Drum-Sticks aus dem Smoker und Kohlsprossen mit geräuchertem Kartoffelsalat.

    GRILLPATE

IMG_1961

Hallo Grillfreunde,

heute habe ich Drum-Sticks aus Hühner-Unterkeulen im Vertikal Smoker von „Broil King“ zubereitet! Ich habe mit Kirschholz-Chips gesmokt und mit selbst kreierter Moppin Sauce glasiert. Die Kartoffeln für den Kartoffelsalat habe ich auch im Smoker zubereitet, der rauchige Salat war eine perfekte Beilage zu den Drum-Sticks! Ganz ohne Gemüse geht´s nicht, deshalb gab es auch noch Kohlsprossen (Rosenkohl) als zweite Beilage! Mit Bacon und Zwiebel gebraten (um den Gemüsegeschmack etwas abzudecken)!

IMG_0452

Zutaten und Zubereitung Drum-Sticks :

12 Stk. Hühner-Unterkeulen, Adis Geflügelgewürz, Piment d´Espelette von Ankerkraut.

Moppin Sauce: 4 EL Stubbs Original BBQ-Sauce, 2 EL Ketchup, ½ EL Sojasauce, 1 EL Honig, 1 EL Olivenöl, 1 TL Red Pepper Scotch Bonnet von Fireland Foods, 1 TL Himbeeressig. (oder Moppin Sauce von Stubbs).

Die Hühnerkeulen waschen und abtrocknen. Nun die Haut an den Knochenenden rundherum durchschneiden und mit dem Fleisch zum dicken Ende hin schieben (ein Stück des Knochens liegt jetzt blank!) Die Haut am dicken Ende der Keule lösen und über den Knochen schieben. Jetzt kann direkt am Fleisch mit Geflügelgewürz und Piment d´Espelette gewürzt werden. Die Haut wieder darüberziehen und auch aussen mit den Gewürzen einreiben. Alle Hühnerkeulen in Frischhaltefolie einschlagen und für mind. 2 Std. im Kühlschrank marinieren. Auch die Räucherchips sollten 2 Std. vorher (noch besser über Nacht) gewässert werden. Jetzt wird der Smoker vorbereitet: Die Holzchips in die Räucherwanne füllen, und diese über dem Brenner einschieben. Die Wasserschale mit Wasser füllen und über der Räucherwanne einschieben. Die Drum-Sticks Zimmertemperatur annehmen lassen und auf das Hähnchen-Rack von Rösle oder Broil King geben. Mit dem Rack auf den Rost stellen. Den Brenner des Smokers auf volle Leistung einstellen bis Rauchentwicklung einsetzt, dann auf kleinere Stufe zurückdrehen. Es sollte eine Temperatur von 120°C aufrechterhalten und diese mit einem Thermometer überwacht werden. Es wird 2 Std. gesmokt, die erste Std. können die Kartoffeln für den Salat mitgesmokt werden. Jetzt werden die Drum-Sticks eine ½ Std. glasiert. Dazu mit Hilfe eines Grillmop die Drum-Sticks mit Moppin Sauce bestreichen. Man kann nach einer ¼ Std. nochmals moppen, und auch vor dem Servieren nochmals Sauce aufstreichen.

Die Drumsticks mit Kohlsprossen anrichten, geräucherten Kartoffelsalat und BBQ-Saucen nach Belieben dazu reichen!

Zutaten und Zubereitung Kohlsprossen :

280 g Kohlsprossen (Rosenkohl), 100 g Bacon, ½ Zwiebel, Ankerkraut Kräutergewürz.

Die Kohlsprossen beim Strunk kreuzweise einschneiden und (z.B. im Dampfgarer) weich garen. Bacon und Zwiebel fein hacken. Den Bacon und Zwiebel in einer Napoleon Wok-Pfanne am Seitenkocher des Gasgrills glasig anrösten, dann die Kohlsprossen zugeben, mit Kräutergewürz abschmecken und durchschwenken.

Zutaten und Zubereitung gesmokter Kartoffel-Salat :

1 kg Kartoffeln (festkochend), 1 Apfel, ½ Zwiebel, 2 EL selbstgemachte Majonäse, 3 Gewürzgurken, Essig (etwas Einlegeessig von den Gurken), Salz, Pfeffer.

Die Kartoffeln 1 Tag vor dem Smoken kochen (z.B. Dampfgarer) und dann noch warm schälen.

Kartoffeln in Scheiben schneiden und in einem Gemüsekorb von Broil King geben. Diesen in den Smoker einschieben und die Kartoffeln für 1 Std. darin smoken.

Nun die Gewürzgurken, Zwiebeln und den Apfel klein schneiden. Die Salatsauce besteht aus 2 EL Majonäse, einem Schuss Essig, Salz und Pfeffer.

Nach einer Stunde haben die Kartoffeln ein ordentliches Raucharoma angenommen und können aus dem Smoker herausgenommen werden. Nach einer kurzen Abkühlphase der Kartoffeln wird dann der Kartoffelsalat mit den restlichen Zutaten komplettiert. Das heisst, die Gurken, die Zwiebel, die Salatsauce und die anderen Zutaten werden vorsichtig unter die Kartoffeln gehoben.

Tipp : Am besten schmeckt er frisch gemacht noch am gleichen Tag. Man kann ihn aber auch im Kühlschrank 1-2 Tage aufbewahren.

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!

Erdäpfelwurst und Pastinaken vom Grill mit Sauerkraut und Käferbohnen-Hummus.

GRILLPATE

IMG_1950

Hallo Grillfreunde,

wegen regnerischem Wetter wieder einmal eine schnelle Nummer vom Grill! Endlich konnte ich Erdäpfelwurst am Bauernmarkt in der Steiermark bekommen – ich habe schon länger geplant, diese zu grillen! Auch die Pastinaken wurden im Grill weich gebacken! Dazu steirischer Hummus, Sauerkraut und BBQ-Kren!

Zutaten und Zubereitung :

6 Stk. Erdäpfelwurst von Jaga´s Steirerei  / 4 Pastinaken, Salz, Andaliman-Pfeffer von der Pfefferei / 250 g Steirerkraft Käferbohnen g.U. genussfertig, Salz, Pfeffer, Steirerkraft Kürbiskernöl g.g.A., Steirerkraft Tomatenessig / BBQ-Kren von Hofer.

Die Napoleon Gusseisen-Wendeplatte (strukturierte Seite) mit hoher direkter Hitze vorheizen und einölen. Die Erdäpfelwurst mit Stupfer rundherum einstechen (damit sie nicht platzt) und auf der Gussplatte knusprig grillen bis Grillimuster zu sehen ist. Die Pastinaken putzen, der Länge nach in Stücke schneiden und in den, mit Backpapier ausgelegten, Napoleon Gemüsekorb legen. Mit gemörsertem Andaliman-Pfeffer und Salz würzen. Bei 160°C indirekter Hitze 40 Min.darauf grillen bis sie weich sind!

Sauerkraut: Link folgen -> Sauerkraut

Steirischer Hummus: (Vegetarisch)

Die Käferbohnen g.U. mit Salz, Pfeffer, Tomatenessig und Kürbiskernöl würzen, danach mit dem Stabmixer pürieren. Wer die Masse besonders fein haben möchte, kann sie zusätzlich mit einer Teigkarte durch ein feines Sieb streichen.

Die Erdäpfelwurst mit Sauerkraut und Pastinaken servieren! Käferbohnen-Hummus und BBQ-Kren dazu reichen!

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!

Bratäpfel vom Grill mit Vanillesauce aus dem Thermomix ®.

     GRILLPATE 

IMG_1925

Hallo Grillfreunde,

Bratäpfel können sehr gut im Grill zubereitet werden! Draußen ist es schon kalt, da freut man sich auf einen heißen und aromatischen Bratapfel! Eine gute Einstimmung auf die Weihnachtszeit!

Zutaten und Zubereitung :

Bratäpfel:

3 Äpfel, Walnüsse, Rosinen, Amarettini zerkrümelt, 3 Zimtstangen.

Den Grill für 180°C indirekte Hitze vorbereiten. Bei den Äpfeln oben ein Stück abschneiden und das Kerngehäuse mit Ausstecher entfernen. Die Nüsse, Rosinen und Amarettini vermengen und in den Äpfeln verteilen. Eine Zimtstange in jeden Apfel reinstecken und den Oberteil drauflegen. Einen Bräter mit Butter ausstreichen und die Äpfel hineinsetzen. Den Bräter in den Grill stellen und die Äpfel indirekt bei 180°C, 35 Min. backen!

Vanillesauce:

200 ml Milch, 2 Eidotter, 2 EL Zucker, 1 TL Vanillezucker (selbstgemacht).

Alles in den Mixtopf des Thermomix ® geben. Bei 80°C / Stufe 46 Min. rühren.

Die Bratäpfel mit der Vanillesauce servieren!

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!


 

Dry-Aged Rib-Eye-Steak mit Bratkartoffeln und Romanesco.

    GRILLPATE

IMG_1911

Hallo Grillfreunde,

ein Steak in sehr guter dry-aged Qualität (7 Wochen gereift!) war heute wieder einmal das Objekt der Begierde! Es wurde rückwärts auf Kerntemperatur von 53°C gegrillt und in 1 Min. pro Seite auf der Sizzle Zone mit kräftigen Röstaromen finalisiert! Die Bratkartoffeln und der Romanesco waren würdige Begleiter dieses saftigen und zarten Männer-Traums!

Sorry, ich dachte dieses Steak wäre ein „Porterhouse“ gewesen! (Ich wurde durch Kommentare auf Facebook davon überzeugt, eine falsche Angabe bezüglich des Steaks abgegeben zu haben!) Ich habe herausgefunden, dass es ein „Rib-Eye“ war, welches ich da am Grill hatte! Da ich ein solches noch nie in dieser Größe im Handel gefunden habe, ist mir dieser Irrtum passiert! Die Qualität und der Geschmack waren jedenfalls außergewöhnlich gut!

Zutaten und Zubereitung Steak :

1 dry-aged Rib-Eye-Steak (1000 g), Meersalz, 3 Zweige Rosmarin, Maldon Meersalzflocken, Steakpfeffer (oder 9 Pfeffer Symphonie von Ankerkraut).

Den Grill für indirekte Hitze von 100°C vorbereiten. Das Steak vor dem Grillen Raumtemperatur annehmen lassen und salzen. In eine Schwedenschale mit Rosteinsatz setzen, Rosmarinzweige zum Aromatisieren drauflegen und den Fühler eines Kerntemperaturmessgerätes in das Fleisch schieben (dabei nicht den Knochen berühren, sonst gibt es ungenaue Messungen!). Das Steak mit der Ikea-Schale in den Grill stellen und bis zur gewünschten Kerntemperatur von 53°C indirekt grillen (dauert ca. 1,5 Std.). Die Sizzle-Zone auf höchster Stufe vorheizen. Die Rosmarinzweige vom Steak abnehmen und den Temperaturfühler rausziehen. Das Steak pro Seite 1 Min. auf der Sizzle-Zone (bei halber Zubereitungszeit, wegen Branding, um 45° drehen!) oder einem Beefer von Asteus fertigstellen. Das Steak (zum Entspannen und wegen der Saftverteilung) noch 5 Min. rasten lassen!

Zutaten und Zubereitung Bratkartoffel und Romanesco:

½ kg. Erdäpfel (Kartoffeln), Grammeln, 1 rote Zwiebel, Olivenöl, Bratkartoffelgewürz von Ankerkraut. 1 Romanesco.

Die Erdäpfel schälen und gut waschen. Die Erdäpfel und den Romanesco im Dampfgarer garen. Inzwischen die Zwiebel schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. In einer Eisenpfanne von Petromax etwas Öl erhitzen, zuerst die Grammeln und dann die Zwiebeln anbraten. Jetzt die Erdäpfel knusprig braten und mit Bratkartoffelgewürz abschmecken.

Das Steak gegen die Faser aufschneiden, mit Maldon Meersalzflocken und Steakpfeffer bestreuen, mit dem Romanesco und den Bratkartoffeln anrichten. BBQ-Saucen oder Ketchup nach Belieben dazu reichen!

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!

Maroni im Drehkorb gegrillt.

    GRILLPATE

IMG_1893

Hallo Grillfreunde,

jetzt gibt es auf den Adventmärkten überall geröstete Maroni zu kaufen! Diese stimmen uns mit einem Becher heißem Glühwein oder Punsch schon für Weihnachten ein! Geröstete Maroni können aber auch sehr einfach im Gasgrill zubereitet werden! Es gelingt in einer gelochten Pfanne, im Gemüsekorb oder in einem Drehkorb! Ich habe heute den Drehkorb (dieser ist von Weber, der neue Napoleon Edelstahl Drehkorb ist noch nicht erhältlich!) für die Zubereitung gewählt! Der Drehspieß hält die Maroni in Bewegung, sie müssen nicht mehr in der Pfanne durchgeschüttelt werden! Der Heckbrenner kann unterstützend aktiviert werden! Der Punsch wird in einem Topf auf dem Seitenbrenner oder der Sizzle-zone zubereitet! Seid ihr bereit fürs „Wintergrillen“? – Los geht´s!

Zutaten und Zubereitung : 

1 kg. Maroni (Maronen)(habe gleich mehr gemacht, im Korb ist Platz genug!). Zubehör: Maronischneider, Sprühflasche mit Wasser gefüllt, Weber Drehkorb.

Den Grill für indirektes Grillen vorbereiten und auf 200°C vorheizen. Die Maroni mit dem Maronischneider kreuzweise einschneiden. Den Drehkorb mit den vorbereiteten Maroni füllen und am Drehspieß montieren. Den Drehspieß mit dem Motorantrieb verbinden und den Motor einschalten. Wenn ein Heckbrenner vorhanden ist, kann dieser als Unterstützung verwendet werden. Die Maroni werden 20-25 min. im Drehkorb gegrillt, sollten aber alle 5 Min. mit etwas Wasser eingesprüht werden. Sie platzen dadurch besser auf und können nach dem Grillen leichter geschält werden. Wenn die Maroni fertig gegrillt sind, sollte man sie schleunigst schälen, denn das gelingt im warmen Zustand deutlich besser als erkaltet. Doch Vorsicht, die Kastanien sind verdammt heiß wenn sie aus dem Grill kommen!

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!

Gegrillte Schweinszungen mit Rosmarin-Erdäpfel.

GRILLPATE

IMG_1886

Hallo Grillfreunde,

ich habe im neuen „Grillzeit“-Magazin ein Rezept von Christoph Gollenz entdeckt! Diese Schweinszungen musste ich einfach nachgrillen! Meine Frau Sabine hat welche vom Bauernmarkt mitgebracht, somit konnte es losgehen! Die Rosmarin-Erdäpfel sind auch im Grill zubereitet worden und ergaben die passende Beilage! Mit einer Räucherbox von „Smoke it All“ habe ich für Raucharomen gesorgt! Wer sich nicht scheut, Innereien zu grillen, kann sich über ein wirklich köstliches Gericht freuen! Uns hat es jedenfalls hervorragend gut geschmeckt!

Zutaten und Zubereitung Schweinszungen : (für 3 Portionen)

3 Stk. rohe Schweinszungen (1,7 kg.), Salz und Pfeffer aus der Mühle, Kümmel ganz, Knoblauch frisch gepresst, Öl (Rosmarinöl) zum Anbraten, 300 g Schalotten geschält und halbiert, 5 Karotten (Möhren) geschält und grob geschnitten, ½ Knolle Knoblauch geschält, ½ l Suppe (Brühe), 65 g Butter, etwas Majoran und Thymian (aus dem Garten) gerebelt, Räucherschale (z.B. Nr. 5 Marschland) von Smoke it All.

Die Zungen waschen, mit Küchenpapier abtrocknen, mit Salz und Pfeffer, dem gepressten Knoblauch und Kümmel würzen und ein paar Std. ziehen lassen. Den Grill für indirektes Grillen vorbereiten und auf 220°C vorheizen.

In eine Bratrein etwas Öl geben und die Zungen hinein legen, die Bratrein in der indirekten Zone auf den Rost stellen. Nach 30 Min. das vorbereitete Gemüse dazugeben, anschwitzen und mit der Suppe aufgießen. Für Raucharomen eine Räucherschale auf eine Brennerabdeckung stellen, mit starker Hitze zum Rauchen bringen, dann die Hitze reduzieren. (Es kann natürlich auch eine Räucherbox oder Räucherpfeife mit angefeuchteten Holzchips nach Belieben verwendet werden!) Bei 220°C (Deckelthermometer) ca. 2,5-3 Std. indirekt im Bräter schmoren lassen, bei Bedarf etwas Flüssigkeit nachgießen und die Zungen wenden. Zum Schluss die Sauce mit kalter Butter montieren und mit Thymian und Majoran abschmecken. Die Zungen rausnehmen (Die V-Tong Grillzange ist dafür übrigens optimal geeignet!) und mit Rosmarin-Erdäpfeln, Gemüse und Sauce anrichten!

Zutaten und Zubereitung Rosmarin-Erdäpfel :

sehr kleine Erdäpfel (Kartoffeln), 2 Zweige Rosmarin, Öl (Rosmarinöl), Patatas Bravas Gewürz von Ankerkraut.

Erdäpfel schälen und halbieren. Mit Patatas Bravas Gewürz, den fein gehackten Rosmarinnadeln bestreuen und mit ein wenig Öl begießen. Gut durchmischen und auf den mit Backpapier ausgelegten Napoleon Gemüsekorb geben. Im Grill in die indirekte Zone (z.B. Warmhalterost) stellen und für 1 Std. knusprig grillen! (Dazwischen die Erdäpfel auch einmal wenden!)

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!

Saiblinge im Smoker geräuchert mit Petersil-Erdäpfeln und würziger Dip-Sauce.

      GRILLPATE   

IMG_1843

Hallo Grillfreunde,

wieder einmal etwas aus dem Vertikal Smoker von Broil King! Diesmal frisch geräucherte Saiblinge! Ich habe zwar schon Fische in meinem kleinen Räucherschrank zubereitet (unter „Mein Räuchern“ zu finden), aber im Smoker ist mehr Platz und durch den Gasbrenner geht es auch schneller! Die Saiblinge waren saftig, und durch den zart rauchigen Geschmack traumhaft gut!

Zutaten und Zubereitung :

Fische: 6 Stk. am besten frische küchenfertige Bachsaiblinge, (ausgenommen und gewaschen) aber auch tiefgefrorene und aufgetaute können verwendet werden. 1 Handvoll Apfelholz-Chips (diesmal nicht eingeweicht, da nur kurz geräuchert wird!)

Lake: 1 L Wasser, 40 g Salz (kein Pökelsalz), 20 g Zucker, 1 TL Knoblauchgranulat, 1 TL Zwiebelpulver, 1 TL Fischgewürz (z.B. Süßwasserfisch von Salzburger BBQ Bulls oder Tauchgang von Billa Corso).

Die Zutaten für die Lake verrühren, bis sich Salz und Zucker komplett aufgelöst hat. In einem ausreichend großen Gefäß (die Fische sollten nicht gepresst liegen) die Saiblinge einlegen und mit Lake bedecken. Alles noch einmal mit den Händen gut durchmischen, darauf achten das bei den Saiblingen die Bauchlappen geöffnet sind. Das Gefäß zugedeckt an einem kühlen Ort stellen. 10 – 13°C wären ideal. In dieser Lake bleiben die Saiblinge jetzt 12 Std. Bei Verdoppelung der Salzmenge nur 6 Std. (tiefgefrorene Fische nehmen die Lake schneller auf, bei diesen kann die Zeit reduziert werden). Nach dieser Zeit werden die Saiblinge aus der Lake genommen und einzeln gut durchgewaschen. Danach werden sie mit Küchenkrepp innen und außen gut trocken gerieben, auf die Räucherhaken gesteckt und in den Smoker gehängt. (Die Bauchlappen mit Hilfe von Zahnstochern offen halten). Bei offenem Abzug und offener Smokertür die Temperatur langsam steigern, dieser Vorgang dient zum trocknen der Fische, da sie sonst beim Räuchern keine schöne Farbe annehmen würden. Die Temperatur soll 40°C nicht übersteigen. Nach 30 Min. fühlt sich die Haut der Fische pergamentartig an und die Fische beginnen weiß zu werden. Nun die Temperatur auf 70°C steigern, die Smokertür schließen und den Smoker auf 110°C hochfahren. Diese 110°C ca. 15 Min. halten, dann sind die Fische gar. Man kann dies kontrollieren in dem sich die Rückenflosse leicht mit den Gräten herausziehen lässt. Nun die Apfelholzs-Chips zugeben und den Smoker verschließen. Der Vorgang dauert 45 Min. bei einer Temperatur von 70°C. Nun können die Fische aus dem Smoker geholt und gleich warm serviert werden!

Auch kalt (Zimmertemperatur) sind sie eine Spezialität. Im Kühlschrank kann man die Saiblinge mind. 6 Tage lagern.

Petersil-Erdäpfeln:

1 kg. kleine Erdäpfel (Kartoffeln), Butter, gehackte Petersilie, Salz.

Erdäpfel schälen, in Stücke schneiden und im Dampfgarer mit Pell-Kartoffel-Programm garen (oder im Topf mit Salzwasser weich kochen). In einer Pfanne mit zerlassener Butter durchschwenken, Petersilie dazugeben und mit Salz abschmecken.

Dip-Sauce:

1 ½ Becher Crème fraîche, 3 TL Chilipaste, 1 TL Wasabipaste, 2 TL Dijon-Senf, ½ TL Piment d`Espelette von Ankerkraut, ½ TL Andaliman Pfeffer (Zitronenpfeffer) gemörsert, 1 Schuß Johannisbeer-Essig.

Alle Zutaten für die Sauce verrühren.

Die Saiblinge mit den Petersil-Erdäpfeln anrichten und die Dip-Sauce dazu reichen.

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE3.  Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171 erhältlich. Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!

Info : Auf das Bild klicken!