Knuspriger Schweinebauch vom Drehspieß mit Salsiccia gefüllt, Kartoffeln und Zucchini.

am

    GRILLPATE

Hallo Grillfreunde!

Zur Geburtstagsfeier einer Nachbarin habe ich diesen Rollbraten gegrillt! Da meine Eltern und die Schwiegermutter solche Braten gerne essen, wurden sie auch zu dieser Feier eingeladen! Und dieser Rollbraten ist wieder traumhaft gut geworden! Ich habe ihn nicht als „Porchetta“ bezeichnet, da diese traditionell mit einer anderen Füllung zubereitet wird! Andererseits ist die Salsiccia auch eine typische Bratwurst aus Italien (ich habe dazu eine aus authentischer Herkunft verwendet!)! Vielleicht wurde eine Porchetta auch schon einmal auf diese Art in Italien hergestellt? Auf jeden Fall schmeckt dieser Rollbraten so gut, probiert dieses Rezept einfach einmal aus! Trotz der etwas aufwändigen Herstellung, lohnt es sich! Man wird dafür mit einem köstlichen Grillmenü belohnt! Die Salsiccia aus Umbrien war so aromatisch und würzig, der Zitronenabrieb passte wunderbar dazu! Mit diesen Aromen in der Nase ist es echt schlimm 3 Std. auf dieses Essen warten zu müssen!

Zutaten und Zubereitung :

Schweinebauch:

1700 g Schweinebauch am Stück ohne Knochen, Adis Rub-Schwein, 2 EL Dijon-Senf, 8 Scheiben Rauchbauch (oder Bacon), 2 Zehen Knoblauch, 2 Zwiebeln, 2 rote Spitzpaprika, 1 kleine Chilischote (wer es schärfer mag!), 4 Salsicce (ich habe beim italienischen Markt eine aus Udine bekommen), 2 Bund Petersilie, grobes Meersalz, Pfeffer, Happy Ending von Don Marcos, Abrieb von ½ Bio-Zitrone. Zitronensaft und grobes Meersalz für die knusprige Schwarte.

Zwiebeln, Knoblauch, Paprika und Chili fein schneiden. Die Hülle der Salsicce entfernen, und das Brät in Würfel schneiden, die Petersilie fein hacken. Zwiebel, Knoblauch, Paprika und Chili in etwas Olivenöl rösten, Salsiccia dazugeben, kurz mitbraten, Petersilie und Zitronenabrieb untermischen, die Masse leicht mit der Gabel zerdrücken und zum Abkühlen zur Seite stellen. Mit einem scharfen Messer die Schwarte vom Schweinebauch rautenförmig einritzen, dann das Fleisch aufschneiden (je nach Dicke vom Bauchfleisch einmal bis fast zum Ende oder zweimal im Zick-Zack-Schnitt!) damit man eine größere Oberfläche für die Füllung bekommt. Mit Salz, Pfeffer, Happy Ending und Senf einreiben und mit den Speckscheiben belegen. Dann die Salsiccia-Füllung darauf verteilen und festdrücken. Schweinebauch von der Fleischseite ausgehend dünn und fest zusammenrollen, sodass die Schwarte außen ist. Den gerollten Schweinebauch mit Küchengarn fixieren. Die Schwarte mit einer Mischung von Meersalz und Zitronensaft einreiben. Den Rollbraten in Frischhaltefolie einschlagen (oder in einen Zip-Beutel geben) und mindestens 2 Std. (besser über Nacht) im Kühlschrank durchziehen lassen. Den Rollbraten ½ Std. vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen und Zimmertemperatur annehmen lassen. Den Grill für indirekte Hitze von 180°C vorbereiten. Wenn ein Heckbrenner vorhanden ist, kann auch dieser auf kleiner Stufe zugeschaltet werden. Den Dreh-Spieß mit dem Motorantrieb verbinden. Unwucht kann durch Ausgleichsgewicht am Spieß verhindert werden. Es sollte eine Kerntemperatur von 75°C erreicht werden, diese kann mit einem ins Fleisch gesteckten Kerntemperatur-Meßgerät überwacht werden. Ein Thermometer, wie z.B. Meater+, kann gut dafür eingesetzt werden, da dieses kein Kabel hat und die Temperatur per Bluetooth aufs Handy überträgt. (Ich habe ein Napoleon Funkthermometer verwendet, das Fühlerkabel durch eine Buchse am Spieß geführt, den Signalsender am Haltegriff befestigt, und konnte so am Empfangsgerät die übertragene Temperatur ablesen! Eine Edelstahl-Schale oder einen Bräter darunterstellen, Knoblauchzehen und Rosmarinzweige reingeben, etwas heißes Wasser zugießen. Dadurch wird der Grill nicht von herabtropfendem Fett verunreinigt, der Wasserdampf macht das Fleisch saftiger, und die Gewürzzusätze können gut ins Fleisch einziehen (es können aber auch Kartoffeln und Gemüse in dem untergestellten Bräter zubereitet werden, die dann durch den abtropfenden Saft hervorragend gut gewürzt werden!). In 2 ½ – 3 Std. sollte der saftige Braten fertig sein. Die letzten 15 Min. kann durch starke Hitze des Heckbrenners die Schwarte knusprig fertig gegrillt werden!

Kartoffelwedges: 

2 kg Kartoffeln, Potato-Gewürz von Don Marcos, Salz & Pfeffer, 1 Zweig Rosmarin, etwas Olivenöl.

Die Kartoffeln schälen und mit Potato Wedger in Form schneiden. Mit Salz, Pfeffer, Potato würzen. Die Kartoffeln mit Olivenöl benetzen und gehackten Rosmarinnadeln bestreuen. Alles gut durchmischen. 1 Std vor Ende der Zubereitung des Rollbratens in den Bräter geben. Immer wieder durchrühren, damit die Kartoffeln gleichmäßig gar werden.

Zucchini: 

2-3 Zucchini (aus dem Garten), 3 Zweige Zitronenthymian, 2 Zweige Majoran, Wonder Green und Toskana-Gewürz von Don Marcos.

Die Zucchinis in mundgerechte Stücke schneiden, Blätter von Majoran und Zitronenthymian fein hacken, zu den Zucchini geben, mit Wonder Green und Toskana-Gewürz abschmecken. Mit Olivenöl beträufeln und alles gut durchmischen. ½ Std. vor Ende der Rollbraten-Zubereitung und den Bräter geben. Auch hier öfters einmal durchrühren.

Nach einer Ruhezeit von 2-3 Min. den Rollbraten vom Spieß nehmen, das Küchengarn entfernen  und das Fleisch in Scheiben schneiden. Mit den Potato Wedges und dem Zucchinigemüse servieren!

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill Prestige Pro 500.
Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 2334 Vösendorf, Europaring 18 erhältlich.
Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!
Info : Auf das Bild klicken!

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. elli sagt:

    Klingt fantastisch, sollte ich mal probieren. Danke, für eine tolle Anregung.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s