US Beef Flank-Steak aus dem Smoker mit Erdäpfelgratin aus dem Dutch-Oven und karamellisierten Tomaten.

    GRILLPATE

IMG_0805

Hallo Grillfreunde,

zwei sehr gut gereifte Flank-Steaks wurden im Vertical Smoker von Broil-King zubereitet! Nach erreichen der Kerntemperatur durften sie wegen der köstlichen Röstaromen noch kurz auf die Sizzle-Zone! Das Erdäpfelgratin aus dem Dutch Oven schmeckte vorzüglich! Im Napoleon Wok wurden auf der Sizzle-Zone karamellisierte Tomaten gebraten! Weil es so gut geschmeckt hat, ist davon nichts übrig geblieben!

Zutaten und Zubereitung Steak :

200 ml pflanzliches Öl, 70 ml Soja Sauce, 30 ml Worcestershire-Sauce, 6 EL Honig, 4 EL Essig (z.B. Birnenessig), 2 Knoblauchzehen gepresst (oder 1 TL Knoblauchpulver), 1 TL frischer Ingwer gerieben (oder Ingwerpulver), 1 Tasse Frühlingszwiebel (grüne Ringe), Salz und Pfeffer, 1 Spritzer End of Sanity von Fireland Foods, 1800 g Flank Steak (2 Stk.).

Steaks abspülen, parieren und beidseitig rautenförmig mit scharfem Messer einritzen damit die Marinade besser einziehen kann. Alle Zutaten für die Marinade vermischen, das Fleisch darin einlegen und abgedeckt für 12 Std. im Kühlschrank marinieren. Das Fleisch aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen. Dann für ca. 1,5 Std. in den Smoker legen. (2 Hände voll, über Nacht eingeweichte, Holzchips nach Belieben in die Räucherwanne geben und die Wasserwanne mit Wasser füllen!) Während der letzten 30 Min. 2 x mit restlicher Marinade bestreichen. Die Kerntemperatur liegt bei 56°C (mit Kerntemperaturfühler überwachen!). Danach ca. 1 Min. pro Seite auf die vorgeheizte Sizzle-Zone legen.

Zutaten und Zubereitung Erdäpfelgratin :

1400 g Erdäpfel (Kartoffeln) festkochend, Butter, 350 ml Sahne, 175 ml Milch, Muskatnuss (frisch gerieben), Salz & Pfeffer, 120 g frisch geriebenen Emmentaler (oder Parmesan), Patatas Bravas Gewürz von Ankerkraut, frische Kräuter gehackt (z.B. Oregano). Petromax Feuertopf ft6.

Die Kartoffeln schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben sollten möglichst gleich dick sein, damit sie gleichmäßig garen. Es empfiehlt sich daher einen Gemüsehobel zu verwenden. Den Dutch Oven mit Butter innen einfetten, so dass sich später nichts anlegt. Die Kartoffelscheiben mit Kräutern und geriebener Muskatnuss vermengen und flach in den Dutch Oven schichten. Wenn alle Kartoffelscheiben in den Dutch Oven eingeschichtet sind, kann die Sauce zubereitet werden. Sahne und Milch wird in einen Topf gegeben, mit reichlich Salz, Pfeffer gewürzt und dann kurz aufgekocht. Die Sahne-Milch-Mischung gibt man dann über die Kartoffeln im Dutch Oven. Die Kartoffeln müssen dabei nicht komplett in der Sahne-Milch-Mischung liegen. Wenn man zu viel Sauce in den Dutch Oven gibt und die Kartoffeln komplett bedeckt sind, wird es am Ende zu flüssig und die Sahne bindet nicht richtig ab.
Zuletzt gibt man dann den frisch geriebenen Käse auf die Kartoffeln. Man kann das Gratin auch ohne Käse zubereiten, jedoch schmeckt es mit einem würzigen Emmentaler (oder Parmesan) einfach besser.

Die richtige Brikettmenge

In der Zwischenzeit heizt man im Anzündkamin von Rösle die Briketts vor. Verwendet man Holzkohlebriketts (z.B. Rösle), benötigt man 27 Stück. Der Feuertopf wird dann von unten mit 8 Briketts und von oben mit den restlichen 19 Briketts befeuert. Verwendet man Kokosbriketts, wie die Kokoko Eggs, braucht man etwas weniger Brennstoff, da die Eggs größer sind. In diesem Fall würden dann 21-22 Briketts ausreichen (6 unten und 15-16 oben). Wichtig ist es, dass man ca. 2/3 der Briketts auf dem Deckel des Dutch Oven platziert und nur 1/3 unten drunter. Legt man mehr Briketts nach unten, würde das Kartoffelgratin anbrennen.

Das Gratin ist nach etwa 60-70 Min. fertig, wenn der Käse gebräunt ist. Man kann es aber auch problemlos noch etwas länger stehen lassen, wenn es noch zu flüssig ist. Es sollte leicht cremig sein, dann ist es perfekt. Da kann es dann auch schon 90 Min. dauern, bis es die gewünschte cremige Konsistenz erreicht hat.

Zutaten und Zubereitung karamellisierte Tomaten :

1000 g Cherrytomaten, etwas Olivenöl, Rohrzucker.

Das Olivenöl im Edelstahlwok von Napoleon auf der Sizzlezone erhitzen, die Tomaten dazugeben und anbraten bis sie platzen. Rohrzucker zum karamellisieren darüber streuen.

Steaks gegen die Faser in Tranchen aufschneiden, mit Kartoffelgratin und karamellisierten Tomaten anrichten!

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!


 

 

Afrikanisches Schichtfleisch aus dem Dutch-Oven.

    GRILLPATE

IMG_9787

 

Hallo Grillfreunde,

ein typisches Gericht aus dem Dutch Oven ist Schichtfleisch! Ich habe es schon öfter zubereitet, diesmal jedoch mit afrikanischer Würzung. Obwohl 8 Personen zum Essen eingeladen waren, ist doch etwas übrig geblieben. Da jetzt Hochsaison für Bärlauch ist (wir können ihn im Auwald ganz frisch pflücken!), hat meine Gattin Bärlauchkringel dazu gebacken!

Zutaten und Zubereitung : (für einen 12″ DO)

3 kg Schweineschopf- (Nacken-) oder Schulter-Braten, 5 Gemüsezwiebeln, 4 rote Paprikaschoten, 600 g Bauchspeck in dünne Scheiben geschnitten, Gewürzmischung nach Geschmack (heute: Süd-Afrika Gewürz von Wiberg mit Südafrikanischem Chakalaka Gewürz gemischt), getrocknete Tomaten in Ölmarinade, eingelegte Bärlauchknospen, Bulls Eye BBQ-Sauce.

Schweineschopf- (oder Schulter-) braten in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden, mit Südafrika-Gewürzmischung kräftig würzen, in Frischhaltefolie einschlagen und im Kühlschrank über Nacht marinieren. Gemüsezwiebeln schälen und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Auch Paprikaschoten in gleich große Scheiben schneiden. Den Boden und die Seiten des DO mit Bauchspeckscheiben auslegen und für das Befüllen mit der Unterseite gegen einen stabilen Gegenstand stellen. Nun abwechselnd das gewürzte Fleisch, die Zwiebel- und Paprikascheiben vertikal in den DO schichten, bis er gefüllt ist. Geschnittene, getrocknete Tomaten und eingelegte Bärlauchknospen zwischen dem Fleisch verteilen. Den Topf wieder auf die Füße stellen und auf das Fleisch noch eine Schicht Bauchspeckscheiben legen. Eine ½ Flasche Bulls Eye BBQ-Sauce darübergießen. Sonst keine Flüssigkeit zugeben, es bildet sich ausreichend Sauce durch Fleisch und Zwiebeln !) Für den 12 “ Dutch-Oven 24 Briketts vorglühen, 8 darunter, oben drauf 16 Briketts legen.  Je nach Größe der Kohlen und Witterung sollten sie für 2,5 Stunden köcheln ausreichen. (sonst vorgeglühte Briketts nachlegen !) Die Gartemperatur beträgt 180 °C, nach einer Garzeit von ca. 2,5 Stunden ist das Schichtfleisch fertig. Mit Petersilienkartoffeln servieren. Dazu schmeckt ein kühles Bier. (Tipp wenn´s zuviel geworden ist: Diese Gerichte im Dutch Oven schmecken auch aufgewärmt hervorragend !) Es passen auch Bärlauchkringel sehr gut dazu !

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Zubereitet im Petromax Dutch Oven. Sämtliches Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich!

Info : Auf das Bild klicken!

Steirisches Wallergulasch aus dem Dutch Oven.

    GRILLPATE

img_9554

Hallo Grillfreunde,

passend zur Fastenzeit habe ich ein Wallergulasch im Dutch-Oven zubereitet! Hat hervorragend gut geschmeckt, dieses Fischgericht mit Wels kann mit einem Fleischgericht locker mithalten! Perfekt dazu passend, die Petersilkartoffeln (ein paar blaue Vitelotte haben sich auch dazugesellt!).

Durch einen Kurzurlaub in Barcelona sind schon länger keine neuen Rezepte vorgestellt worden. Sorry, aber Erholung muss auch einmal sein!

Zutaten und Zubereitung : (für einen 12″ DO)

750 g Welsfilet rot ohne Haut in 4 cm große Stücke geschnitten, ½ EL Verjus, 30 g Olivenöl, 375 g Zwiebeln in Würfel geschnitten, 15 g Mehl, 2 ½ EL Paprikapulver edelsüß, 1 EL Apfelessig (bei mir Birnenessig) 375 ml Wasser, Salz.

Für das Gulaschgewürz (insgesamt werden 40 g dieses Gewürzes gebraucht):

Lorbeerblätter, Knoblauchzehen, Zitronenschale, Thymian, Majoran, Pfefferkörner, Kümmel, Wacholderbeeren.

Zuerst das Gulaschgewürz herstellen. Dafür alle Gewürze (Menge und Gewicht nach Belieben) im Mörser (z.B. Swing Mühle oder Mörser von Skeppshult) zerstoßen, bis eine Paste entsteht.

Die Welsfiletstücke mit Verjus beträufeln und in einem TK-Beutel durchziehen lassen.

Den Dutch Oven auf 10 vorgeglühte Briketts setzen und erhitzen. Die Zwiebelwürfel im Olivenöl goldbraun rösten. Mehl und Paprikapulver dazugeben, kurz anrösten und mit Essigwasser aufgießen. Den Gulaschansatz aufkochen lassen und mit Salz und Gulaschgewürz abschmecken. Die Welsfiletstücke dazugeben und den Deckel schließen. 14 vorgeglühte Briketts darauf verteilen und das Gulasch ca. 15 Min. köcheln lassen.

Mit Petersilkartoffeln und einem Klecks Sauerrahm (saure Sahne) anrichten.

Ein Glas Most ist das perfekt Getränk dazu!

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Zubereitet im Petromax Dutch Oven. Sämtliches Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich!

Info : Auf das Bild klicken!

Rezept Nr. 139 : Meine Bouillabaisse Maison aus dem Dutch-Oven und Rouille aus dem Thermomix ®.

 img_8994dutch-oven-ani-small[1]    grillpaTe

Hallo Grillfreunde,

ich habe im französischen Bistro Beaulieu in Wien eine vorzügliche Bouillabaisse gegessen ! Die sollte natürlich nachgekocht werden, und zwar im 12″ Dutch-Oven ! Ich habe Fische, Muscheln und Garnelen darin verarbeitet, die man auch  im Supermarkt kaufen kann. Trotzdem hat mir diese Suppe besser geschmeckt als die Originalversion nach einem Rezept aus Marsaille ! Im Weinviertel in Niederösterreich, wo ich zu Hause bin, wird hochwertiger Safran produziert. Dieser musste, wie Rosmarin, Thymian und Lorbeerblatt aus unserem Garten, auch mit rein ! Ein Stück Baguette mit Rouille bestrichen wird traditionell zur Suppe gegessen. Diese Rouille ist im Thermomix ® sehr einfach herzustellen. Diese Bouillabaisse schmeckt so gut, dass ich sie sicher öfter zubereiten werde ! (Unbedingt nachkochen, es zahlt sich aus!)

Zutaten und Zubereitung :

600 g Fischfilet nach Wahl (z.B. Hecht, Seelachs und Lachs) in große Stücke geschnitten [ich habe Wels- und Kabeljau-Filet verwendet, eine ganze Dorade kam auch noch mit dazu], 500 g Muscheln abgebürstet [Miesmuscheln], 500 g rohe geschälte Garnelen [300 g Riesengarnelen], Salz [Grausalz aus der Bretagne], Pfeffer [tasmanischer Bergpfeffer], Fenchelgrün fein gehackt.

Für die Suppe :

4 EL Olivenöl, 1 Bund Frühlingszwiebel fein gehackt, 4 Knoblauchzehen zerdrückt, 2 EL Tomatenmark, 1 TL Sternanis gemahlen, 1 Lorbeerblatt, 3 Zweige Thymian, 3 Zweige Rosmarin, 5 Nelken, 1 TL Safranfäden, abgezogene Zesten einer Bio-Orange, 1 Prise Cayennepfeffer [oder Piment d´Espelette], 2 Selleriestangen in kleine Stücke geschnitten, 1 Fenchelknolle in dünne Scheiben geschnitten, 6 Tomaten grob gehackt [oder 1 Dose gehackte Tomaten], 300 g Kartoffeln geschält und in Stücke geschnitten, 3 Karotten (Möhren) in Scheiben geschnitten, 150 ml trockener Weißwein, 1 L Fischbrühe, 50 ml frisch gepresster Orangensaft.

Für diese Zubereitung 15 vorgeglühte Holzkohlenbriketts unter den Dutch-Oven geben. Da hauptsächlich ohne Deckel gekocht wird ist keine Hitze von oben nötig! Olivenöl im Dutch-Oven erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Tomatenmark, Sternanis, Thymian, Rosmarin, Nelken, Lorbeerblatt, Orangenzesten, Cayennepfeffer, Safran, Sellerie, Fenchel, Tomaten, Kartoffeln und Karotten zufügen. Garen bis die Zwiebel weich ist. Die ganze Dorade, die Garnelen und die Muscheln zugeben. Den Wein zugießen und auf die Hälfte einköcheln lassen. Brühe und Orangensaft zugießen, aufkochen und 10 Min. kochen lassen. Kräuterzweige, Lorbeerblätter und Nelken entfernen. Kaputte (nicht geöffnete) Muscheln und die Dorade rausnehmen. Die Dorade von Kopf, Gräte und Flossen befreien, in Stücke schneiden und wieder in die Suppe geben. Die ungeöffneten Muscheln entsorgen. Die Fischfilets mit etwas Olivenöl in einer Pfanne beidseitig kross braten, in Stücke schneiden und in die Suppe geben. Abgedeckt bei schwacher Hitze in 5 Min. gar ziehen lassen. Den Topf dabei mehrmals schütteln. Die Suppe abschmecken, mit Fenchelgrün bestreuen und servieren. Dazu die Rouille und knuspriges Baguette reichen. (Wer mag kann die Suppe jetzt noch mixen und durch eine Sieb passieren, um eine schöne krümellose Suppe zu bekommen. Die Fische, Muscheln und Garnelen vorher rausnehmen und warmstellen!)

 

Für die Rouille :

2 Knoblauchzehen gepresst, 1 Eigelb,125 ml Olivenöl, 1-2 Messerspitzen gemahlener Safran, 1 Prise Cayennepfeffer (oder Piment d´Espelette), 1 Prise geräuchertes Paprikapulver, Pfeffer (tasmanischer Bergpfeffer), Salz (Chilisalz).

Knoblauch, Eigelb, Cayennepfeffer, Paprikapulver, Safran, 2 Prisen Salz und Pfeffer in den Mixbecher des Thermomix ® geben. Auf Stufe 3-4 vermischen und das Olivenöl bei der Deckelverschlußkappe unter ständigem Rühren langsam einfließen lassen. Tipp: Funktioniert nur wenn alle Zutaten Zimmertemperatur haben! Die fertige Mayonaise (Rouille) bis zum Servieren abgedeckt kühl stellen.

Hat aufgewärmt auch am nächsten Tag noch gut geschmeckt :

Guten Appetit wünscht Euer

grillpate

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE 3 (Zum Anbraten wurde die Sizzle-Zone verwendet !).  Alles was ihr zum Grillen braucht, auch Lodge und Petromax Dutch Oven und Zubehör, findet ihr bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171.

Info: Auf das Bild klicken !

Rezept Nr. 137 : Mein Schweinsschopfbraten in Malzbiersauce aus dem Dutch-Oven mit Serviettenknödel, Rotkraut und Rotweinbirne.

 img_8795dutch-oven-ani-small[1]    grillpaTe

Hallo Grillfreunde,

am 25.12.2016 war ich mit Kochen dran. Dieser Schweinsbraten hat jedenfalls für 8 Personen und einen Hund locker ausgereicht ! (Es ist sogar noch etwas übrig geblieben!) Der Braten ist wunderbar zart und saftig geworden. Durch die Marinade auch sehr würzig, mit einer kräftigen Soße durch Zugabe von Schwarzbier und Gemüse. Die Kruste ist durch Anbraten mit der Marinade etwas zu dunkel geworden, das hatte jedoch keine Auswirkung auf den hervorragenden Geschmack !

 Zutaten und Zubereitung Braten : 

3500 g Schopfbraten vom Schwein möglichst mit Schwarte./ Marinade: 4 Knoblauchzehen gepresst, 50 ml Chilisauce, 1 TL geräuchertes Paprikapulver und 1 TL „Piment d´Espelette“ von Ankerkraut (oder 2 TL geräuchertes Paprikapulver), 2 TL Maldon Meersalzflocken (oder grobes Meersalz), 2 EL Honig, 2 TL „Pull that Piggy Rub“ (von Ankerkraut) 2 EL  Chilisenf & 1 TL End of Sanity Sauce (von Fireland Foods), 3 EL Sonnenblumenöl, 1 EL Majoran gerebelt, 1 EL Liquid Smoke Sauce./ 1000 ml dunkles Bier, 1 Glas Gemüsefond (oder 1 L Gemüsebrühe), 1 große Gemüsezwiebel in grobe Stücke zerteilt, 2 Stangen Lauch geputzt in großen Stücken, 6 Karotten (Möhren) geputzt in großen Stücken (auch Suppengemüse kann verwendet werden), 2 frische Rosmarinzweige, 5 Lorbeerblätter, Rapsöl zum Anbraten.

Alle Zutaten für die Marinade vermengen. Den Knochen vom Schweinsschopf auslösen, die Schwarte rautenförmig einritzen. Den Braten waschen und mit Küchentuch trocken tupfen. Das Fleisch mit Küchengarn in Form binden. Dann mit der Marinade einreiben, in Frischhaltefolie einwickeln und im Vakuumbeutel 12-24 Std. im Kühlschrank marinieren. Rechtzeitig 3 Std. vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Das Gemüse putzen, grob zerteilen. Das Fleisch im offenen Topf mit etwas Rapsöl anbraten, je Seite ca. 10 Min. Tipp: Der Topf sollte nicht zu heiß sein und die Marinade vor dem Anbraten abgewaschen werden ! (Werde ich nächstes Mal befolgen !). Fleisch rausnehmen und warmhalten. Das Gemüse reingeben, ebenfalls anbraten. Fleisch, Rosmarin und Lorbeerblätter dazugeben (die Knochen mit reingeben, die Sauce wird dadurch kräftiger ! Ein Hund wird sich auch auf die Knochen freuen, um sie abzunagen zu dürfen !). Das Fleisch mit dem Bier und dem Gemüsefond ablöschen. Achtung, der Topf ist so heiß, dass es sofort kocht / spritzt. Einen Kerntemperaturfühler an der dicksten Stelle ins Fleisch stecken und den Topf verschließen. Bis zu einer Kerntemperatur von 65°C köcheln lassen. Ab und zu nachschauen und gegebenenfalls Flüssigkeit ergänzen, bei halber Zubereitungszeit den Braten wenden (den speziellen Deckelheber des Dutch Oven verwenden). Nach ca. 120 Minuten ist das Fleisch fertig, das Gemüse mit der Brühe und dem Bier zu einer dunkelbraunen, unglaublich intensiven Sauce verkocht. Das Fleisch wird wunderbar zart und saftig, außen mit einer intensiven dunklen und auch festen Kruste. Das Gemüse kann in der Sauce mit einem Mixstab püriert werden. Es wurde ein Dutch Oven 12″ tief verwendet, entspricht Petromax FT 9. Es sollten für unten 8 und oben 16 vorgeglühte Briketts verwendet werden ! Rechtzeitig (je nach Wetterlage und Qualität) neue Briketts vorbereiten und die verbrauchten ersetzen. Alternativ im Grill indirekt bei 180°C, oder im Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze köcheln lassen.

Den Braten in Scheiben schneiden, mit Serviettenknödel, Sauce und Rotkraut anrichten. Mit  Rotweinbirne und Preiselbeerkompott garnieren !

Zutaten und Zubereitung Serviettenknödel : Link folgen -> Serviettenknödel.

Zutaten und Zubereitung Rotkraut : Link Folgen -> Rotkraut.

Zutaten und Zubereitung  Rotweinbirne : Link folgen -> Rotweinbirne.

Guten Appetit wünscht Euer

grillpate

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE 3 (Zum Anbraten wurde die Sizzle-Zone verwendet !).  Alles was ihr zum Grillen braucht, auch Lodge und Petromax Dutch Oven und Zubehör, findet ihr bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171.

Info: Auf das Bild klicken !

Rezept Nr. 136 : Mein Feldhase aus dem Dutch-Oven mit Erdäpfelknödel.

 img_8742dutch-oven-ani-small[1]    grillpaTe

Hallo Grillfreunde,

heute Abend gab es Feldhase aus dem Dutch Oven mit viel Gemüse und Rotweinsauce. Erdäpfelknödel waren die passende Beilage dazu. Das Fleisch ist nach 2 Stunden im Topf sehr saftig und weich geworden, das bedeutet: Die Zubereitung von “ Pulled Rabbit “ wäre möglich ! ( Es fiel von selbst vom Knochen ! ) Das Filet war für den Dutch Oven doch zu schade, es wurde zu Mittag mit Erdäpfel-(Kartoffel-) Knödel gereicht. ( Rezepte von Feldhasenfilet und Erdäpfelknödel sind auf dem Blog meiner Gattin („gourmeetme„) zu finden ! ).

 Zutaten und Zubereitung Feldhase : 

1360 g Feldhasenteile ( Hasenlauf, Hasenschulter), Wildgewürz, 1 Suppengrün, 2 Karotten (Möhren), 1 Lauchstange, Sellerie, Petersilie, 2 große rote Zwiebeln, 2 Paprikaschoten, 60 g fetter Speck, 250 ml Rinderfond, 1/2 L Rotwein, 2 TL grünen Pfeffer, 2 EL  getrocknete Steinpilze, Olivenöl. 12″ Dutch-Oven.

Getrocknete Steinpilze in heißem Wasser einweichen. Fleisch waschen, mit Küchenpapier abtrocknen und mit Wildgewürz von allen Seiten gut würzen. Jetzt das Gemüse putzen : Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Lauch in Ringe schneiden. Paprikaschoten entkernen und in kleine Stücke schneiden. Wurzelgemüse putzen und in Scheiben schneiden. Speck in Würfel schneiden. Olivenöl im Dutch Oven erhitzen und die Fleischteile von allen Seiten scharf anbraten bis sie gebräunt sind, herausnehmen und zur Seite stellen. Nochmals Olivenöl eingießen, den Speck und die Zwiebeln anrösten. Das Gemüse, die Pilze mit dem Einweichwasser, die Pfefferkörner zugeben und mitrösten. Das Fleisch wieder reingeben, mit Rotwein und Rinderfond ablöschen. Nun Deckel drauf und 2 Std. köcheln lassen. (im Grill bei 170°C, bei Briketts 8 Stk unten 16 Stk oben). Nach 1 Std. nachsehen und gegebenenfalls Flüssigkeit ergänzen. Nach der Zubereitung lässt sich das Fleisch vom Knochen lösen, kann zerkleinert und wieder zugegeben werden. (Oder die  Fleischstücke ganz lassen und mit der passierten Sauce servieren: Die Sauce mit einem Mixstab pürieren, 2 EL Sauerrahm zugeben und nochmals aufkochen !). Das Fleisch mit dem Erdäpfelknödel und der Sauce servieren. Ich habe noch mit Granatapfelkernen garniert (passen sehr gut dazu !)  Obwohl  meine Gattin und die Tochter normalerweise keinen Hasen essen, hat ihnen dieser vorzüglich geschmeckt !

Guten Appetit wünscht Euer

grillpate

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE 3 (Zum Anbraten wurde die Sizzle-Zone verwendet !).  Alles was ihr zum Grillen braucht, auch Lodge und Petromax Dutch Oven und Zubehör, findet ihr bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171.

Info: Auf das Bild klicken !

Rezept Nr. 134 : Mein Adobo vom Schwein aus dem Dutch-Oven.

 img_8502dutch-oven-ani-small[1]    grillpaTe

Hallo Grillfreunde,

heute gibt es das philippinische Nationalgericht Adobo ! Diese Speise wurde in der spanischen Kolonialzeit in die philippinische Küche übernommen. Adobo wird mit Schweine- und/oder Hühner-Fleisch zubereitet. Es musste natürlich gleich im Dutch-Oven umgesetzt werden. Da ich einen Schweinebauch mit schöner Schwarte dazu verwendet habe, sollte diese knusprig werden. Deswegen habe ich mich für einen Braten entschieden. (Beim Originalrezept wird das Fleisch nämlich in Stücke geschnitten!) Das Ergebnis war würzig, zart, saftig und die Schwarte knusprig. Wird sicher öfter zubereitet werden, so gut schmeckt dieses Gericht ! (Da haben die Philippiner wirklich ein gutes Nationalgericht gewählt, danke für das Rezept !)

Zutaten und Zubereitung Adobo vom Schwein : 

1380 g Schweinebauchfleisch. Marinade : 1 große Zwiebel (oder 1 Bund Lauchzwiebeln), 1 ganze Knoblauchknolle, 240 ml Sojasauce, 240 ml Reisessig, 60 ml Austernsauce, 120 ml Wasser, 1/2 EL Salz, 1/2 TL Pfefferkörner gemörsert (oder rosa Beeren), 1/2 TL Ingwer gemahlen, 1/2 TL Zitronengraspulver, 1 EL Rohrzucker, 6 Lorbeerblätter.  Chilisalz, Chiliflocken (Pul Biber), geräuchertes Paprikapulver nach Belieben, 1 EL Rohrzucker, 2 EL Erdnussöl (oder Wok-Öl). Als Beilage : 50 g Jasmin-Reis pro Person im Dampfgarer zubereitet.(traditionell aber mit Klebreis und auf einem Bananenblatt serviert !) 1 Ananas, 2 Stängel Frühlingszwiebel, 1 Tomate (ich hatte aber keine vorrätig !)

Kerntemperaturmeßgerät, 12″ Dutch-Oven, Gußeiseneinlegerost, Vakuum-Mariniergerät.

Die Schwarte vom Bauchfleisch schröpfen (kreuzweise einschneiden). Die Lauchzwiebeln in Röllchen schneiden, den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Zutaten für die Marinade vermischen. Das Bauchfleisch mit der Marinade in einen Gefrierbeutel geben und verschließen. (oder Vakuum-Mariniergerät verwenden). Über Nacht im Kühlschrank marinieren. (Beim Originalrezept wird das würfelig geschnittene Fleisch mariniert). Danach Fleisch aus der Marinade nehmen und die Marinade abseihen. Den Deckel des Dutch-Oven auf Holzkohlebriketts oder auf der Sizzle-Zone des Gasgrills erhitzen. Mit 1 EL Öl den Knoblauch, die Zwiebeln 5 Min. anbraten bis sie braun sind und in den Dutch-Oven geben. Wieder 1 EL Öl erhitzen und das Bauchfleisch (bzw. die Fleischstücke) auf allen Seiten scharf anbraten bis es gebräunt ist. Das Bauchfleisch mit der geschröpften Seite (bzw. die Fleischstücke) in den Dutch-Oven geben, und mit der Marinade aufgießen. Nun zugedeckt mit 10 Briketts oben und unten 40 Min. köcheln lassen. Bei der Bratenzubereitung nach 20 Min. den Braten wenden, wenn nötig Wasser zugießen. Wenn das Fleisch weich ist, mit abgenommenen Deckel noch 15-20 Min. weiterköcheln, die Sauce mit Rohrzucker und Gewürzen abschmecken und auf die Hälfte einreduzieren lassen. Bei der Zubereitung vom Braten mit einem Heissluftföhn (oder im Backrohr mit Grillfunktion) die Schwarte knusprig grillen. Fleisch aufschneiden, mit Reis und Sauce anrichten (wer mag, kann den Reis noch mit Sesamöl oder Fischsauce aromatisieren). Ananas und Gemüse dazu reichen. Schade, dass ihr nicht mitessen könnt !

Für die Beilage : Eine Ananas schälen, Strunk entfernen und in Stücke schneiden (oder Ananasschneider verwenden). Frühlingszwiebeln in feine Röllchen, und Tomate in Stücke schneiden.

Guten Appetit wünscht Euer

grillpate

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE 3 (Zum Anbraten wurde die Sizzle-Zone verwendet !).  Alles was ihr zum Grillen braucht, auch Lodge und Petromax Dutch Oven und Zubehör, findet ihr bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171.

Info: Auf das Bild klicken !