Rezept Nr. 78 : Meine Soljanka aus dem Dutch-Oven.

IMG_5597 feuer_0114dutch-oven-ani-small[1]    grillpaTe

Hallo Grillfreunde,

heute gibt´s wieder einmal etwas aus dem Dutch Oven. Meine Tochter hat sich Soljanka gewünscht (ich hab´s schon einmal zubereitet!). Dieses Gericht wurde in Ostdeutschland oft gekocht, kommt ursprünglich aus Russland und ist eine Rezept-Hinterlassenschaft der roten Armee. Reste können dabei gut und schmackhaft verwertet werden !

Zutaten und Zubereitung : 

Originalrezept für 12″ Dutch-Oven : 2 Beinscheiben vom Rind, 2 Nackenkoteletts vom Schwein, 2 Cabanossi, 4 Zwiebeln, 2 Karotten (Möhren), 1 Glas eingelegte Tomatenpaprika (Sauerkonserve), 4 große Gewürzgurken, 5 Pimentkörner, Pfeffer und Salz, Paprika, Butterschmalz, Sauerrahm zum Servieren.

Es kann natürlich alles verwendet werden was da ist, in meinem Fall : Beinfleisch vom Rind, Schnitzelfleisch vom Schwein, Reste von Käsekrainer, Knackwürste (Fleischwurst), 2 kleine Zwiebeln, 1 Bund Lauchzwiebel, 3 Karotten und 3 Petersilienwurzeln, 1 Fenchelknolle, 2 Stangen Staudensellerie, gelbe und rote Paprikaschoten, 2 Knoblauchzehen, 100 g Bauchspeck geräuchert, 1 Glas Tomatenpaprika, Gewürzgurken, 8 Tomaten, 2 EL Tomatenmark, Pfeffer und Salz, Paprikapulver geräuchert und Edelsüß, Chili aus dem Chilischneider, Rapsöl, Sauerrahm zum Servieren.

Das Fleisch (es können auch Bratenreste sein) in einem Topf in Öl anbraten, mit 2 Litern Wasser auffüllen und 1 Stunde kochen lassen, bis sich das Fleisch vom Knochen löst. Das Fleisch in kleine Würfel schneiden. Die Tomaten kreuzweise einschneiden, in der heißen Brühe ziehen lassen bis sich die Haut löst. In kaltem Wasser abschrecken und die Haut abziehen. Tomaten in kleine Stücke schneiden. Die  Brühe für spätere Verwendung aufbewahren.

Für den 12 “ Dutch-Oven 24 Briketts vorglühen, 8 darunter, oben drauf 16 Briketts legen.  Je nach Größe der Kohlen sollten sie für 2 Stunden köcheln ausreichen, ansonsten rechtzeitig neue Kohlen vorglühen.

Im Dutch-Oven die nicht zu fein geschnittenen Zwiebeln, den gewürfelten Speck und den fein gehackten Knoblauch in Öl glasig anbraten, Tomatenmark zugeben und mitbraten. Das würfelig geschnittene Wurzelgemüse, die klein geschnittenen Gemüse (Fenchel, Staudensellerie und Paprikaschoten) mitbraten, abgetropfte und in Stücke geschnitteneTomatenpaprika und Gewürzgurken, die Tomaten, würfelig geschnittenes Fleisch und die in Scheiben geschnittene Wurst zugeben. Kurz anbraten und mit Fleischbrühe und Gurkenwasser aufgießen. Langsam, mindestens 2 Stunden lang, köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Chili gemahlen und wer mag mit den Pimentkörnern abschmecken. Die Soljanka sollte pikant-säuerlich schmecken, eventuell noch etwas Gurkenwasser zufügen. Beim Servieren auf jeden Teller einen Klecks Sauerrahm geben (darauf habe ich leider vergessen!).

Soljanka schmeckt aufgewärmt übrigens noch besser !

Tipp : Die Soljanka möglichst schnell aus dem Dutch-Oven nehmen. Der Säuregehalt lässt den Dutch-Oven sonst sehr schnell Rost ansetzen !

Dazu schmeckt knuspriges Baguette und ein kühles Bier.

Guten Appetit wünscht Euer

grillpate

Gegrillt auf Napoleon Gasgrill LE 3 (Zum Anbraten wurde die Sizzle-Zone verwendet !).  Alles was ihr zum Grillen braucht, auch Lodge und Petromax Dutch Oven und Zubehör, findet ihr bei Grill Heaven, 1230 Wien, Erlaaerstraße 171.

Info: Auf das Bild klicken !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s