Rezept Nr. 137 : Mein Schweinsschopfbraten in Malzbiersauce aus dem Dutch-Oven mit Serviettenknödel, Rotkraut und Rotweinbirne.

 img_8795dutch-oven-ani-small[1]    grillpaTe

Hallo Grillfreunde,

am 25.12.2016 war ich mit Kochen dran. Dieser Schweinsbraten hat jedenfalls für 8 Personen und einen Hund locker ausgereicht ! (Es ist sogar noch etwas übrig geblieben!) Der Braten ist wunderbar zart und saftig geworden. Durch die Marinade auch sehr würzig, mit einer kräftigen Soße durch Zugabe von Schwarzbier und Gemüse. Die Kruste ist durch Anbraten mit der Marinade etwas zu dunkel geworden, das hatte jedoch keine Auswirkung auf den hervorragenden Geschmack !

 Zutaten und Zubereitung Braten : 

3500 g Schopfbraten vom Schwein möglichst mit Schwarte./ Marinade: 4 Knoblauchzehen gepresst, 50 ml Chilisauce, 1 TL geräuchertes Paprikapulver und 1 TL „Piment d´Espelette“ von Ankerkraut (oder 2 TL geräuchertes Paprikapulver), 2 TL Maldon Meersalzflocken (oder grobes Meersalz), 2 EL Honig, 2 TL „Pull that Piggy Rub“ (von Ankerkraut) 2 EL  Chilisenf & 1 TL End of Sanity Sauce (von Fireland Foods), 3 EL Sonnenblumenöl, 1 EL Majoran gerebelt, 1 EL Liquid Smoke Sauce./ 1000 ml dunkles Bier, 1 Glas Gemüsefond (oder 1 L Gemüsebrühe), 1 große Gemüsezwiebel in grobe Stücke zerteilt, 2 Stangen Lauch geputzt in großen Stücken, 6 Karotten (Möhren) geputzt in großen Stücken (auch Suppengemüse kann verwendet werden), 2 frische Rosmarinzweige, 5 Lorbeerblätter, Rapsöl zum Anbraten.

Alle Zutaten für die Marinade vermengen. Den Knochen vom Schweinsschopf auslösen, die Schwarte rautenförmig einritzen. Den Braten waschen und mit Küchentuch trocken tupfen. Das Fleisch mit Küchengarn in Form binden. Dann mit der Marinade einreiben, in Frischhaltefolie einwickeln und im Vakuumbeutel 12-24 Std. im Kühlschrank marinieren. Rechtzeitig 3 Std. vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Das Gemüse putzen, grob zerteilen. Das Fleisch im offenen Topf mit etwas Rapsöl anbraten, je Seite ca. 10 Min. Tipp: Der Topf sollte nicht zu heiß sein und die Marinade vor dem Anbraten abgewaschen werden ! (Werde ich nächstes Mal befolgen !). Fleisch rausnehmen und warmhalten. Das Gemüse reingeben, ebenfalls anbraten. Fleisch, Rosmarin und Lorbeerblätter dazugeben (die Knochen mit reingeben, die Sauce wird dadurch kräftiger ! Ein Hund wird sich auch auf die Knochen freuen, um sie abzunagen zu dürfen !). Das Fleisch mit dem Bier und dem Gemüsefond ablöschen. Achtung, der Topf ist so heiß, dass es sofort kocht / spritzt. Einen Kerntemperaturfühler an der dicksten Stelle ins Fleisch stecken und den Topf verschließen. Bis zu einer Kerntemperatur von 65°C köcheln lassen. Ab und zu nachschauen und gegebenenfalls Flüssigkeit ergänzen, bei halber Zubereitungszeit den Braten wenden (den speziellen Deckelheber des Dutch Oven verwenden). Nach ca. 120 Minuten ist das Fleisch fertig, das Gemüse mit der Brühe und dem Bier zu einer dunkelbraunen, unglaublich intensiven Sauce verkocht. Das Fleisch wird wunderbar zart und saftig, außen mit einer intensiven dunklen und auch festen Kruste. Das Gemüse kann in der Sauce mit einem Mixstab püriert werden. Es wurde ein Dutch Oven 12″ tief verwendet, entspricht Petromax FT 9. Es sollten für unten 8 und oben 16 vorgeglühte Briketts verwendet werden ! Rechtzeitig (je nach Wetterlage und Qualität) neue Briketts vorbereiten und die verbrauchten ersetzen. Alternativ im Grill indirekt bei 180°C, oder im Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze köcheln lassen.

Den Braten in Scheiben schneiden, mit Serviettenknödel, Sauce und Rotkraut anrichten. Mit  Rotweinbirne und Preiselbeerkompott garnieren !

Zutaten und Zubereitung Serviettenknödel : Link folgen -> Serviettenknödel.

Zutaten und Zubereitung Rotkraut : Link Folgen -> Rotkraut.

Zutaten und Zubereitung  Rotweinbirne : Link folgen -> Rotweinbirne.

Guten Appetit wünscht Euer

grillpate

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE 3 (Zum Anbraten wurde die Sizzle-Zone verwendet !).  Alles was ihr zum Grillen braucht, auch Lodge und Petromax Dutch Oven und Zubehör, findet ihr bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171.

Info: Auf das Bild klicken !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s