Tomahawk-Steaks Sous-Vide gegart und gesizzled, mit gefüllten Portobellos, Fächerkartoffeln und Maiskolben.

am

    GRILLPATE

IMG_4489

Hallo Grillfreunde!

Heute habe ich Tomahawk-Steaks gegrillt und für das perfekte Ergebnis meinen Sous-Vide-Stick verwendet! Bei der genauen Temperaturkontrolle des Wasserbads wird das Fleisch im Vakuumbeutel auf den gewünschten Garpunkt gebracht! Danach werden die Steaks nur mehr mit Röstaromen bei starker direkter Hitze finalisiert! Am besten klappt das mit einer Sizzle-Zone, die 800°C heiße IR-Strahlung an das Fleisch abgibt! Das Fleisch hat hervorragend geschmeckt, die Beilagen passten auch sehr gut dazu! Die Fächer-Kartoffeln, die Maiskolben und die gefüllten Portobello-Pilze sind auch für Vegetarier geeignet!

Zutaten und Zubereitung :

Tomahawk-Steaks: 

4 Zweige Thymian (Zitronenthymian), 4 Zweige Rosmarin, 1 Knoblauchzehe, 3 EL Maille Senf mittelscharf, 1 EL Honig (ich hatte Maille Honigsenf), 2 Tomahawk Steaks (à ca. 700 g), Happy Ending von Don Marcos, Murray River Flockensalz.

Für die Marinade Thymian und Rosmarin waschen und trocken schütteln. Knoblauch schälen und grob hacken. Honig und Maille Senf in einer Schüssel verrühren (oder den fertigen Senf verwenden!). Steaks waschen, trocken tupfen und mit der Marinade einreiben. Mit Knoblauch und Kräutern in den Vakuumierbeutel geben, vakuumieren und bei 55 °C in einem Sous-Vide-Garer ca. 2 Std. garen. Steaks aus dem Sous-Vide-Garer nehmen, die Kräuter und den Knoblauch entsorgen, die Steaks abtupfen und von jeder Seite 2–3 Min. mit hoher direkter Hitze grillen. Auf der vorgeheizten Sizzle-Zone geht es schneller, ½ Min. pro Seite ist da ausreichend. Durch das Wasserbad ist die Kerntemperatur schon erreicht, es muß nur mehr die Kruste mit den Röstaromen hergestellt werden. Da das Fleisch bereits entspannt ist, kann ohne Ruhephase gleich serviert werden!

Portobellos:

4 Portobello-Pilze, 1 Ochsenherztomate (bei mir 300 g Cocktailtomaten), 2 Scheiben Brot (bei mir Sabines selbstgebackenes Sauerteigbrot), 1 Knoblauchzehe, 1 Zwiebel, 1 TL Piment d‘Espelette, 100 g Schafskäse, 2 EL Aceto Balsamico di Modena, 6 EL Olivenöl, reichlich frischer Basilikum (bei mir Gold-Oregano), Salz, Pfeffer, Schafskäse, Wonder Green und Toskana Gewürz von Don Marcos.

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und sehr fein würfeln. Die Tomate und das Brot ebenfalls fein würfeln. Den Schafskäse zerkleinern, Basilikum (oder Oregano) waschen und hacken. Die Zwiebel-, Knoblauch- und Brotwürfel in einer Pfanne mit etwas Olivenöl goldbraun rösten und auskühlen lassen. Danach mit den Tomaten, dem zerbröselten Schafskäse, dem Piment d’Espelette und dem Aceto Balsamico di Modena vermischen und mit Salz, Pfeffer, Wonder Green-, Toskana- und Schafkäse-Gewürz abschmecken. Die Pilze säubern und den Stiel entfernen. Die dunklen Lamellen mit einem Teelöffel ebenfalls herauskratzen. Die Füllung in die Pilze drücken. Die gefüllten Pilze in eine gefettete Edelstahlwanne geben, auf den Grill legen, und ca. 8-10 Min. bei indirekter Hitze (180 – 200°C) und geschlossenem Deckel grillen. Danach mit dem gehackten Basilikum (oder Oregano) bestreuen und servieren. Die Pilze sollten schön weich sein!

Fächerkartoffeln:

10 kleine Kartoffeln (festkochend), 50 g Butter (oder 1 EL Olivenöl), 1 TL Knoblauchsalz (bei mir Bärlauchsalz), Potato-Gewürz von Don Marcos, Piment d‘Espelette, 4 Zweige Zitronenthymian.

Die Kartoffeln waschen und abtrocknen. Jeweils eine Kartoffel auf einen großen Esslöffel legen und im Abstand von 3 mm bis zum Löffelrand schneiden. Somit werden ca. 2/3 der Kartoffel eingeschnitten. Die Butter in der Mikrowelle flüssig werden lassen (oder Olivenöl verwenden), das Knoblauchsalz, Potato-Gewürz, Piment d‘Espelette und die abgezupften und fein gehackten Thymianblätter reingeben und vermischen. Die Kartoffeln und die Knoblauchsalzbutter in einen Zip-Beutel geben. Durch Schütteln werden darin alle Kartoffeln mit der Würzmischung benetzt. Den Grill auf 200°C aufheizen, die Kartoffeln in eine gefettete Edelstahlschale setzen und bei indirekter Hitze 50 – 55 Min. grillen. Immer wieder mit der restlichen Marinade mit einem Marinierpinsel bestreichen.

Maiskolben:

2 Maiskolben vorgekocht, flüssige Butter (oder Olivenöl), Salz.

Die Maiskolben mit der Butter einpinseln und salzen. Auf dem Warmhalter grillen bis sie leicht gebräunt sind!

Die Steaks in Tranchen aufschneiden und mit dem gefüllten Portobello, den Fächerkartoffeln und dem Maiskolben am Teller anrichten. Die Steak-Tranchen mit Happy Ending von Don Marcos und Murray River Salzflocken bestreuen. Die Portobellos mit Oregano garnieren. Die Maiskolben können mithilfe von Maiskolbenhaltern am besten abgenagt werden! BBQ-Saucen nach Belieben dazu reichen!

Guten Appetit wünscht Euch der GRILLPATE.

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill Prestige Pro 500.
Grillzubehör ist bei Grill Heaven, 2334 Vösendorf, Europaring 18 erhältlich.
Bei starkem Wind verhindert das Windschutzblech ein ausblasen der Sizzle-Zone!
Info : Auf das Bild klicken!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s