die gusseisene Muffinform vorheizen und mit ein wenig Rapsöl benetzen. Mit einem kleinen Suppenschöpfer portionsweise den Teig aufgießen. Wenn Oberseite der Pancakes fest zu werden beginnt, mit Holz-Pfannenwender umdrehen und fertig grillen. Mit Mandelblättchen und Staubzucker bestreuen und heiß servieren. Zwetschgen-Trauben-Kompott dazu reichen.

Zutaten und Zubereitung Zwetschgen-Trauben-Kompott :

1 kg Zwetschgen (Pflaumen), 1 Handvoll Weintrauben, 1 Zimtstange 100 g brauner Zucker, 1 Vanillestange.

Die Zwetschgen waschen und gut abtropfen lassen. Stiele entfernen, Zwetschgen halbieren und entsteinen. Die Zwetschgenhälften und Weintrauben mit dem Zucker, dem Zimt und der Vanilleschote in den Kochtopf geben und zugedeckt ca.1 Std. Saft ziehen lassen. Dann das Kompott aufkochen, einmal umrühren und bei geschlossenem Deckel 10 Min. dünsten.

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!

Brisket vom Black Angus Rind aus dem Smoker mit Kartoffelrosen, gefüllten Portobellos und karamellisierten Tomaten.

    GRILLPATE

IMG_1355

Hallo Grillfreunde,

heute kam wieder mein Vertical Smoker von Broil-King zum Einsatz! Anlässlich einer Familienfeier gab es Beef Brisket mit Räucherchips von Barolofass gesmokt! Somit habe ich auch Rinderbrust als letzten Teil der großen 3 zubereitet! (Spareribs, Pulled Park und Brisket) Die Zubereitung der Rinderbrust gilt als Königsdisziplin! (Wird erst nach 7 Std. im Smoker bei Niedrigtemperatur weich und geschmackvoll! Dieses Fleisch wurde in Österreich nur bei der Wurstherstellung verarbeitet!) Als Beilage Kartoffelrosen, gefüllte Portobellos und karamellisierte Tomaten! Dazu eine Chimichurri-Sauce, Mango-Himbeer-Chutney und eine Cocktailsauce von Sabine (gourmeetme.blog)!

Zutaten und Zubereitung Brisket :

3800 g Black Angus Rinderbrust, 3 EL mittelscharfer Senf (oder Dijon) Macho Muchacho Rub von Ankerkraut, Injektion: 1 TL Salz, 1 TL Rohrzucker, ½ TL Worchestersauce, ½ TL Vegeta, 3 EL Pflanzenöl oder flüssige Butter, 1 TL scharfe Chilisauce, 2 TL Tomatenmark, Mop: Moppin Sauce von Stubbs, 1 Schuss Apfelsaft. Zum Einsprühen: Apfelsaft,

Am Vorabend wird das Fleisch vorbereitet. Fleisch auspacken und mit Küchenkrepp trockentupfen. Das Fleisch parieren (Fett großzügig wegschneiden, ich habe 800 g Fett entfernt!). Die Zutaten für die Injektion mixen und mit einer Marinierspritze ins Fleisch spritzen. Rinderbrust auf allen Seiten mit Senf einreiben und mit Rub nach Belieben (z.B. Macho Muchacho) bestreuen. Das Fleisch in Frischhaltefolie so einwickeln, dass keine Luft mehr drin ist. Im Kühlschrank mind. 12h ruhen lassen. 6 Handvoll Räucherchips (z.B. Holzchips vom Barolo Weinfass von Broil King) über Nacht in Wasser einweichen.

Am nächsten Tag (um 5 Uhr früh, damit das Fleisch um 12 Uhr fertig ist), den Smoker auf 110°C  einregeln und zwei Hand voll Räucherchips in die Räucherwanne geben. Wasserwanne füllen und einschieben

Das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen, auspacken und kurz ruhen lassen.

Das Fleisch in den Smoker auf den Rost legen. Der Rauch wird höchstens 3 Std. vom Fleisch aufgenommen, in dieser Zeit immer wieder Räucherchips zugeben um das Räuchern über die ganze Zeit aufrechtzuerhalten. Das Fleisch solange auf dem Smoker lassen, bis die Kerntemperatur 90 – 93°C erreicht hat. (Kerntemperaturfühler an der dicksten Stelle vom Fleisch einschieben). Jedes Grad mehr, geht auf Kosten der Saftigkeit. Immer wieder moppen und mit einer Blumenspritzflasche, gefüllt mit Apfelsaft, besprühen. Dieses Fleisch hat 7 Std. im Smoker gelegen, bis es soweit war.

Das Fleisch wird nun in Backpapier und dann in Alufolie gewickelt und darf 30 Minuten ruhen. Das mache ich im abgedrehten Smoker, der noch eine gewisse Wärme abstrahlt. Nicht mehr als 90°C sollte es sein. In dieser Ruhezeit, fließt der Saft des Fleisches, vom kühleren saftigen Kern, in die trockeren heißeren äusseren Bereiche. Dies nennt man auch entspannen und sorgt dafür, dass das Fleisch sehr zart und saftig wird!

Das Brisket quer zur Faser aufschneiden (Vorsicht: Der Faserverlauf ändert sich beim Brisket!). Mit Portobello, Kartoffelrose und karamellisierten Tomaten servieren! Mango-Himbeer-Chutney, Chimichurri und Cocktailsauce dazu reichen!

Keine Sorge falls etwas übrig bleibt! Brisket schmeckt auch aufgewärmt, dünn aufgeschnitten, auf einem Sandwich oder auf Salat sehr gut!

Zutaten und Zubereitung Kartoffelrosen :

Link folgen -> Kartoffelrosen

es wurden 12 Stk. mit 1200 g Kartoffeln zubereitet. Zutatenmenge entsprechend ändern! Es wurde mit Zitronenthymian gewürzt und noch Lardospeck in die Mitte reingegeben, mit geriebenem Parmesan bestreut und mit ½ Cocktailtomate garniert!

Zutaten und Zubereitung Portobellos :

13 Portobellos, Mangold, 1 Zwiebel, Schnittknoblauch, Kräuter: Thymian, Ysop, Oregano, 1 Chilischote (oder 2 TL scharfe Chilisauce), 1 Zucchini, 1 Packung Schafkäse, 1 Packung Hirtenkäse, etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer, Piment d´Espelette von Ankerkraut.

Stiele der Portobellos rausdrehen und hacken. Zwiebel schälen und fein hacken. Schnittknoblauch fein hacken. Chili entkernen und fein hacken. Mangold vom Blattstängel befreien und in Stücke schneiden. Zucchini entkernen und fein würfeln. Schafkäse in Stücke schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel, die Chili und den Schnittknoblauch anschwitzen. Mangold dazugeben und mitbraten bis er zusammenfällt. Zucchini und Pilzstiele kurz mitrösten. Schafkäse, Hirtenkäse, Thymian und Gewürze nach Geschmack zugeben. (Man kann den Mangold auch blanchieren und alle Zutaten im Thermomix ® oder Mixer vermengen!). Alles vermischen und die Portobellos damit füllen. Die gefüllten Pilzköpfe in einem eigeölten Bräter auf den Grillrost stellen und 35 Min. bei mittlerer Temperatur braten.

Zutaten und Zubereitung karamellisierte Tomaten :

Link folgen -> karamellisierte Tomaten

(Mit einem Schuss Himbeeressig schmeckts noch besser!)

Zutaten und Zubereitung Chimichurri :

Link folgen -> Chimichurri

Zutaten und Zubereitung Mango-Himbeer-Chutney :

Link folgen -> Mango-Himbeer-Chutney

Zutaten und Zubereitung Cocktailsauce : 

Link folgen -> Cocktailsauce

Zutaten und Zubereitung eines selbstgemachten Rubs :

2 EL Rosmarin getrocknet, 2 EL Paprikapulver, 2 EL Pfeffer gemahlen, 2 EL Zwiebelpulver, 2 EL Knoblauchpulver, 1 EL Salz.

Alles vermischen!

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!


 

 

Brasilianisches Roastbeef aus dem Smoker mit Speckbohnen, Potato-Wedges aus dem Drehkorb und Chimichurri.

    GRILLPATE

IMG_1312

Hallo Grillfreunde,

heute kam wieder mein Vertical Smoker von Broil-King zum Einsatz! Anlässlich einer Familienfeier gab es Roastbeef mit Räucherchips von Barolofass gesmokt! Als Beilage Speckfisolen vom Grill und Potato-Wedges aus dem Weber Drehkorb! Dazu eine etwas schärfere Version der Chimichurri-Sauce, und eine Cocktailsauce von Sabine (gourmeetme.blog)!

Zutaten und Zubereitung Roastbeef :

1 brasilianisches Roastbeef ca. 3500 g, 2 EL Rosmarin, Pfeffermischung gemörsert, 2 gehäufte EL grobes Meersalz, 3 EL Olivenöl, 300 ml Apfelsaft, 9 Pfeffer-Symphonie von Ankerkraut.

Am Vorabend wird das Fleisch vorbereitet. Fleisch auspacken und mit Küchenkrepp trockentupfen. Die Fettseite mit einem sehr scharfen Messer leicht rautenförmig einschneiden. Dabei darauf achten, das man nicht ins Fleisch schneidet!

Nun das Fleisch mit Olivenöl einreiben. Frisch gemörserte Pfeffermischung sowie die Rosmarinnadeln auf dem ganzen Fleisch verteilen und leicht einmassieren. Das Fleisch in Frischhaltefolie so einwickeln, dass keine Luft mehr drin ist. Im Kühlschrank mind. 12h ruhen lassen. 3 Handvoll Räucherchips (z.B. Holzchips vom Barolo Weinfass von Broil King) über Nacht in Wasser einweichen.

Am nächsten Tag, den Smoker auf 110°C – 120°C einregeln und eine Hand voll Räucherchips in die Räucherwanne geben. Wasserwanne füllen und einschieben

Das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen, auspacken und mit dem groben Meersalz von allen Seiten einreiben. Kurz ruhen lassen.

Das Fleisch in den Smoker auf den Rost legen. Der Rauch wird nur 2h lang vom Fleisch aufgenommen, in dieser Zeit immer wieder Räucherchips zugeben um das Räuchern über die ganze Zeit aufrechtzuerhalten. Das Fleisch solange auf dem Smoker lassen, bis die Kerntemperatur exakt 55°C erreicht hat. (Kerntemperaturfühler an der dicksten Stelle vom Fleisch einschieben). Jedes Grad mehr, geht auf Kosten der Saftigkeit. Immer wieder mit einer Blumenspritzflasche, gefüllt mit Apfelsaft, besprühen Dieses Fleisch hat 3 Std. im Smoker gelegen, bis es soweit war.

Das Fleisch wird nun in Alufolie gewickelt und darf 20 Minuten ruhen. Das mache ich im abgedrehten Smoker, der noch eine gewisse Wärme abstrahlt. Nicht mehr als 50 – 60°C sollte es sein. In dieser Ruhezeit, fließt der Saft des Fleisches, vom kühleren saftigen Kern, in die trockeren heißeren äusseren Bereiche. Dies nennt man auch entspannen und sorgt dafür, dass das Fleisch sehr zart und saftig wird.

Tipp:
Den Fettdeckel nicht abschneiden, denn der macht das Fleisch saftig. Jeder der das Fett nicht mitessen mag, kann es dann noch immer wegschneiden. Nur bestes Fleisch verwenden.

Das Roastbeef quer zur Faser aufschneiden und mit 9 Pfeffer Symphonie bestreuen. Mit Potato-Wedges und Speckbohnen servieren! Chimichurri und Cocktailsauce dazu reichen!

Keine Sorge falls etwas übrig bleibt! Roastbeef schmeckt auch kalt, dünn aufgeschnitten, sehr gut!

Zutaten und Zubereitung Potato Wedges :

2000 g Kartoffeln, Bratkartoffelgewürz von Ankerkraut, Olivenöl.

Kartoffeln schälen und mit Kartoffel-Wedger von Rösle in Form schneiden. Mit etwas Olivenöl begießen und durchmischen. Den Weber Drehkorb auf den Drehspieß montieren. Die beiden äußeren Brenner und den Sizzle Heckbrenner auf mittlere Hitze aufheizen. Kartoffeln in den Drehkorb geben, diesen verschliessen, und den Motor einschalten. Die Wedges grillen bis sie rundherum gebräunt sind. Gegen Ende der Zubereitung den Heckbrenner voll aufdrehen um die Wedges knusprig zu kriegen. Herausnehmen und in einer Schüssel mit reichlich Bratkartoffelgewürz bestreuen und durchmischen.

Zutaten und Zubereitung Speckbohnen :

IMG_1308

Link folgen -> Speckbohnen (doppelte Menge, es wurden auch gelbe verwendet!)

Zutaten und Zubereitung Chimichurri :

Link folgen -> Chimichurri

Zutaten und Zubereitung Cocktailsauce : (4 Portionen)

180 g Mayonnaisesauce, 1 EL Ketchup, 2 EL Obers geschlagen, 1 EL Kren (Meerrettich) gerissen (oder rote Rüben /Bete/ Kren), 1 KL Whiskey, Salz, Pfeffer.

Mayonnaisesauce mit Ketchup, Kren und Whiskey vermengen. Geschlagenes Obers unterziehen und würzen.

Mayonnaise :

2 Eidotter, ¼ l Pflanzenöl, 1 KL Senf, Zitronensaft oder Essig, Salz, Prise Zucker, Worchestershiresauce, Pfeffer.

Dotter, Senf, Zitronensaft, Salz und Pfeffer glattrühren. Unter ständigem Rühren tropfenweise zimmertemperiertes Pflanzenöl einfließen lassen. Bindet die Mayonnaise, so kann der Ölfluß erhöht werden. Mayonnaise pikant abschmecken.

Mayonnaisesauce :

160 g Mayonnaise, Essigwasser oder flüssiges Obers, Salz, Pfeffer.

Mayonnaise unter langsamer Zugäbe von Flüssigkeit auf die gewünschte Konsistenz rühren (Schneerute oder Mixer), würzen. Wichtig ist die ständige, gleichmäßige Beigabe der Flüssigkeit um Knotenbildung zu vermeiden. Diese Mischung dient als Basis für viele Dressings und Saucen.

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!


 

 

Flat Iron Steak mit Rosmarin, Chimichurri, Speckbohnen und Potato Wedges.

    GRILLPATE

IMG_1235

Hallo Grillfreunde,

mich interessierte schon länger wie ein Flat Iron Steak vom Grill schmeckt! Heute war es endlich so weit, es auf der Sizzle-Zone zu testen! Das Flat Iron Steak oder auch Top Blade Roast genannt, wird aus dem Schulterscherzel geschnitten. Dabei wird die starke Sehne in der Mitte entfernt. Der untere Anteil erinnert optisch an ein altes Bügeleisen. Daher kommt die Bezeichnung „flaches Eisen“. Dieser Zuschnitt ist bestens zum Grillen geeignet und für ein Steak wirklich günstig! (€ 12,99 pro Kg) Es war sehr zart, hatte kräftigen Fleischgeschmack, und wurde somit in meine Steak-Favoritenliste aufgenommen! Gerne wieder!!! Die Chimichurri-Sauce passte perfekt, Speckbohnen und Potato-Wedges waren wie immer eine hervorragende Beilage!

Zutaten und Zubereitung Flat Iron Steak :

3 Flat Iron Steaks à 390 g, BBQ- Gewürz (South Carolina Gewürz von Wiberg), Steak-Pfeffer, Steak-Salz, 3 Zweige Rosmarin.

Das Flat Iron Steak aus dem Kühlschrank nehmen, waschen und mit Küchenpapier abtupfen. Mit dem BBQ-Gewürz (oder einer feurigen Gewürzmischung) einreiben, in Frischhaltefolie wickeln und es rund 30 Min. auf Raumtemperatur kommen lassen.

Das Flat Iron Steak auf der vorgeheizten Sizzle-Zone grillen (ohne Sizzle-Zone direkte starke Hitze 230-290°C) Nach ca. ½ Min. das Steak um 90 ° drehen und es nochmal ½ Min. grillen. Das Steak wenden und den Vorgang wiederholen. Nach ca. 2 Min. Grillzeit (ohne Sizzle-Zone 6 Min.) das Fleisch mit gehackten Rosmarinnadeln bestreuen, Backpapier und Alufolie (glänzende Seite innen, wegen Wärmereflektion) einschlagen und gute 10 Min. bei niedriger indirekter Hitze im Grill auf 54°C („medium rare“) weiterziehen lassen. Mit einem Thermometer lässt sich das beste Resultat erzielen. Auspacken und quer zur Faser aufschneiden. Mit der Chimichurri-Sauce, den Speckbohnen und den Potato-Wedges servieren.

Zutaten und Zubereitung Chimichurri :

je 1 Tomate, 1 Paprika, 1 Zwiebel, 1 Chilischote, 1 kleines Stück Ingwerknolle,1 Bund Petersilie, 3 Knoblauchzehen, Ein paar Zweige Oregano und Ysop (oder 1 TL Oregano getrocknet), Zitronenthymian, 1 frische Bio-Zitrone (für Zitronenzeste), 2 EL Balsamico-Essig, 70 ml Olivenöl.

Für die Chimichurri Sauce werden die Tomate, Paprika, Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Petersilie klein geschnitten und in eine Schüssel gegeben. Anschließend werden 1 TL geriebene Zitronenzeste (Schale), 1 TL geschnittene Chili, abgezupfte und gehackte Blättchen vom Oregano, Ysop und Zitronenthymian, ca. 70 ml Olivenöl, 2 EL Balsamico-Essig, 1 Prise Oliven-Salz von Schuhbeck und etwas Pfeffer hinzugefügt. Zum Schluss wird alles gut verrührt. Die Zutatenmengen können nach eigenen Vorlieben natürlich variiert werden.

Zutaten und Zubereitung Speckbohnen :

Es wurde bei dieser Zubereitung auch Feta-Käse darüber gestreut.

Link folgen: -> Speckbohnen

Zutaten und Zubereitung Potato-Wedges :

Link folgen: -> Potato Wedges

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!

Marinierte Steaks aus der Fledermaus vom Rind, Filoteig-Muffins mit Feta und Cocktailtomaten gefüllt, Gebackene Melanzani.

    GRILLPATE

IMG_1166

Hallo Grillfreunde,

heute habe ich es ein spezielles Stück vom Rind gegrillt! Die Fledermaus ist ein saftiges, leicht durchzogenes Stück Fleisch aus dem Beckenboden eines Rindes. Dazu Filoteig-Muffins mit köstlicher Fetakäse-Honig-Cocktailtomatenfüllung! Eine Melanzani aus dem Garten wurde als zweite Beilage gebacken! Es hat alles hervorragend gut geschmeckt und steht deswegen bald wieder auf dem Speiseplan!

Zutaten und Zubereitung Steak :

1 Rindsfledermaus (500 g), 1 EL Kikkoman Teriyaki Marinade, 1 EL Kikkoman Teriyaki BBQ-Sauce mit Honig, 1 EL Orangensaft, ½ Chilischote, Etwas frischer Ingwer, ½ Knoblauchzehe.

Fledermaus leicht klopfen und halbieren. Mit Teriyaki Marinade, Teriyaki BBQ-Sauce, Orangensaft und kleingehacktem Ingwer, Knoblauch und Chili ca. 4 Std. marinieren.

Die Sizzle-Zone vorheizen (ohne Sizzle-Zone direkte starke Hitze 230-290°C), die Steaks je Seite 1 Min. für medium rare grillen (ohne Sizzle-Zone 5 Min.) Wegen Grillmuster nach halber Zeit um 90° drehen. Dann vom Grill nehmen und 3-5 Min. indirekt bei ca. 120°C im Grill nachziehen lassen!

Zutaten und Zubereitung Filoteig-Muffins (3 Stück)

Rolle (250 g) Filo- oder Yufkateig (Kühlregal), 100cremiger Schafskäse, 1 EL Honig (z. B. Akazien­honig), 100Schmand (oder Creme fraiche), Pfeffer, 6 Cocktailtomaten, 2 EL Butter, 3 TL Semmelbrösel, 3 Stiel(e) Thymian. 

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, ungeöffnet ca. 10 Min. ruhen lassen. Inzwischen Schafskäse, ½ EL Honig und Schmand nur leicht verrühren. Mit Pfeffer abschmecken. Tomaten waschen und halbieren.

Ofen vorheizen (E-Herd: 200°C/Umluft: 175°C/Gas: s. Hersteller). Butter schmelzen. 3 Mulden eines Muffinblechs (nicht nebeneinanderliegende) mit et­was Butter ausfetten.

Teigblatt aus der Packung nehmen. Rest wieder gut einwickeln und anderweitig verwenden. Das Teigblatt längs und quer halbieren, sodass 4 Quadrate entstehen. Diese Quadrate nochmals längs und quer halbieren, dass 16 kleine Quadrate entstehen. Alle dünn mit der flüssigen Butter bepinseln. In die 3 gefetteten Mulden je 5 Teigquadrate versetzt aufeinanderlegen.

Je 1 TL Semmelbrösel hineinstreuen. Schafskäsecreme und Tomaten gleichmäßig darin verteilen. Im heißen Ofen auf unterster Schiene 15–20 Minuten backen. (Kann auch im Grill bei indirekter Hitze zubereitet werden!)

Filoteig-Muffins anrichten. Thymian waschen, trocken schütteln und mit Rest Honig auf den Muffins verteilen.

Zutaten und Zubereitung Melanzani : 

1 Melanzani (Aubergine) (á 250 g), 250 g Tomaten, 75 g Fetakäse, 1 Zehe Knoblauch, ½ Bund Petersilie, Fett für die Form, Salz und Pfeffer frisch gemahlen, 1 EL Olivenöl, einige Blättchen Basilikum.

Gewaschene Melanzani als Fächer aufschneiden, sodass sie an den Stielenden noch zusammen hängt. Mit Salz bestreuen und 30 Min. stehen lassen.
Tomaten überbrühen und Haut abziehen. Blütenansätze raus schneiden. Tomaten und Fetakäse in Scheiben schneiden. Abgezogenen Knoblauch fein würfeln und mit gehackter Petersilie mischen.
Melanzani gut abspülen und trocken tupfen. In eine gefettete feuerfeste Form legen. Tomaten, Fetakäse und Petersilienmischung in die Einschnitte stecken. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit dem Öl beträufeln. Im heißen Backofen und bei 225°C etwa 50 Min. backen. (Kann auch im Grill bei indirekter Hitze zubereitet werden!)
Mit Basilikumblättchen bestreut servieren.

Die Steaks mit Filoteig-Muffins und gebackener Melanzani anrichten. Chili-Gelee von Urlmüller dazu reichen!

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!